Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

Sonnenaufgang in den Bergen

Blick von Göfis/Vorarlberg (Balkon meines Freundes Charly) Richtung Osten.
Links oben sind noch die letzten Häuser von Übersaxen zu sehen.
Rechts darunter der "Spiegelstein", eine kleine Kletterwand - da habe ich seinerzeit noch eine Feuerlilie gefunden.
Der neblige Einschnitt in Bildmitte führt nach Satteins mit dem Schwarzen See, einem LIbellenparadies!
Der runde Berg links ist einer der Vorberge des Hochgerach, den ich als Kind mit einem Onkel "bezwungen" habe.
Rechts auf dem langgestreckten Rücken liegt die "Heidenburg", eine aus mehreren Turmresten bestehende Römerburg, früher als das mittlerweile bei Feldkirch gefundene, lange verschollene Clunia bezeichnet, für das man es gehalten hatte. Clunia wird weiter ausgegraben - es war eine Straßenstation der Römer auf dem Weg in den Süden.
Auf der Heidenburg habe ich als Kind eine italienische Münze aus viel späterer Zeit gefunden: "UN SOLDO" stand drauf - und die Jahreszahl 1777.
In dem Wald gab's auch die erste Laub-Zigarre, von der man allerdings nur einige wenige Züge überleben konnte . . .
Heute findet man auch Schwarzwild dort, das es erst seit einigen Jahren gibt.
Als KInder haben wir unterhalb der Heidenburg oft gespielt. Es gibt da eine Höhle, die für uns nach Steinzeit aussah. Der Blick Richtung Rheintal macht es gar nicht so unwahrscheinlich, daß sie von unseren Vorfahren bewohnt war - sicher konnte man schon von weitem die Mammuts und Wildpferde sehen . . .
Darin habe ich mal einen KIeselstein gefunden, der eigentlich da gar nicht hingehört; vielleicht ist es einer der "Kochsteine", die man in steinzeitlichen Lagen oben auf dem Rücken gefunden hat (sie dienten nach Erhitzung im Feuer dem Kochen in irgendwelchen Gefäßen). Und wer sollte einen KIeselstein aus dem Rhein- oder Ill-Bett nach oben tragen und dort in der Höhle liegenlassen?
Die Nadelholz-Säbelschrecke von der Heidenburg ist die einzige geblieben, die ich jemals gefunden habe - eine seltene Heuschreckenart, von der man noch immer nicht genau weiß, wie sie lebt. Mein Sohn Tommy hatte sie gefunden; ich höre ihn noch rufen "Papa, komm mal schnell, hier ist was großes Buntes . . .!"

Kindheitserinnerungen und Zukunftspläne - langweilig ist es dort nie - einfach nur wunderschön!

13.10.2013

Kommentare 7

  • Haron Jones 1. November 2013, 15:23

    Sehr schön sind alle Deine Bergaufnahmen geworden.
    Hier hattest Du richtig tolles Licht !
    War sehr interessant Deinen Text zu lesen,
    verstehe jetzt sehr gut, warum es Dich dort hinzieht.
    Sooo viele schöne Erinnerungen...eines Tages wird es soweit sein :-)
    LG Claudia
  • Manfred Altgott 17. Oktober 2013, 13:19

    Hallo Thomas,
    Das was einem Menschen reich macht, ist nicht das Geld, sondern die Erinnerungen,
    Viele Grüße,
    Manfred
  • tiedau-fotos 17. Oktober 2013, 7:30

    Das Bild zeigt die Schönheit die Du beschreibst. Und wir sehen wie sehr es dich dorthin zieht und hoffen dass Du dort etwas findest. Wir wünschen Dir dort eine schöne Zeit und die Erfüllung deiner Sehnsüchte
    lieben Gruß Uli + Elke
  • Daniela Boehm 16. Oktober 2013, 23:04

    Eine echte Augenweide ... LG Dani
  • kgb51 16. Oktober 2013, 22:43

    Feine Landschaft mit großer Geschichte.
    LG Karl
  • Wolfg. Müller 16. Oktober 2013, 22:22

    Hervorragend, an was Du Dich alles erinnern kannst und uns hier in Kurzform mitteilst. Das ist doch schön für Dich, so etwas noch in Erinnerung zu haben, auch wenn es mal Negative sind. Super.
    -Das Langzeitgedächtnis bei Alten ist meist gut :-))
    Aber ehrlich, tolle Sachen hast Du erlebt.
    Gruß Wolfgang
    Äh, pardon, Deine Aufnahme von dieser schönen Gegend ist Dir natürlich auch perfekt gelungen.
  • Melly84 16. Oktober 2013, 22:06

    Schöne stimmungsvolle Aufnahme.
    vG Melly

    (sent via fotocommunity Android App)

Informationen

Sektion
Ordner Landschaften
Klicks 425
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera D-LUX 3
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 6.3 mm
ISO 100