Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Georg Reyher


World Mitglied, Waiblingen

Unruhige Zeiten

sind angebrochen am Heimatsee für unseren Stargast, den kleinen Eistaucher.
Das Schwanenpaar ist von der nahen Rems zurück und der arme Eistaucherjungvogel wird nun stetig vom Schwanenmännchen gejagt. Kaum, dass er auftaucht startet der Schwan wild mit den Flügeln schlagend zur Jagd. Natürlich ist der Eistaucher immer schon schnell abgetaucht, es könnte ihn allerdings so stressen, dass er vielleicht den Heimatsee nun schon rasch verläßt, wäre schade.

Kommentare 5

  • Pe.Ha.Ha.Be. 14. Januar 2012, 19:36

    Super stark eingefangen.
    Lg Petra
  • roland gruss 14. Januar 2012, 18:21

    gelungene momentaufnahme
    ein ruhiges und sonniges wochenende
    lg roland
  • Georg Reyher 14. Januar 2012, 16:53

    @ j.Lange: Das Licht war gerade ausreichend gut. Mit Blendenvorwahl/ Zeitautomatik. Durch Spotmessung und dann noch das helle Gefieder, so kommt so ein Ergebnis/ solche Werte zustande.
    LG
    Georg
  • J.Lange 14. Januar 2012, 16:41

    Sehr schöne Flugaufnahme gut getroffen.Aber mit ISO 200 und 1/2500s bei f6,3 wie geht dasLG:Jürgen
  • Beat Götschmann 14. Januar 2012, 14:31

    ehr schön wie du die dynamik dieses Höckerschwanes festgehalten hast.
    lg beat

Informationen

Sektion
Ordner Talaue Waiblingen
Klicks 305
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 40D
Objektiv ---
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/2500
Brennweite 235.0 mm
ISO 200