Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Produktfotografie

Produktfotografie

1.030 8

stadtfuchs


Free Mitglied, Speyer

Produktfotografie

Hallo,

dies ist eine selbstgedrehte Glasperle. Wie ist mir die Fotografie gelungen und was ist zu verbessern (einschließlich der Präsentation)?

Vielen Dank und Grüße,
sf

edit: Abgesehen vom Hintergrund, der weist ein paar Störungen auf.

Kommentare 8

  • svt 19. Januar 2008, 20:32

    Spiegel putzen und etwas Licht von der Seite, sodass die Spiegelung besser zur Geltung kommt.

    Nette Grüsse.
  • Dr.Hase 9. Januar 2008, 20:53

    hätte auf alle fälle die spiegelung nicht abgeschnitten. vielleicht auch breitformat genommen...
    grüsse, tobias :-)
  • Michael Ploss 9. Januar 2008, 19:27

    Auf jeden Fall schärfer!
    Statt spiegelnden Hintergrund (falls doch, dann sauber), nicht reflektierenden schwarzen Stoff.
    Schwarzer Rahmen ist OK. Aber ein BISSCHEN breiter (etwa 160 px) und eine FEINE weiße Linie rein (das ist aber absolut Geschmackssache).
    Perspektive evtl. so wählen, dass man das Loch - zumindest ein bisschen - erkennen kann.
    Wie dreht man Perlen (ich kenn nur die Drehbank für Metall)???
    Gruß
    Mike
  • Stefan C. Leitner 9. Januar 2008, 18:47

    tag hi ... ich hätte es nicht so von direkt oben - sondern mehr von vorne abgelichtet und mit mehr rand rundumherum - damit das dingens mehr "atmen" kann - und evtl. auf rechteckiges format mit dem dingens irgendwie links positioniert - lg stefan ach ja und dunkelschwarzer hintergrund wäre fein
  • Heike Oltmanns 9. Januar 2008, 17:52

    Genau, der Rahmen sollte nicht schwarz sein.
  • RGN 9. Januar 2008, 17:50

    nun, ich denke das spiegelbild sollte unten den gleichen abstand zum rahmen haben wie oben das hauptmotiv.es sollte auch etwas schärfer sein und nicht so matschig. den spiegel entfusseln und das motiv in etwas helleres licht setzen. und den rahmen würde ich ändern. weis aber im moment nicht wie, jedenfalls nicht schwarz.
  • V4lentin 9. Januar 2008, 17:50

    Hallo,
    ich finde das du es mal mit einer niedrigeren belichtung und versuchs noch einmal und gib die doppelte spiegelung weg ich finde das lengt das auge zu sehr ab. aber sonst ein sehr schönes foto.

    lg mfg und viel spass im fotografieren
    v4lentin
  • Heike Oltmanns 9. Januar 2008, 17:48

    Ich würde im Bild selber einen Hinweis darauf geben, worum es ich handelt. Z.B. könntest Du einen goldenen Reifen durch die Perle führen. Ohne Erklärung ist sonst kaum zu erraten, was es sein soll.
    Und evtl. könntest Du durch einen anderen Hintergrund die Brillianz der blauen Perlen noch etwas anheben. Da bin ich mir allerdings nicht wirklich sicher. Ansonstenn finde ich die Spiegelung und auch die Aufteilung sehr gelungen.