Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Michael L. aus K.


Basic Mitglied, Köln

- ohne rot - (NYC, 1971)

Zum Glück hat's hier viel Wasser, denn rote Farbtöne kann der Film nicht. Kodak Instamatic, Kodak Film.

Kommentare 13

  • S. Scaudon 28. Januar 2002, 13:25

    Hi Michael....
    ok das mit dem "126" hatte ich überlesen...sorry.....trotzdem würde ich nicht schneiden sondern dann lieber beim profi einscannen lassen.....KB hätte ich dir ggf angeboten (Nikon 4000ED) aber bei 6x6 muss auch ich passen....
    gruss...Scaudon
  • Michael L. aus K. 27. Januar 2002, 14:11

    @Scaudon: Ich habe leider keinen 6x6-Scanner, sondern nur einen popeligen 2700F. Und der erwartet von einem 35mm breiten Film, daß der oben und unten eine Perforatiopn hat! Und mein Negativstreigen hat nur an einer Seite die Perforation! Merke: Es gibt noch eine Welt neben 135 und 120 / 220. Ich hatte sogal 'mal eine Kamera für runde (!) Negative mit ca. 1 1/2 " Durchmesser! Die damit aufgenommenen Bilder tue ich der fc aber nicht an.
    Grüße, Michael
  • S. Scaudon 27. Januar 2002, 13:38

    Hallo Michael....
    Ich gehe mal davon aus, daß Du mich nicht veräppeln oder testen willst....
    warum hast Du ein negativ zerschnitten???.....zum drehen gibt es bildbearbeitungsprogramme.....wenn Du zuviel vom negativ weggeschnitten hast, dann wird es schwer dies nochmal vernünftig (in einem filmscanner) einzuscannen....bestenfalls mit diarahmen.....
    nungut....vernünftig gescannt bekommt man erstmal die fussel weg.....das ergebnis kann man bei bedarf farblich in jeder art ändern.....mit viel mühe bekommt man bestimmt auch einen echten farbeindruck hin....auch die schärfe kann man noch nachbessern.....kannst mir ja mal mailen....
    viele grüsse...Scaudon
  • Michael L. aus K. 26. Januar 2002, 16:58

    @Scaudon: Ganz so technisch unbedarft wie Du tust bin ich nun auch nicht! Das IST der Steg! Ich habe den Negativstreifen zerschnitten( eigentlich Schade!)und mal um 90 Grad gedreht in den Scanner gelegt, damit "oben" und "unten" richtig drauf sind! Das Ergebnis (nicht invertiert) habe ich unter "www.lehndorff.de/lehn/daten" abgelegt! Gib' mir 'mal einen Tip, was man da noch so EBV-mäßig 'rausholen könnte! Grüße, Michael
  • S. Scaudon 26. Januar 2002, 16:11

    der strich unten ist blau...und sicher nicht der steg......
    was die farbstichigkeit angeht (die mich persönlich nicht stört, sondern irgendwie stylisch ist) so könnte es ja an der unterschiedlichen langzeitstabilität der unterschiedlichen farbschichten liegen....
    besten gruss....Scaudon
  • Michael L. aus K. 25. Januar 2002, 19:36

    @S.Scaudon: Der Rand unten ist der Steg!Leider ist auf dem Negativ auch nicht mehr davon d'rauf, sonst hätte ich 'mal gemäß Deines Vorschlages 'was versuchen können. Oben hat's noch ein bißchem mehr Himmel, aber bei diesem Filmformat (Typ 126 ???) schneidet mein Scanner 2-3 mm ab! Viel interessanter finde ich allerdings, daß der Film eventuell nur mit zwei Farbschichten auszukommen scheint, deshalb auch der Titel "ohne rot"!
  • S. Scaudon 25. Januar 2002, 19:03

    Hi Michael L...Hi Michael H...
    gerade, daß der horizont "nur ein bischen schief" ist stört...wenn es richtig schräg ist, kann das einem bild ja auch dynamik verleihen......Du (ML) hast es ja durch schräg scannen schon versucht auszugleichen....oder woher kommt der rand unten links ;-)......ich finde bilder mit schlechter technik gemacht aber mit charme und guter bildgestaltung teilweise sehr erfrischend (zB dein (ML) busbild ist klasse)........aber fusel kann man leicht wegretuschieren und ein wenig beschnitt sollte technisch ja auch nicht gerade schwierig sein ;-)....
    bin gespannt auf weitere bilder von Dir (ML)...vielleicht tastest Du Dich mal richtung 80er/90er ;-)))........viele grüsse...Scaudon
  • Michael Heinbockel 25. Januar 2002, 17:38

    @S. Scaudon + @Michael: Ueber die technische Seite hier zu diskutieren halte ich für muessig. Das Bild hat zu den angesprochenen Maengeln auch sehr an der Zeit gelitten Dennoch, WTC im Bau, schon ein beeindruckendes Dokument in diesen Zeiten. EDV maessig laesst es sich noch ein bisschen aufpeppeln (Farben, Ausschnitt etc.). Seis drum, ich finde es sehenswert.
  • Michael L. aus K. 25. Januar 2002, 15:24

    @Scaudon: Der Horizont wirkt "schiefer" als er wirklich ist (ausmessen!). Viel charakteristischer (Du würdest sagen: störender) ist die Tatsache, daß aufgrund der Instamatic-Optik (wahrscheinlich eine einfache Meniskuslinse) die Gebäude jeweils zum Bildrand hin wegkippen (kissenförmige Verzeichnung/falsch) - und das fällt halt beim WTC besonders stark auf.
    Sieh's 'mal so: Der Steg, von dem ich die Aufnahme aus gemacht habe, schwankt. Wäre der Steg noch mit auf dem Bild, wäre es im unteren Bereich viel zu dunkel. Wäre da garnichts, würde Manhattan in den Wolken hängen. Und mit den Fusseln, da hab' ich schon immer meine Probleme!
    Anm. 26. 1. : "tonnenförmige Verzeichnung" wäre hier richtig! Sorry!
  • S. Scaudon 25. Januar 2002, 14:37

    historisch hin oder her:
    der horizont ist schief....eingescant sind 1000 fussel....kette und poller im vordergrund stören (oder sind zu wenig ins bild integriert)....kurzgesagt eine photographische katstrophe.....
    nichts desto trotz: herzlich willkommen in der fc!!!
    Scaudon
  • Michael L. aus K. 25. Januar 2002, 13:34

    @Michael: Das WTC war noch nicht ganz fertig! Der kleine "Punkt" oben auf dem rechten Turm ist ein Kran!
  • Michael Heinbockel 25. Januar 2002, 13:25

    Sorry: Willkommen in der FC!
  • Michael Heinbockel 25. Januar 2002, 13:25

    Das ist ja historisch Mann. Interessant. Was ist das fuer ein gelber und brauner Bereich am WTC??

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Quadratfotos
Klicks 2.659
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz