Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas Seidel


Free Mitglied, Königswinter-NBH

Unter Buchen sollst Du suchen

Nach Ostern findet man vielleicht mit anderen Augen

Annäherung an Fundstücke
Annäherung an Fundstücke
Andreas Seidel

(hier steht mehr dazu)

Kommentare 17

  • Heinz-Josef Franken 14. Dezember 2013, 11:23

    Sehr schön arrangiert, gefällt mir, besonders die Farben kommen hier gut zur Geltung.
    VG.H-Josef
  • Andreas Seidel 23. September 2013, 9:10

    @ fixie67: Dabei sind die großen Rehaugen doch sprichwörtlich. :)
  • fixi67 21. September 2013, 8:32

    Eine tolle Präsentation von diesem Schädel. Also auf Reh wäre ich da jetzt nicht gekommen. Diese riesen Augenhöhlen irritieren etwas.
    LG fixi67
  • LindeA. 28. Juli 2013, 9:48

    Ein wunderbares Still-Leben, mystisch und geheimnisvol!

    LG
    Linde
  • Andreas Seidel 23. Juni 2013, 22:38

    @ Ingeborg: am Blankenbach, zwischen Uthweiler und Niederbuchholz. Fürs etwas Gröbere: zwischen Oberpleis und Hennef. Fürs ganz Grobe: rechtsrheinisch in der weiteren Umgebung von Bonn/Königswinter. Deutschland. Europa. Welt der Menschen. ... :))
  • Ingeborg K 23. Juni 2013, 16:55

    Ein sehr interessantes Foto. Wo hast du dieses Sklett denn gefunden?
    LG Ingeborg
  • Andreas Seidel 13. Mai 2013, 20:49

    @ Ingeborg: Naja, jetzt ist es meiner (mit Ehrenplatz) - und ich bin ein Mensch :)
    @ Pia: danke der Nachfrage. In meinem bisherigen Leben war ich noch nie 5 Wochen krank. Mir gehts prächtig! Das "leider" habe ich nicht ganz verstanden. Leider! :)
  • Pia Pohl 10. Mai 2013, 22:04

    der herr der ringe ........
    ja klar - die triologie ist ja abgedreht (leider)
    - aber ich hoffe, es geht dir wieder gut?

    schönes WE wünscht pia
  • Ingeborg K 1. Mai 2013, 22:25

    Ein interessantes Foto ist das. Aber zum Glück ist es nicht der Kopf eines Menschen.
    LG Ingeborg
  • Andreas Seidel 18. April 2013, 17:06

    @ Marina Luise: Reif steht für:
    a) Eigenschaft von Früchten, siehe Fruchtreife
    b) weiße Spitzen eines Gamsbartes
    c) bogenförmiges Teil zum Halten der Haare und als Schmuck, ...
    d) Reif, ... Begriff in der Jägersprache für Hirschfährte
    e) ... Eiskristallbildung auf kalten Gegenständen, ...
    f) Reif (Einheit), altes Maß
    g) Reif (Rennwagen), Hersteller von Sportwagen
    h) rundes Spielzeug, siehe Reifen (Spielzeug)
    i) Metallband, siehe Reifkloben
    j) Band zum Zusammenhalten von Holzfässern, siehe Reifschneider
    k) rundes Schmuckobjekt, siehe Ring (Schmuck) und Armreif
    l) als Skala ein mit Ziffern versehener Kreisring (Zahlenreif) ...
    m) grauweißer Belag auf Schokoladewaren, Zucker- und Fettreif
    vgl.wikipedia/Reif
    Na sowas. Soviele Bedeutungen, die ich nicht kannte. Danke Dir für den Schups zu Steigerung der Bildung. Du meintest d) oder k)? :))
    @ Sigrun: Naja, in gewisser weise habe ich diese "Opferstelle" selbst eingerichtet zur Opferung meiner Zeit.
    Aber weder habe ich den Ring selbst geschmiedet, noch dem Baum gesägt oder das Reh getötet. Alle drei sind Fundstücke, gewissermaßen leichte Beute für meine suchenden Augen. :))

  • Sigrun v.K. 18. April 2013, 11:54

    Spannende Geschichte! Klingt zum Glück harmloser als mein erster Gedanke bei der Bildbetrachtung - nämlich, dass es sich hier um eine Opferstelle handeln könnte.
    :-)
    LG Sigrun
  • Marina Luise 11. April 2013, 17:45

    Ein interessanter Fund - hätte ich nicht als Rehschädel erkannt! Aber wem gehört der Reif! Zusammen erzählen sie fast eine Legende! ;)
  • Andreas Seidel 6. April 2013, 22:05

    @ D-jay: Danke. Zumal ich sehe, dass Du dem Pfad zum Fundstückbild gefolgt bist, in dem sich die Bearbeitung auf die Zusammenstellung der drei Etappen beschränkt hat.
    @ Dieter: Die Bezeichnung "Gothic" gehört zu jenen Begriffen, deren tiefere Bedeutung zu erfassen meine Abneigung bisher verhindert hat. Ich hab jetzt mal schnell nachgeschlagen ...
    Glück (etwas finden) und Tod (Schädel) sind für mich normale Alltags-, Allerwelts- und Lebensthemen. Dafür muss ich keiner Subkultur anhängen . .
    Danke für den Jutta Luft Tip. Hab sie angeschrieben.
    @ Engel Gerhard: Ich verwerte nicht alles. Keine Getränkedosen, keine Zigarettenkippen, keine niedlichen Tierbabys, keine Passanten-Abschüsse. Buchenholz ist klasse für Tischplatten und Kamin.. Buchenblätter lecker. Buchenstämme sind muskulös und feinrindig.
    Ich habe mich über den Fund eines (Reh)schädels sehr gefreut. Er hat mir einen schweren Tag erleichtert. Er liegt jetzt geachtet an einer mir wertvollen Kiefer. (Vielleicht schreckt er ja die lebenden Rehe von Verbiss ab - die sind derzeit gnadenlos.) Wenn jemand sich zutraut, anhand der Oberkieferzähne das Geschlecht zu bestimmen, kriegt der Schädel sogar einen Namen. :))
    @ Ute: Ich vermute ja, dass es ein Reh ist. Und in der umgebung wird gejagt. Möglicherweise hat ein angeschossenes Reh sich unter Buchen entkräftet niedergelassen. (Übrigens lag da in der Nähe noch ein Stück eines Rinderschädels.) Nun sind Schüsse und Gewitter für Rehe vielleicht ähnlich - für Menschen sind sie leicht auseinander zu halten. Die Buchen sind an beidem nicht schuld.
  • Ute K. 6. April 2013, 21:29

    Bisher dachte ich immer unter Buchen sollste dich unterstellen bei einem aufziehenden Gewitter, scheint wohl doch nicht zu funktionieren, wenn man dann irgendwann sowas findet :-)))
    lg, Ute
  • Engel Gerhard 6. April 2013, 7:52

    du allesverwerter duuh
    lg
    gerhard
    p.s.... darum meide ich buchen... also erst seit ich diese seite von dir kenne..
  • smokeonthewater 5. April 2013, 21:59

    Ein Gothic-Stillleben!
    Zur Identifizierung des Schädels empfehle ich Dir die absolute Expertin Jutta Luft
    LG und gute Besserung
    Dieter
  • D-jay 5. April 2013, 21:12

    Eine exzellente Darstellung Andreas!
    Die Bea ist passend.
    Ich wünsch dir eine gute Besserung.

    Liebe Grüsse,
    D-jay