Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Wenn die Geologie....

Wenn die Geologie....

1.729 10

Daniel Rödiger


Free Mitglied, Leipzig

Wenn die Geologie....

...nicht mehr mitspielt...

....dann fallen auch riesige Kohlebagger mal auf die Seite.

Am 29.08.2012 kam es im Tagebau Schleenhain zu einem Hangrutsch.
Der Kohlebagger wurde mitgerissen und auf die Seite gelegt.
Nun wird geforscht warum....

Kommentare 10

  • Kafarud 2. Februar 2014, 23:40

    Das hier ist zwar schon eine "olle Kamelle", aber ich kann hier keine "Sensationsgeilheit" erkennen.
    Wenn ich hier an so einige andere Fotos denke, zermatschte Tauben, Verkehrsunfälle usw da sage ich ganz klar, nicht hier!
    Aber dieses Foto hat durchaus seine Berechtigung in der FC.
    Tolle Doku und schönes Foto"
    Gruß
    Rudi
  • Daniel Rödiger 23. Oktober 2012, 5:23

    @Raoul: Danke für die interessanten News!
  • Raoul Brosch 23. Oktober 2012, 0:34

    Die Bergung der Geräte wird in den nächsten Wochen erfolgen.
    Mittlerweile wurde Bagger 1566 an die Unglücksstelle herangefahren, welcher die Stromversorgung und Fernsteuerung für das Fahrwerk von Bandwagen 811 sicherstellen wird. Per Fernsteuerung soll dann der Bandwagen, dem man bereits die Ausleger demontiert hat, herausgefahren werden.
    Danach wird man die Bergung des Bagger 1554 vorbereiten. Geplant ist auch hier, nach Herstellung eines angepassten Planums, den Bagger mittels Fernsteuerung vom 1566 aus, auf eigenem Fahrwerk herauszufahren.

    lg Raoul
  • Steven Kumor 5. Oktober 2012, 18:57

    Das ist wohl ein Totalschaden und haufen Schrott :D
    LG Steven
  • Raoul Brosch 4. Oktober 2012, 12:06

    Solche Bilder haben sehr wohl ihre Berechtigung, auch hier in der FC.
    Da es bei diesem Vorfall keinen Personenschaden gab und die Medien wie Zeitung und TV ebenfalls darüber berichten, sehe ich absolut kein Problem darin.
    Diese Bilder sind Dokumentation eines Ereignisses, das stattgefunden hat und das man auch nicht verschweigen muss.
    Die MIBRAG hat jedenfalls keine Probleme damit, der Aussichtspunkt, unterhalb dessen der Bagger liegt, wurde für die Öffentlichkeit wieder freigegeben, so dass auch jeder dort fotografieren kann und darf.
    Was ist übrigens an diesem Bild problematischer, als an Bildern von den abgerissenen oder überbaggerten Orten? Das gehört alles zum Bergbau dazu.
    Zu DDR-Zeiten wäre man für das Fotografieren an diesen Orten oder dieser Rutschung sicher in den Bau gegangen, aber diese Zeiten sind glückicherweise vorbei und man muss hier auch nichts verheimlichen. Wie gesagt, es gab keinen Personenschaden, das Gerät steht nur schief.
    Verstehe nicht, das manche Leute damit Probleme damit haben, wenn man solche Bilder hier zeigt.
  • Lisa Rödiger 11. September 2012, 10:38

    Klasse Bild ;)
    Schon unglaublich das so ein Riese einfach umfallen kann.
  • Daniel Rödiger 8. September 2012, 16:37

    @Udo: Wo habe ich Sensationsgeilheit zum Ausdruck gebracht? Diesen Vorwurf finde ich sehr unpassend! Ich bin oft in renaturierten Gebieten unterwegs um Tiere und Landschaft zu fotografieren.Da gehört sowas mit dazu.Es ist niemand zu Schaden gekommen und ausserdem, in meinen Augen, kein Unfall im herkömmlichen Sinne.Und wenn das Bergbauunternehmen an der Aussichtsplattform des Tagebaus sogar Zettel und Beschreibungen zum Hergang des Ereignisses macht dann kann es ja so schlimm nicht sein das ganze abzulichten.
  • lausitzerbergbau 8. September 2012, 13:37

    Diese Art Bilder haben hier nach meiner Meinung nichts zu suchen absolut unverständlich für mich diese sensations Geilheit nach den besten Bildern und dann nicht wie ab ins netzt damit.
    Glück Auf Udo
  • Andreas Beier 7. September 2012, 18:33

    klasse bild !
  • Thomas Kratz 7. September 2012, 17:58

    Das wird ein Spaß das Ding wieder aufzustellen!!!

    Schönes Dokufoto!
    LG
    Thomas