Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ike B.


Pro Mitglied, dem Kreis Dithmarschen/SH

Tiere im Schmerz......

....oder vonwegen, ach sind die niedlich.....


Der Geichtsausdruck des vorderen Lammes kann wohl deutlicher nicht sein:


Auch Wochen nach dem Schwanz kupieren schmerzt die Wunde noch.

Jeder möge sich einmal vorstellen, wie heftig dieser Schmerz am Schwanzstummel bei Frosttemperaturen und eisigen Winden sein muss, an dem noch kein neues Fell nachgewachsen ist - noch wund vom Abschneiden......!!!

Diese leidige und gruselige Tradition wird bei den weiblichen Lämmern von den Schäfern gemacht (ohne Betäubung ! ) mit der Begründung, die späteren Mutterschafe würden dann leichter und sauberer lammen und es käme dann weniger zu Infektionen etc. Wenn man den Schwanz (der eh kurz ist bei Schafen) nicht abschneiden würde, wäre er oft mit Kot beschmutzt und so ein Risiko bei der Geburt der Lämmer.

Ich halte das wirklich für Schwachsinn. "Der liebe Gott" hat den Tieren nicht umsonst Schwänze gegeben u.a. zur Fliegenabwehr.
Bei diesen benannten Schafen hier können sich Fliegen und Mücken ungehindert an After und Scheide zu schaffen machen; kein Schwanz kann helfen zur Abwehr.

Da es in Dithmarschen meist auch an Bäumen auf den Weiden fehlt, können sich die Tiere auch nicht dort den Allerwertesten scheuern, wenn's juckt.

Solche unsäglichen Schwanzkupier "Traditionen" im aufgeklärten Europa halte ich einfach für dumm und ignorant - von der fehlenden Tierliebe und dem Wissen um die Sinnhaftigkeit der Schöpfung einmal abgesehen.

Und darüberhinaus erfüllt es nach meinem Verständnis auch den Tatbestand der Tierquälerei, denn die Lämmer werden nicht (örtlich) betäubt beim Kupieren und bekommen auch kein Schmerzmittel!

Kommentare 8

  • Axel Sand 6. April 2013, 20:43

    Ich stimme Dir in vollem Umfang zu.
    Bei Hunden wurde es auch erst vor wenigen Jahren verboten und für mich ist es ein Skandal, das es weiterhin praktiziert wird.
    Begründungen gibt es immer wieder, da sind wir Menschen ebenso erfindungsreich wie bei der Barbarei.
    Gruß
    Axel
  • Ike B. 6. April 2013, 20:16

    Hi Jessi und danke für Deine AM.
    Ich weiß um das Mulesing, habe es hier aber extra nicht erwähnt, um "in Deutschland" zu bleiben....
    Ja, es muss schon lange dringend ein Umdenken her, das sehe ich auch so!
    Deshalb auch dieses Foto...um aufzuzeigen und wachzurütteln....
    LG
    Ike
  • katzenstube 6. April 2013, 19:49

    Für mich als Tierfreundin und auch -schützerin ist es ein absolutes Unding - wie so vieles in der Agrar°Wirtschaft°, in der es natürlich wie in jeder Wirtschaft nur um Geld geht! Nur hier sind die Produktionfaktoren Tiere und es muss ENDLICH ein Umdenken stattfinden. Ich sage nur "betäubungslose Kastration von Ferkeln in der Schweinemast"!!!!

    In der Freilandhaltung von Schafen gibt es aber definitv ein Problem mit dem Afterbereich und es geht noch perverser:
    http://www.tierschutzbund.de/schafe_mulesing.html
    Mal "mulesing" googeln - aber Vorsicht nix für schwache Nerven!

    Es ist traurig und unfassbar und ich sage "Danke" für diese Fotodokumentation!!!!!

    Jessi aus der katzenstube
  • Elke H.R. 6. April 2013, 19:42

    Was der Schäfer wohl sagen würde wenn man ihm ein Körperteil einfach abschneidet ?
    Ich finde das eine riesige Sauerei und im Bereich Tierschutz müsste sich,auch in Deutschland,noch sehr vieles verbessern !
    LG Elke
  • Crosland marie 6. April 2013, 18:52

    TRes belle photo et belle armonie des couleurs
    Marie
  • Ike B. 6. April 2013, 18:22

    Hi Kerstin,
    ich werde mich mit diesem Thema u. Dokufoto zumindest einmal an die zuständigen Behörden und guten Tierschutzorganisationen wenden.
    Schaun wir mal, was ich für Antworten bekommen werde....
    LG
    Ike
  • Foto-Gräfin-Siegel 6. April 2013, 18:20

    Das ist ja echt grausam, habe ich garnicht gewusst.
    Es muss wirklich schlimm dür die Kleinen sein und das mit dem Schwanz für die Fliegenabwehr ist doch bei jedem Tier, was auf der Weide ist sehr wichtig ...
    Kann das nicht mal geregelt werden?

    LG Kerstin
  • Kerstin und Diddi 6. April 2013, 18:15

    Oha, das liest sich grausam und für mich war diese Information neu.
    Danke für Foto und Aufklärung.
    LG Diddi

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 384
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz