Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Silke Schuller


Free Mitglied

Verquirlt 2

Dies ist das zweite Bild, daß auf die selbe Art und Weise aufgenommen wurde. Obwohl es ein ähnliches Motiv ist, wirkt es doch bei einem dunklen Hintergrund ganz anders.

Kommentare 3

  • Hans-Wilhelm Grömping 30. August 2001, 11:09

    Mir gefallen beide verquirlten Bilder von dir gut; dieses besser, weil das andere nicht so scharf ist.Die Bilder sagen mir u.a. deshalb so zu, weil sie ein Beispiel für die Vielzahl von reizvollen Motiven sind, die die Natur parat hält. Hier ist es nicht Spektakuläres, nichts Großartiges - aber doch etwas, was fesselt und interessant zum Betrachten ist. Darauf aufmerksam zu machen heißt auch den Blick zu schulen!Schön! Gruß Hawi
  • Britta Bartelt 30. August 2001, 10:45

    Hi Silke,
    mir gefällt diese Foto auch besser als das erste. Der Hintergrund bildet einen schönen Kontrat und die Rebe ist auch schärfer getroffen. Und der Bildaufbau hebt sich von dem sonstigen "Motiv in der Mitte" schön ab. Ich stimme Chris zu, das vermittelt etwas von Unendlichkeit.
    Gruß,
    Britta
  • Chris Kaut 30. August 2001, 10:24

    Hallo Silke
    Dieses gefällt mir besser von den zwei Bildern. Hat irgendetwas, wenn mans abstrakt anguckt, von der Unendlichkeit. Das eine Ding verschwindet am Bildrand, kommt wieder und verschwindet dann endgültig ... irgendwohin ... ein recht philosophisches Bild, wenn man vom eigentlichen Motiv absieht
    Gruss Chris