Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Ralf Georg Rakos


Basic Mitglied, Bergkamen

Monitorkalibrierung (bitte lesen!)

Hallo zusammen!
Bei meinem Bild "Flugfähiger Igel" kam es zu einer kleinen Diskussion, die mich zu dieser Aktion bewogen hat.
Ein großes Problem bei uns allen ist die unterschiedliche Monitor - Einstellung. Die einen sehen in dunklen Bildbereichen noch Details, die andere nicht sehen können, da ihr Monitor wesentlich dunkler eingestellt ist. Bei anderen Bildbeurteilungen wird dann aber genau von diesen Usern eine Überbelichtung des Bildes bemängelt oder umgekehrt. Anderen kommt das Bild völlig richtig belichtet vor usw. . Ein Versuch auf einen gleichen Nenner zu kommen, ist dieser Graukeil. Wie ich hörte, ist dieser Versuch auch nicht neu. Ich hoffe, möglichst viele von Euch zu erreichen und das man so überhaupt etwas halbwegs gescheites auf diese Weise in die Wege leiten kann.
Es kommen ja auch noch andere Faktoren hinzu - Farbtemperatur des Monitors (bei mir 6500K), Fremdlichteinfall auf den Monitor, Grafikkarte ect. .
Trotzdem halte ich den Graukeil für besser als nichts!

EINSTELLUNGEN (merkt Euch Eure alten Einstellungen, falls Ihr meinen Vorschlag "Kacke" findet!!!!!) :

Kontrast möglichst auf 100% und dann die Helligkeit solange variieren, bis Ihr folgendes Ergebnis habt:
-Feld 1 ist reinweiss
-Feld 2 ist schon deutlich grauer als Feld 1
-Feld 8 wirkt sehr dunkelgrau, aber noch nicht schwarz wie Feld 9

Bei zu wenig Kontrast gehen die Felder 8 + 9 ineinander über und Feld 1 ist schon leicht grau

Bei zuviel Helligkeit unterscheiden sich Feld 8 + 9 sehr deutlich, Feld 2 + 3 besitzen dann lange nicht so einen Helligkeitsunterschied wie 8 + 9.
Ein gedrucktes Bild von dem Graukeil bildet dann bei mir (sehr ähnlich) diesen Graukeil so ab, wie er bei mir auf dem Monitor zu sehen ist. Eine bessere Überprüfungsmöglichkeit habe ich nicht. Besitzt einer von Euch einen kalibrierten Monitor? Stimmt meine Beschreibung bei Euch?


Überhaupt... was haltet Ihr davon?? Ich hoffe auf rege Teilnahme von allen an dieser Diskussion. Danke.

Kommentare 59

  • Charly Roggow 3. März 2010, 12:41

    mein Monitor ist mit Spider 3 kalibriert, ich habe alle Graukeile die hier vorgeschlagen sind durchprobiert und alle stimmen, es kommt aber nicht nur auf den Kontrast und Helligkeit an, die Farben müssen auch stimmen und das ist bei den meisten nicht der Fall, wenn ich die Möglichkeit habe meine Bilder bei anderen anzusehen, sehen sie fast auf jedem Monitor anders aus..........
    das ist mein Testbild von der fc, den Ausdruck kann man bestellen
    LG Charly

  • Ralf Georg Rakos 29. September 2009, 22:18

    Zusätzlich und noch wichtiger und genauer:

    http://www.fotocommunity-prints.de/fileadmin/daten/einser.jpg

    Hier muss jede Zahl von 1 bis 8 auf jeder der zwei Seiten zu sehen sein!
    Spätestens hier werden ganz viele von Euch sehen, dass man um ein die Euros für einen guten Monitor und ein Kalibrierungstool nicht herum kommt...

    Ganz schlimm falsch: Unsere Bilder hier in der Standardeinstellung von Vista auf einem Notebook-Glare-Display. Meistens viel zu hell!
  • Ralf Georg Rakos 13. September 2009, 12:15

    Hier nochmal der Link auf einen besseren Graukeil:

    Benutzt diesen :-)
  • Franz Schmied 8. September 2009, 19:35



    könntest du mal kontrollieren ?
    es finden einige das Bild zu dunkel !

    danke - franz
  • Alice vom See 23. August 2009, 18:45

    Mein Kontrast ist nicht 100%, eher etwas um die 80% und trotzdem sind alle Felder sauber getrennt und sichtbar und ich sehe eine saubere Grauscala ;-)
  • Raymond Samotta 14. November 2008, 21:14

    Tolle Idee Ich mache mit;-)
    fg Raymond
  • Wolfgang Kunert 4. Februar 2007, 23:03

    @Ralf (original-Bild): Eine 15% Abstufung der Grauwerte dient meiner Meinung eigentlich nur dazu,
    als Wegwerf-Kriterium zu fungieren. Wenn ein Monitor 15% Änderung im Grauwert nicht darstellen kann,
    ist das Haltbarkeitsdatum deutlich überschritten.

    Besser geeignet ist der Keil von Kurt mit 5% Abstufung
    - wobei man in der Praxis sowieso nur die 3 linken und
    die drei rechten Felder braucht. Wenn man da Unterschiede
    wahrnimmt, dann paßt auch der mittlere Rest.

    Ich verwende einen solchen Keil auch aud der Startseite
    meiner Homepage - zumindest hoffe ich, daß manche
    Surfer ein wenig die Helligkeit und den Kontrast ihres
    Bildschirms reduzieren.


    @I hopp: Dank Deines schwachsinningen Beitrags wurde der gesamte Thread beinahme unlesbar.
  • I Hopp 22. Oktober 2005, 17:38

    gggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo
  • M...... G....... 19. September 2004, 8:20

    Interessant!
  • Manuela Wuestefeld 19. Mai 2004, 13:23

    Danke für den Tipp.

    Bei mir sehen alle Felder top aus, da ich viel mit Grafikprogrammen arbeite und daher auch ein wenig Wissen dazu haben MUSS...

  • Ralf Georg Rakos 29. April 2004, 22:42

    @Berno: Stimmt. Die Sache klappt ganz gut.
    @Kurt: Danke. Der Graukeil ist der Richtige!
    @ alle: Danke für Eurer Interesse!!!!!!!!
  • Willy Brüchle 9. Januar 2003, 13:42

    Der Graukeil war eine gute Idee; habe schon einige Bilder kritisiert weil keine Struktur in dunklen Zonen zu erkennen war. Merke jetzt, dass der Monitor die letzten 3 Zonen nicht mehr auflöst. Geht leider nicht heller.
    MfG, w.b.
  • Herbert Rieger 24. Januar 2002, 13:29

    Das Ding ist als Anhaltspunkt prima, schließlich sind es bei dem berühmten Zonensystem auch nur 10 Felder und es funktioniert ! Es wäre nur schön, wenn die Sache irgendwo erhalten bliebe und auch später mal bei Bedarf abzurufen.
    Gruß
    HR
  • Sonja T..... 12. Januar 2002, 23:43

    ich finde das klasse, dass du das hier machst, ist sehr hilfreich, dann gibt es auch keine unnötigen diskussionen.

    gruß sonja
  • Peter Heckert 31. Dezember 2002, 20:15

    Hi Ralf.
    die Idee als solche ist gut. Nur die Grautreppe ist zu grob und man sollte den Gammawert oder das Farbmodell dazu angeben. Für einen DaumenxPi Abgleich braucht man keine Gammakorrektur,denn der sRGB Standart wurde von Microsoft so konzipiert,daß man ihn via Kontrast und Helligkeit auf jedem System näherungsweise einstellen kann.
    http://www.inforamp.net/~poynton/notes/color/GammaFQA.html
    http://www.bberger.net/gamma.html
    http://www.w3.org/Graphics/Color/sRGB
    http://www.google.com/search?q=srgb+microsoft&btnG=Google+Search

    Guten Rutsch,

    Peter
  • Ralf Georg Rakos 30. Dezember 2001, 12:28

    @ Christian:
    Mittlerweile denke ich, das zwar nicht das Foto in den Fundus gehört, wohl aber die wichtige Diskussion, die glücklicherweise daraus entstanden ist.
    @ Peter:
    Das mit der Homepage ist eine gute Idee.
    Vergiss ja nicht, uns alle zu informieren, wenn sie fertig ist. Danke.
    Gruss,
    Ralf
  • Peter Heckert 30. Dezember 2001, 3:22

    @Ralf
    Mac Monitore haben einen Gamma von 1,8;PC Monitore 2,45.Hab ich so recherchiert,ich bin kein Insider.

    Ein Gamma - Wert von 1,14 dürfte rechnerisch für alle PC Monitore ungefähr stimmen,wenn sRGB Bilder betrachtet werden.
    Auch Photoshop LE verwendet ungefähr diesen Wert,wenn kein Monitorprofil vorhanden ist.

    D.h. das ganze hängt von den betrachteten Bildern,und der verwendeten
    Software ab.Und der Umgebungsbeleuchtung.
    Ich verwende Linux - und Gimp,da funktioniert mein Verfahren.
    Wenn ich Zeit habe,mach ich ne Homepage mit Infos.

    Grüsse,

    Peter
  • Ralf Georg Rakos 29. Dezember 2001, 21:36

    @David:
    Ich wollte nur auffallen, da sich gegenüber dem Ursprungsverfahren doch einiges geändert hat.
    Ich würde doch niemals schreien, nie nich ;-)
    Ralf
  • Ralf Georg Rakos 29. Dezember 2001, 18:22

    @ Peter:
    Danke für den Hinweis auf einen weiteren Graukeil.
    Aber das mit dem Gamma macht mir zu schaffen.
    Wo wird eingestellt? Müssen wir alle nun etwas ausrechnen?
    Wie beurteile ich eine gleichmässige Abstufung?
    Vielleicht bin ich ja ´n bischen schwer von Begriff, aber ich hoffe, du nimmst Dir nochmal die Zeit.
    Danke,
    Ralf
  • Peter Heckert 29. Dezember 2001, 17:18

    Bei www.colormailer.de findet man einen brauchbaren Graukeil.
    Zuerst die Helligkeit so justieren,dass Schwarz als sattes Schwarz erscheint. (Aber nicht schwärzer ;-)
    Dann den Kontrast aufdrehen,bis "Weiß" wirklich Weiß ergibt.
    Die Einstellungen beeinflussen sich gegenseitig,daher iterativ wiederholen,bis es stimmt.
    Wenn dann die Stufen -besonders im dunklen Bereich- ungleichmäßig sind,muß der Gamma-Wert korrigiert werden und der Vorgang wiederholt werden.

    Ich benutze Gamma=1,14 (das hab ich aus den Kenndaten typischer PC-Monitore ausgerechnet,wobei ich berücksichtigt habe,dass in Digicambildern bereits eine Gammakorrektur von 2,2 enthalten ist,wenn sie wie üblich,den Microsoft sRGB Farbraum benutzen)
    Der Gamma-Wert hängt aber auch von der Umgebungshelligkeit ab,deshalb ist der visuelle Eindruck entscheidend,und nicht die numerische Genauigkeit.

    Grüsse,

    Peter

  • Ralf Georg Rakos 28. Dezember 2001, 21:40

    @ Dirk:
    Danke für den Hinweis. Leute gibt´s ... Trauen sich nicht Fotos einzustellen und machen Scherze an der falschen Stelle. Voll daneben.
  • Dirk Frantzen 28. Dezember 2001, 21:31

    @Ralf: Laß Dich von diesem Willi nicht verarschen. Der macht nur so blöde Bemerkungen. Am besten ignorieren.
    Gruß Dirk
    PS.: und vielen Dank für den Hinweis auf den Graukeil von Frieda
  • Ralf Georg Rakos 28. Dezember 2001, 20:37

    @Peter: sicher, so sollte es sein.
    @Manja: vielen Dank!
    @Willi: Wieso denn auf SW stellen??? Dann würde ich doch keinen Farbstich sehen....
  • Manja Radam 28. Dezember 2001, 20:21

    @Ralf, habe Dir eine Anmerkung unter Dein Profil geschrieben.
    Viele Grüße Manja

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Klicks 28.122
Veröffentlicht
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie

Öffentliche Favoriten 7