Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Brigitte Rosenbach


Free Mitglied, Königswinter

Vernazza

... auf der kleinen Piazza von Vernazza gehen Touristenleben und Einheimischenleben völlig ineinander über - oft ist es einfach zuviel.


Kommentare 17

  • Robert Audersetz 27. Februar 2011, 17:27

    Ein schönes und vor allem farbenfrohes Foto. Ein schwarzer Rahmen könnte aber die Wirkung noch weiter verstärken.

    LG
    Rob
  • Annelie S. 27. Februar 2011, 12:26

    Nicht nur ein gutes Dokument der Lebensumstände der Menschen dort, auch fotografisch gut erfasst die marode, aber farbkräftige Fassade mit dem bunten Umfeld der Schirme. Die Frau gehört wesentlich dazu als Beobachterin des Treibens, das wir auf der Straße erahnen.
    Mir gefällt der Ausschnitt unten durchaus auch, der in der Reduzierung allein farblich und kompositorisch gut wirkt.
    LG Annelie
  • Christa D. 27. Februar 2011, 11:27

    was für Farben - ein Bild zum Verweilen! lg Christa
  • Jacky Kobelt 26. Februar 2011, 23:51

    kunterbunte und farbenfrohe Stadtidylle
    Kompliment
    Jacky
  • Walter Domenig 26. Februar 2011, 22:35

    gelungenes Foto, passender Text - mein Kompliment. LG aus dem Süden - Walter
  • Frank Sensel 26. Februar 2011, 0:34

    Ein gut komponiertes, sehr stimmungsvolles farbenfrohes Bild, das südliche Flair wunderbar eingefangen!
    Gruß Frank
  • Brigitte Rosenbach 25. Februar 2011, 23:09

    @Carlos: Vernazza war für uns nur Zwischenstopp auf Küstenwanderungen. Es spielt sich dort so ab, dass alle paar Minuten die Züge oder Boote neue Touristenmassen ausspucken, die den kleinen, engen Ort förmlich aufsaugen...sie sind überall. Ich hatte den Eindruck, dass sich die Einheimischen ziemlich gelassen mit dieser Situation arrangieren. Viele leben ja auch vom Tourismus, haben die schwere Arbeit im Weinberg dafür aufgegeben. Für mich kein Ort zum Wohnen, unser Standquartier lag außerhalb der Cinque Terre in einem kleinen Weiler...;-)
    @Wolfgang: Da geb ich dir uneingeschränkt Recht.
    @alle: Danke fürs Interesse!

  • Diamonds and Rust 25. Februar 2011, 21:39

    wem zuviel?
    Dir, den Einheimischen, den Touristen oder allen?
  • Wolfgang Rupprecht 25. Februar 2011, 20:51

    Dieser Blick auf die Fassade des Hauses gestattet einen kurzen Einblick in den Alltag seiner Bewohner. Hier gefällt mir besonders die alte Dame, die oben aus dem Fenster (auf den Trubel?) schaut. Im verlinkten Bild fehlt mir die Beziehung.
    VG
    Wolfgang
  • Detlef Schieberle 25. Februar 2011, 18:20

    Eine sehr schöne Bildkomposition.
    vG Detlef
  • Udo P. 25. Februar 2011, 17:45

    ich mag diese stimmung, die menschen im süden haben uns einiges voraus.......
  • Knut Geissler 25. Februar 2011, 17:01

    Ein sehr schöner Blickfang ist diese farbenfrohe Hausfassade mit den bunten Schirmen davor.
    Auch der andere Schnitt hat seine Reize.
    LG Knut
  • anna-linn 25. Februar 2011, 10:01

    Wunderbar! Dieses Farbenspiel und das leicht Marode passt perfekt z usammen ;o)
    Liebe Grüße, Andrea
  • lettenbuck 25. Februar 2011, 7:13

    Diese Farben faszinieren...lg
  • Frederick Mann 25. Februar 2011, 6:15


    color galore