Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wolfgang51


Pro Mitglied, Neuffen

Pomeranzengarten Leonberg 7

Auch eine Pomeranze haben wir gesehen.

"Die Pomeranze, eine Bitterorange, gab dem Garten seinen Namen. Zur Zeit von Herzogin Sibylla zeugte der Besitz der exotischen und wertvollen Pomeranzen von Reichtum und förderte das Ansehen. Diese Pflanze wurde für die Küche und die Hausapotheke benötigt. Aus der Frucht gewinnt man Orangeat, aus Blüten und Blättern destillierte man Heilextrakte.
Als Symbol für die goldenen Äpfel der Hesperiden setzt sie diesen dem Paradiesgarten der Antike gleich."

Kommentare 1

  • gerda schmid 23. Juni 2014, 22:35

    In der Wilhelma, im Gewächshaus, sind sie auch zu sehen. Schöner wirkt es in der freien Natur, im Garten. LG Gerdi