Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Manuel O.


Basic Mitglied, Minden

windy

20D ~ 1/125 ~ f/9 ~ ISO 100 ~ Grauverlauf

Bin letzte Woche durch's Kornfeld gestapft und habe eine "windige Serie" gemacht...war nicht einfach, sich für ein Bild zu entscheiden, weil der Wind immer neue Formen in die Gräser treibt. Vielleicht lad ich demnächst noch ein weiteres hoch - ist so ein schönes Thema, was der Wind so antreibt: Die Windmühle, die Wolken am Himmel und die Gräser im Kornfeld.

Euch allen eine schöne Woche! :)

- keine farbverändernde EBV außer Gradiationskurven! -

Kommentare 199

  • Jens Bringewatt 5. September 2008, 11:12

    Noch besser als "even windier", da der Himmel noch teilweise heller ist.
    MfG Jens
  • d`A 12. September 2007, 10:58

    Sehr stimmungsvoll in Szene gesetzt, besser auch als das ganz dunkle Foto.
  • Patrick333 12. September 2007, 10:48

    Toll, das Gras im Wind ist klasse!

    MfG

  • Olaf HP5 27. Juni 2007, 22:22

    Unglaublich schön !

    greetz Olaf
  • Ein Motiv 5. September 2006, 14:19

    Klasse Arbeit, finds zurecht in der Galerie! :-)

    vG Thomas
  • TB FOTOSTYLES-Tom + Bianca 24. Juli 2006, 0:32

    Jawoll, genau da gehört es hin, absolut galeriewürdig !!
    Kompliment !
    VG
    Tom
  • Livy Baecker 20. Juli 2006, 15:04

    Es ist ja alles gesagt........genial !!! :-)

    Liebe Grüße
    Livy
  • Germano Rossi 13. Juli 2006, 21:23

    ganz ganz wunderbares foto!!!!
  • Art Is Hard 7. Juni 2006, 12:28

    +
  • André Bonn 3. Juni 2006, 16:27

    Wahnsinnig gutes Foto. Tolle Bearbeitung.

    Vg André
  • MF Photography 2. Juni 2006, 14:25

    da sag ich im Nachhinein doch glatt noch Glückwunsch zu deiser klasse Aufnahme & dem Sternchen nun abnei.
    Dramatische Dynamik Wurde denn der vordere Teil deinerseits ausgeleuchtet Manuel?
    Gruß -micha&niki-
  • strubbel-annie 2. Juni 2006, 13:35

    Ein Galerie-Bild dachte ich beim ersten Betrachten - und sehe, das ich zu spät komme - schon drin! ;-)))
    Hättest mein Pro gehabt.
    LG,
    Anja
  • Der TIEGER 2. Juni 2006, 11:11

    @I l m a r: *unterschreib*

    Allerdings ist der Unterschied beispielsweise zwischen Astia und Velvia ganz erheblich, eine mit neutralen Farben aufgenommene Datei in Richtung 'Velvia' zu drehen, ist keine Kleinigkeit. Und der Ektachrome 100 VS macht wieder ganz andere Farben...
  • PhotoArt Bergmann 1. Juni 2006, 23:13

    EBV hin oder her, ich finds geil!

    Und wer EBV mag oder auch nicht, der sollte mal unter GFX bei Wikipedia suchen, wenn das keine Künstler sind...... ich möchte wissen was daran schlecht sein soll! o_O ??

    lg
    Alex
  • J. Haase 1. Juni 2006, 20:56

    Für ein Pro ist es zwar schon zu spät, aber auch für mich ist es ein super Bild mit einer tollen Wirkung! Glückwunsch zum Sternchen!
    LG Jens
  • Ersen Mentese 1. Juni 2006, 19:59

    Ich find das Foto klasse !! Glückwunsch.
  • I l m a r 1. Juni 2006, 17:35

    es wird so gern davon gesprochen, daß auch die "puristen" in ihren dunkelkammern schon seit jeher manipuliert hätten.

    das stimmt nur in sofern, als da in der regel eher moderate maßnahmen angewendet wurden, wie z.b. ausschnitt, abwedeln, nachbelichten, kontrastveränderung durch papier- und/oder chemikalienwahl, etc. alles maßnahmen, die in Ihrer dezentheit und ihren eingeschränkten möglichkeiten einem heutigen ebv-anwender (ebv = elektronische bildveränderung:-) nur ein müdes lächeln entlocken würden.

