Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Karsten Rau


Free Mitglied, Bayreuth

Moais watching sunset #3, Ahu Tongariki, Rapa Nui

Der an der Südostküste gelegene Ahu Tongariki ist eigentlich die ultimative Sunrise-Location. Trotzdem lohnt sich ein Besuch auch zum Sonnenuntergang, vorallem wenn der Himmel leicht bewölkt ist. Das intensive Abendrot rückt die größte und bedeutendste Ahu- Anlage der Osterinsel, bestehend aus 15 restaurierten Moais mit einer Höhe von bis zu 12 Metern und einem Gewicht von bis zu 80 Tonnen ins rechte Licht.
Der Ahu Tongariki wurde vollständig zerstört, nachdem 1960 ein Tsunami die riesigen Moais bis zu 90 Meter wegspülte.
Im Jahre 1993 wurde, nachdem in der japanischen Kranfirma Tadano ein finanzkräftiger Geldgeber gefunden wurde, mit der Restaurierung der Ahu-Anlage begonnen. Ein für das Aufstellen der Moais benötigter Schwerlastkran erreichte per Schiff die Insel. Das gesamte Projekt dauerte 2 Jahre und verschlang 1 Million US-Dollar.

Aufnahmedaten:
17. März 2005 20:39
Canon EOS 10D (digital) / Canon EF 17-40/4L USM @ 40mm
1/6sec @ Blende 16 / ISO 100, Belichtungskorrektur -2,0
Stativ

Hier noch die anderen Bilder dieser Serie:

Moais watching Sunset #1, Rano Raraku, Rapa Nui
Moais watching Sunset #1, Rano Raraku, Rapa Nui
Karsten Rau

Kommentare 14