Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Olaf Herrig


Free Mitglied, Strausberg

Vroni Fischer

Gestern war bei uns wieder einmal Kultur angesagt. Die Sparkasse MOL sponsort mehrmals im Jahr Veranstaltungen und gestern hatte sie zu einem musikalisch-literarischen Abend eingeladen. Dabei wurden die bis dato prominentesten Künstler präsentiert - Veronika Fischer und Gisela Steineckert. Gleich mir waren dabei wohl die meisten Besucher wegen Vroni gekommen. Sie wünschte uns einen Guten Tag, sang Titel ihres aktuellen Albums, sang aber auch ihre Version von "Killing Me Softly" und lag Gras kauend auf der Wiese. Nur eine Schneeflocke wollte sie an diesem Abend nicht sein, für mich der einzige Wehmutstropfen dieses Abends. Im Wechselspiel mit den Texten von Gisela Steineckert war es ein großes Erlebnis!

Für alle die mit Veronika Fischer nichts anfangen können: Ihre Karriere begann Anfang der 70er in der damaligen DDR und sie gehörte mit zu den Stars bis sie die DDR verließ. Ihre Fans von damals sind ihr bis heute treu geblieben. Gisela Steineckert ist Lyrikerin, vor allem bekannt als Lied- und Schlagertexterin.

Kommentare 7

  • To To 24. Juli 2006, 22:04

    veronika fischer kannte und mochte ich auch hier "tief im westen" :-)
    sehr schön getroffen!
    viele grüße
    torsten
  • Dagmar Fuchs 24. Juli 2006, 7:09

    Ich kenne Vroni natürlich auch sehr gut und habe mehrere CD´s von ihr, teils mit den "alten" bekannten Titeln und auch mit neuen. Ich beneide Dich um dieses Erlebnis. Habe es selbst leider noch nicht geschafft, obwohl sie desöfteren auftritt. Ein schönes Foto, dass sie so zeigt, wie man sie eben kennt.
    lg Dagmar
  • Trautel R. 24. Juli 2006, 6:42

    nicht gegen deine gelungene aufnahme, aber hier schließe ich mich joachim und karsten voll an. immer wieder erstaunt bin ich darüber, wie viele "verfolgte" es jetzt gibt, die jedoch mehr rechte als der normale ddr-bürger hatten.

    lg trautel
  • Karsten M 23. Juli 2006, 19:15

    Ich kann mich Joachim nur anschließen bei beiden Dingen: Das Bild ist super aber mit ihr als Künstlerin stehe ich etwas auf Kriegsfuss. Mich ärgern solche ehemaligen DDR-Künstler die lange öffentlich sogar hurra gerufen haben und ständig im Radio liefen und dann weil sie nicht genug bekommen konnten in den Westen gingen. Jetzt tönen sie was mit Verfolgung- echt da finde ich Leute echt gut wie Silly die offen auch Kritik übten und in der DDR blieben.
    VG Karsten
  • Karlheinz Walter Müller 23. Juli 2006, 18:02

    Ich gehöre zu denen, die mit ihr nichts "anfangen" können ;-) Liegt vielleicht auch daran, dass ich ein "Schlagermuffel" bin ;-)
    Gruß Walter
  • Joachim Kretschmer 23. Juli 2006, 16:19

    . . . ein schönes Foto, life . . . .
    Auch ich bin immer ein Freund ihrer Musik gewesen, auch der guten Texte wegen. In letzter Zeit muß ich aber Abstriche machen, denn, nachdem ich von ihr hörte, wie "verfolgt" sie gewesen sei . . . da fehlt bei mir das Verständnis, denn ihr ging es doch bestens . . . VG, Joachim.
  • Klaus Kieslich 23. Juli 2006, 10:24

    Eine gute Szenenaufnahme !
    Gruß Klaus