    das ist aber entschieden etwas anderes, als die bildmanipulation, zu der heutige programmmöglichkeiten verleiten. es seien nur genannt wegstempeln, hinzufügen, spiegeln, kopieren, farb- und damit stimmungsveränderung bis hin zur unkenntlichkeit, u.v.m.
    nicht selten frei nach dem motto: wenn ich es mit dem fotoapparat nicht schaffe, ein bild zu machen, welches beachtet wird - mit der ebv kriegen wir´s schon hin.

    das gleichzusetzen mit der dunkelkammerära ist zynismus und eigentlich ein starkes stück.
    denn in der dunkelkammer wurde an einem an sich schon guten bild (sonst lohnte sich´s nämlich nicht) noch etwas herumgefeilt.
    heute kann programmtechnisch aus fast jedem langweiligen bild ein galeriebild gemacht werden...

    ach ja, puristen:

    bei solcher diskussion werden übrigens die wirklichen puristen gerne außen vorgelassen von der ebv-fraktion:
    alle die, die mit umkehrfilm arbeiten - denn dort ist fotografie wirklich pur weil
    nicht manipulierbar ...
  • MaTTis GroSS 1. Juni 2006, 17:16

    @Manuel O.:
    Ich find es großartig von Dir, dass Du das Original zum Probieren hochgeladen hast! Dafür 4 Sterne von mir!

    Schön, dass Du uns mal in die Zauberkiste schauen lässt. Jetzt weiß ich endlich, wie man die traumhaften Farben und die phantastische, geheimnisvolle Wolkenstimmung und auch den gemalten Bildcharakter hinbekommt. Hätte nie gedacht, dass ich nur 5 Minuten brauch, um vom Original auf die bearbeitete Version zu kommen. Ist ja genial, wie einfach das geht! *freu*

    @@@@@@@@@@@@@@@@ll,
    die es auch in PS ausprobieren wollen:

    • Feld auswählen (Lassoauswahl entlang der Horizontlinie)
    • Einstellungsebene ("Ying-Yang" im Ebenenmenü - F7) Gradiation erstellen
    • Durch das 9er-Feld links unten einen konkaven Viertelkreis legen
    • Im rechten oberen Feld gleicht die Kurve dann einer Funktion 3.Grades mit Sattelpunkt - Na, in Mathe aufgepasst? ;c)
    • Mit "OK" bestätigen

    Für den Himmel die Auswahl umkehren (Strg+Shift+I)
    • eine weitere Einstellungsebene Gradiation für den Himmel anlegen.
    • Gleicher Gradiationskurvenverlauf wie beim Feld und die Bildstimmung durch leichtes Verschieben der Kontrollpunkte anpassen.
    • Mit "OK" bestätigen

    ******************** Fertig! ************************

    In Bemerkung EBV nicht vergessen ;c)

    lG MaTTis

    P.S. Für Deine Stellungsnahme heute um 13:14 Uhr bekommst Du als Bildautor noch ein X-tra Sternchen von mir!

    P.S.S.: Ha, apropos Shift:
    Fragt die Mutter des Informatikstudenten am Telefon:
    "Mein Junge, wie sieht das Wetter denn bei Dir aus?"
    - "CAPS LOCK!"
    - "Hää?????!?"
    - "Na, shift ohne Ende!" :c))
  • Phillipp Gründel 1. Juni 2006, 17:13

    wow, endlich mal eine faire und konstruktive diskussion ohne ignores. das finde ich noch erfreulicher als das bild!

