Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Thomas Jüngling


Pro Mitglied, Quedlinburg

Sehr bald Geschichte...

...ist der unter Eisenbahnfans doch relativ bekannte Posten 56 in Quedlinburg. Dieser Schrankenposten ist bis heute mit einem Schrankenwärter besetzt, der jede Stunde mindestens zweimal aus seinem Häuschen kommt, zu den beiden Kurbelböcken eilt und die noch vollmechanischen Schranken bedient. Auch einen weiteren Übergang nur wenige Meter weiter bedient er mit. Im Bild ist der Schrankenwärter gerade hinter dem Triebwagen verschwunden, holt aus einem Schaltschrank den Sicherungsschlüssel für die Schrankenanlage, mit dem er zuvor die Strecke als frei gemeldet hatte.

Nun ist allerdings das Ende für diese nostalgische Szenerie gekommen. Alle Quedlinburger Übergänge werden nun mit modernen Schranken- und Lichtsignalanlagen ausgerüstet. Spätestens im September ist der Posten Geschichte. Die Arbeiten sind in vollem Gange. Was dann wohl aus dem Arbeitsplatz des Schrankenwärters wird?

Ich weiß, es ist nicht wirklich ein brauchbares Motiv. Allerdings hat man den Bahnübergang von allen Seiten mit Bauzäunen verbarrikadiert, die eine Veränderung des Standpunktes unmöglich machen. Also musste der Triebwagen halt zwischen Bagger, Bauarbeiter und Schrankenposten passen. Den Bagger wollte ich erst ganz mit aufnehmen, aber dann hätte man vom Hauptmotiv nicht mehr viel wahrgenommen. Aufnahme vom 24.04.2013 mit Canon EOS 1100D und Sigma 70-300mm DG Macro bei extremem Gegenlicht. Daher habe ich die Helligkeit nachträglich etwas reduziert und den Kontrast erhöht. Sonst ist hier bist auf den Rahmen alles echt.

Kommentare 5

  • makna 30. April 2013, 12:37

    Du setzt dem Posten ein motivlich hervorragendes Denkmal !!!
    BG makna
  • Sandzug 24. April 2013, 22:11

    Schade, wieder ein bißchen vermeintliche Eisenbahnromantik weniger.

    VG Sandzug
  • Bernd Thielbeer 24. April 2013, 19:18

    In Nordhausen ist noch ein schöner WSSB Bahnübergang.

  • Ralf Fickenscher 24. April 2013, 18:31

    Leider wieder eine Möglichkeit weniger.War doch gut das ich schon vor Jahren mal da war.Aber gut das du es auch noch mal in den bauphase Abgelichtet hast Top.

    Vg.Ralf
  • Dieter Jüngling 24. April 2013, 17:44

    Und ärgere ich mich wieder, das ich ihn damals nicht noch aufgenommen habe.
    Aber trotzdem, Danke für diese Information und das Foto.
    Gruß von zu Hause

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Bahnen Sachsen-Anh.
Klicks 573
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1100D
Objektiv Sigma 50-200mm f/4-5.6 DC OS HSM + 1.4x
Blende 10
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 70.0 mm
ISO 100