Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
323 5

Hartmut Willfahrt


Pro Mitglied, Mark Brandenburg

"Seilschaften"

Nicht zu verwechseln mit den "Seilschaften" der Berliner PDS, die von vielen alten Mitgliedern der ehemaligen SED, der Staatspartei der DDR, gegründet wurde - oder doch?
Jedenfalls zeigt das Bild einen Ausschnitt des Atriums der BVG (Berliner Verkehrsbetriebe). Außenaufnahme durch die Glasfront des Gebäudes heute gegen 5.30 Uhr.
Was der Künstler oder "Henker" wohl mit der Gestaltung ausdrücken wollte? Vielleicht, daß in der heutigen Zeit die Seelen hinter den Glaspalästen der Konzerne verkümmern? Jeder stirbt für sich allein, wenn es um die Arbeit geht, und nicht nur dann ...?
Wer weiß, man kann viel hinein interpretieren ...
( Canon G2 )

Kommentare 5

  • Hans Schammer 26. Februar 2002, 10:54

    Das ist gut. Ich radel da so oft dran vorbei und überlege immer, wie man dieses Motiv aufnehmen könnte. Gut gesehen!
    Gruss, Hans
  • Roman F. Hümbs 6. Januar 2002, 12:00

    als vorschaubild dachte auch ich es sei eine montage und machte mich neugierig.
    und darf sagen: klasse gemacht. gut gesehen, mir gefällt der hier gezeigte ausschnitt/anschnitt.

    absolut dazu: der silbergraue hintergrund des gebäudes. knallige farben und dann der titel seilschaften,

    :-)) mußte ich doch über deine textliche einleitung....

    lg roman
  • Peter Ziebach 5. Januar 2002, 11:14

    ein schönes Bild, zuerst dachte ich, es sei eine Montage. Mir fällt dazu der Faßbinder-Film ein, "die Welt am Draht". Gruß Peter
  • Hartmut Willfahrt 5. Januar 2002, 10:34

    Moin, moin - Ute! Danke für die Zeilen. Auch Dir ein schönes WE!!!
    lG Hartmut
  • Ute Allendoerfer 5. Januar 2002, 10:23

    guten Morgen Hartmut.. da fällt mir nur ein... *Alles Einzelschicksale*
    aber genauso.. empfinde ich unsere Welt.. viele, oft oberflächliche Berührungspunkte.. kaum einer schaut noch genauer hin.. was geht in meinem Gegenüber vor.. und oft, nicht immer wird vergessen.. das mein Gegenüber ebensolche Bedürfnisse hat wie ich selber.. das erinnert auch an den gläsernen Mensch.. nicht nur beobachtet.. sondern bedingt durch die Technik kontrollierbar und durchschaubar.. graussame Vorstellung..
    bei diesem Gedanken.. tut es mir sogar gut.. das ich schon das halbe Jahrhundert überschritten habe.. und mir vielleicht doch einiges erspart bleibt.. ein gutes Bild.. bei dem mir nur keine guten Gedanken kommen..
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.. und ein gutes erholsames Wochenende ute :-))

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 323
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz