Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ute Allendoerfer


Staff Mitglied, bei Nastätten /Rheinland-Pfalz

Schweriner Stadthafen am Abend

von Waren/ Eldenburg- Schwerin (erste Woche)
von Waren/ Eldenburg- Schwerin (erste Woche)
Ute Allendoerfer

von Waren, Marina Eldenburg - Schwerin- Waren (erste Woche)
Boot 2007
Ordner Boot 2007
(40)


Unser erstes Ziel ist erreicht! Schwerin eine sehr schöne erlebenswerte Stadt, derzeit mit viel *gebuddel* für die Buga, leider ist der Stadthafen für Gäste nicht sehr einladend, auch wenn der Hafenmeister sehr freundlich war. Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch, aber mit dem Boot werde ich Schwerin sicher nicht mehr ansteuern. Aber die Stadt selbst lohnt den Besuch auf jeden Fall.
LG Ute

PS: danke für den Tipp mit dem *Petermännchen* Das sollte jeder nutzen, der Schwerin besucht.

Kommentare 10

  • Roland Klecker 27. Oktober 2007, 12:47

    Es ist schade, wenn man sich beim Landgang unwillkommen fühlt. Besonders, wenn man vielleicht auch noch drauf angewiesen ist.
    Jedenfalls vermittelt Deine Aufnahme eine herrliche Stimmung, da kommt auch bei mir sofort Fernweh auf...

    Liebe Grüße,
    roland
  • Ute Allendoerfer 25. Oktober 2007, 16:15

    Michael, das wäre schön, ich habe einiges im Internet darüber gelesen, das Problem ist wohl, das es Fördergelder gibt für die Gestaltung des Platzes davor, aber für den Hafen selber leider nicht.

    Die Anlagen selbst sind ja ok, man bekommt was man braucht, Wasser und Strom und die Sanitäranlagen waren wohl in Ordnung, so jedenfalls die Aussage meiner Mitfahrer. Ich selbst habe das Boot nur einmal verlassen zum Landgang. Die kleinen weissen Möwen haben gründliche Arbeit geleistet, und es sah aus, als sei dort seit Tagen nicht mehr abgespritzt worden, das wäre mit wenig Geld, und einer Pumpe sogar ohne Frischwasser zu machen. Mit ein bisschen guten Willen und Ideen wäre da noch einiges zu machen.
    War auch nicht sonderlich gut ausgeschildert, ich kann gar nicht so genau sagen, was es war, das ich mir unwillkommen vorkam. Wie ich schon oben geschrieben habe, Nachsaison und vielleicht waren meine Erwartungen einfach zu hoch. :) LG Ute

  • Michael Buchholz 24. Oktober 2007, 20:52

    Wir bekommen ja nen neuen Stadthafen...

    Hoffentlich dann auch nen einladerenden.
  • Petra Mock 24. Oktober 2007, 11:43

    Das ist ein besonders schönes Foto. Toll.
    LG Petra
  • Liz Collet 24. Oktober 2007, 7:06

    Fast hätte ich gesagt, gut,dass noch ein Hafemmeister da ist und dass der nicht gleich den Charme von Salzsäure hat um die Jahreszeit ;-) - bei meinem Segeltörn mit der *Jever Pils* um die ostfriesischen Inseln Mitte/Ende Oktober vor ein paar Jahren fand ich im Hafen von Warnemünde zwei Tage vor dem eigentlich datumsmässig bestimmten Saisonende nur noch verschlossene Hafenanlagen (inkl Duschen, WC, Fön, etc) und keinen Hafenmeister mehr vor - ich wäre selbst für einen knurrenden dankbar gewesen ;-)))))) , der nämlich auch für den Stromanschluss am Steg zuständig war....


    aber zum Bild: die Einsamkeit wirkt wunderschön.... freier Blick auf das Motiv ohne andere Boote ;-)
    glbG Liz
    *die ganz geniesserisch virtuell jeden Tag Eurer Reise begleitet....
  • Marc Deloge 23. Oktober 2007, 22:26

    Hallo Ute...
    Schéin Vakanz LOL
    REGARDS
    MUZ
  • maurizio bartolozzi 23. Oktober 2007, 19:30

    Eine andere gute Ansicht von Schwerin...es sollte ein ruhiges Dorf zu sein.
  • Frizz U. Geli Burkard 23. Oktober 2007, 18:57

    ich bekomm auf der stelle fernweh....

    lg geli+frizz
  • Drugovic Drachenfeltz 23. Oktober 2007, 14:48

    ... sieht mir danach aus,als wollten die Schweriner lieber auf das Bootsvolk verzichten ...
  • Peter Mertz 23. Oktober 2007, 13:21

    das sieht aber schon sehr einladend aus,
    liegt aber auch sicher an der tollen Abendstimmung:-)