    gruß, phillipp
  • Momento Eterno 1. Juni 2006, 16:11

    Ich stimme im Wesentlichen hier mit den Aussagen der Metaknipserin und Michael Guntenhöner überein, die sich ja nicht widersprechen.
    Was hier unter diesem Foto Gegenstand meiner Kritik ist, sind drei Punkte:
    Der erste ist die Glaubwürdigkeit des Fotografen. Wenn ich unter ein Foto schreibe "keine EBV außer Gradationskurven", dann muss ich mich an dieser Aussage messen lassen und kann Bildmanipulationen wie das Wegstempeln von Bildobjekten nicht als Erbsenzählerei abtun.
    Der zweite ist die Qualität der Nachbearbeitung des Fotos.
    Für mich ist ein Naturfoto dann gelungen nachbearbeitet - ganz gleich wieviel EBV hierfür eingesetzt wird - wenn das Foto dadurch in seinen Schwachstellen optimiert wird und trotzdem seine natürliche Wirkung behält.
    Bei diesem Bild wurde künstlich eine Lichtstimmung geschaffen, die mich als Betrachterin irritiert (Das Licht scheint von hinten zu kommen - sehr tiefer Sonnenstand = lange Schatten - und eigentlich müsste der Schatten des Fotografen auf dem Bild zu sehen sein). Auf mich wirkt diese Lichtstimmung nicht wie eine dramatische Wetterstimmung, sondern einfach nur künstlich - hier ist für mein Empfinden aus dem eher unscheinbar wirkenden Originalnaturfoto durch EBV-Bearbeitung kein wirklich stimmiges Ergebnis entstanden.
    Der dritte Kritikpunkt ist für mich der Bildaufbau, für mich würde das Foto spannungsreicher wirken, wenn entweder dem Vordergrund mehr Raum gegeben würde oder alternativ dem Himmel.
    Freundliche Grüße
    Lea
  • Michael Guntenhöner 1. Juni 2006, 15:15

    @Der Metaknipserin
    Manipulation ist der innere Leim, der die Fotografie zusammenhält. Wenn ich mir einen Film, einen Entwickler oder ein Positivpapier aussuche, manipuliere ich. Selbst Kaufhausprints werden manipuliert. Natürlichkeit ist eine Illusion! Die Belichtung von Positivpapier durch einen Vergrößerer ist reine Manipulation. Ich bestimme die Bildwirkung...
    Nur - ob jede Manipulation auch eine Optimierung darstellt, dass wage ich auch zu bezweifeln.

    Ansel Adams hätte bestimmt EBV genutzt, aber mit Meisterschaft und Können. Und genau da werden sich die Geister scheiden - die einen können es und die anderen nicht. Ein Werkzeug ist immer so gut wie sein Benutzer.

    Verarmung befürchte ich nicht - eher Irritation - und manchmal kommt auch was Gutes bei raus.

    In dem Sinne
    Gruß
    Michael
  • Märchenonkel 1. Juni 2006, 14:17

    was solls..

    entweder mag mans oder nicht...

    missionieren und bekehren hat - außer einen haufen pfarrerskinder - noch nie was gebracht
  • Der Metaknipserin 1. Juni 2006, 14:12

    @Michael:
    Gegner der EBV ist hier keiner. Auch ist klar, daß die "puristische" Position nicht zu halten ist. Ob ein gutes Bild zwangsläufig manipuliert sein muß, bezweifle ich aber. Weil ich einen feinen Unterschied sehe, zwischen Retusche und Optimierung auf der einen, bzw. Manipulation und Verfremdung auf der anderen Seite. Das Erzeugen unmöglicher Lichtstimmung und die Freistemplung von Landschaftsdetails gehören für mich zu Zweiterem. Zudem denke ich (das ist eine Unterstellung), daß sie nicht im Sinne Ansel Adams gewesen wären.
    Wo hier das Problem und die Motivation hinter dem Problem liegen, hat Manuel besser beschrieben, als ich es könnte. Problem nenne ich deswegen, weil sich mir die Frage stellt, ob die Möglichkeiten der EBV in gewissen Bereichen (z.B. der Landschaftsfotografie) nicht faktisch eher zu einer fotografischen Verarmung als Bereicherung führen.
    Was die Notwendigkeit eines gut gestalteten Originals angeht, Zustimmung.

    LG,
    Metaknipserin
  • Manuel O. 1. Juni 2006, 13:52

    Interessante Diskussion :)
    Für die Erbsenzähler, die sich am Mühlenhügel hochziehen *g* hab ich dem Satz oben "keine EBV ausser Gradiationskurven" ein "farbverändernde" hinzugefügt.
  • EE 1. Juni 2006, 13:48

    Klasse gemacht!!

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Galerie
Klicks 21545
Veröffentlicht
Lizenz ©

Auszeichnungen

Galerie 31. Mai 2006
330 Pro / 169 Contra

Öffentliche Favoriten 3