Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
459 37

christine frick


Pro Mitglied, Ravensburg und bella Italia

Seltsam ....

... im Nebel zu wandern ....

H.Hesse

Kommentare 37

  • Wolf Schroedax 11. Mai 2012, 10:19

    .. einsam ist jeder ....
  • Gabriele Sieg-Ewe 8. Mai 2012, 19:02

    Ich liebe dieses verheissungsvolle Morgenlicht, dass sich seinen Weg durch den Nebel erkämpft!

    Lieben Gruß
    Gabi
  • Nicole Nanu 27. April 2012, 18:08

    kommt auf den Nebel an. dieser hier verbreitet eine sehr schöne und angenehme Stimmung.

    Liebe Grüße,
    Nicole
  • warth 25. April 2012, 20:54

    ... aber gut.
    LG warth
  • Stefan Kiep 25. April 2012, 18:34

    Ein sehr feine Stimmung
    Super
    Liebe Grüße,
    Stefan.
  • Peter Hasler 24. April 2012, 14:16

    Der Nebel gibt Geborgenheit und Raum für unbeschränkte Fantasie - sensible Aufnahme !!
    Gruss Peter
  • Hans-Joachim Reiter DVF 23. April 2012, 23:31

    Das stimmt, es hört sich seltsam an, wenn Jemand sagt, er oder sie ist im Nebel gewandert! Denn man hat kaum Aussicht auf die Landschaft, und man denkt dann logischerweise, es ist seltsam im Nebel zu wandern.

    Aber wer mit wachen Sinnen im Nebel wandert, wird mit den Ohren seine Umgebung sehr deutlich erfahren, wie sein Umfeld aussieht. Die Geräusche sind intensiver in der Wahrnehmung. Die Atmosphäre ist gespenstig und geheimnisvoll, sodass das Wandern im Nebel auch ein Erlebnis, ein kleines Abenteuer ist. Und wie aus dem Nichts tauchen Gegenstände und Objekte, wie in Deinem Bild das Bootshaus mit dem Steeg, aus dem Nebel in den Sinn des Sehens. Es sind kleine Überraschungen, wenn man die Umgebung nicht kennt.

    Und so wird vielleicht Hermann Hesse im "Wandern im Nebel" etwas Seltsames sehen!

    Deine Fotografie überträgt diese Empfindungen, das Seltsame und das aus dem Nichts kommende im Nebel
    in idealer Weise. Es ist ein Bild, das Lust macht auf Entdeckungen!

    Liebe Grüße, Hans-Joachim!
  • Mohn-Blume 23. April 2012, 18:50

    ein stilles bild... sehr eindrucksvoll...
    lg loni
  • Jola Bartnik-Milz 23. April 2012, 17:39

    Sieht aber (von meinem Sessel) sehr gut und interessant aus
    Gruß Jola
  • Alexandra Baumgartner 22. April 2012, 16:11

    Eines meiner Lieblingsgedichte von H. Hesse, toll zu diesem Bild......sehr geheimnisvoll...
    glg Alex
  • tommY s. 22. April 2012, 13:54

    seltsam so allein.
    ..........
  • Diana von Bohlen 22. April 2012, 10:51

    ganz feine Lichtstimmung!

    TOLL!

    LG Diana
  • UlliB. 22. April 2012, 9:17

    ... und doch hell und freundlich hält das Pfahlhaus die Front wie ein Gesicht in die Sonne... ein schöner Augenblick!
    Grüße von Ulli
  • Bernhard Monzel 22. April 2012, 8:04

    ..und doch so schön, weil es mich zu mir bringt...
    fein
    lg bernard
  • Edina Stojan 22. April 2012, 7:06

    ....durch Nebel wandern ist schön!!
    Feines Foto!!

Informationen

Sektion
Ordner See
Klicks 459
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-G1
Objektiv ---
Blende 9
Belichtungszeit 1/640
Brennweite 14.0 mm
ISO 100