Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gerd Sprengart


Pro Mitglied, Nickenich

Mein Gott - jetzt fliegen sie wieder

Als weiterer Titel wäre mir noch eingefallen: PR at it's Best.
Da der Ballon allerdings Werbung für ein vorzügliches Wasser aus meiner näheren Umgebung, das sich gewaschen hat, macht, schien mir der gewählte Titel passender. Und hin und wieder darf doch auch etwas Lokalpatriotismus erlaubt sein. Oder?

Kommentare 13

  • fotoallrounderin 20. Juni 2005, 22:28

    ohhlalalalaaaaa...was ist den da am himmel los?
    ein echt tolles bild......die idee einmalig.....zum glück waren es nicht remax ballone....
    grüssle rosalie
  • Mike BurkART 13. Juni 2005, 8:43

    saumässig gelungen :)
  • Barbara Elerick 13. Juni 2005, 5:33

    Tolle Aufnahme und lustig anzuschauen! Werde auch nach dem Wasser suchen, wenn ich wieder mal in Deutschland bin. Oder wird es vielleicht auch exportiert?
    VG,
    Barbara
  • Black Fantasti-X 12. Juni 2005, 22:23

    Sieht super aus :)
  • Ch. Bn. 12. Juni 2005, 22:11

    ich wollte es auch nicht als problem betrachtet sehen, fand es nur bemerkenswert, weil ich noch nirgendwo hier solch einen rahmen gesehen habe - vielen dank für die erklärung :)

    vg, christiane
  • Gerd Sprengart 12. Juni 2005, 21:26

    @ christiane bredehorn: Es muss sicher nicht die Deutschlandflagge sein - aber es kann. Da ich selber ein großer Fan von französischen und italienischen Wassern bin, solllte die Flagge verdeutlichen, dass auch in D durchaus nennenswerte Quellen sprudeln. Die Flagge sollte als Symbol dafür dienen. Als gebürtiger Deutscher, dessen Familie einigermaßen unter vergangenen Reichen zu leiden hatte, bis hin zur standrechtlichen Erschießung, habe ich dennoch kein Problem mit dem Staat, der wir mittlerweile geworden sind. Dass auch heutzutage nicht Alles im Grünen Bereich ist, haben wir lediglich der an und für sich menschlichen Unzulänglichkeit zu verdanken. Wir sind aber ohne Gefahr für Leib und Leben durchaus in der Lage, den Finger in Wunden zu legen. Genau das macht Deutschland zu dem Staat, in dem ich im Grunde meines Herzens gerne lebe. Ich habe daher kein Problem, die Flagge als Symbol für diesen Staat anzuerkennen.
    HG
    Gerd
  • Thomas Mair 12. Juni 2005, 20:04

    Du hast immer so tolle Ideen bei der Bildbearbeitung.
    Super schön.
    mfg Tom
  • Ch. Bn. 12. Juni 2005, 18:31

    lokalpatriotismus ist ok, aber muss es gleich die deutschlandflagge als rahmen sein...? ;)
    saubere arbeit...

    vg, christiane
  • Ju On 12. Juni 2005, 18:05

    Klever klever ;) Haste DIch aber mächtig ins Zeug gelegt - besonders geil find ich die "unschärfe" der "hinteren" Ballons. Richtig richtig gut, Gerd.

    Erinnert mich ein wenig an ein potentielles "Motiv", das mir vor kurzem beinahe vor die Linse gekommen wäre - wenn ich denn ne Kamera dabei gehabt hätte ;) Die englische Fliegerstaffel hier in der Gegend hatte vor ein paar Tagen Übungsspringen. Sah wirklich super aus, wie die vielen "kleinen" olivgrünen Fallschirme über der Stadt niedergegangen sind... dazu die untergehende Sonne... wär sicher super geworden, hätte ich ne Kamera dabei gehabt ;)

    Gruß

    Ju On

    Wie komm ifch jetzt darauf? Ach ja.. Dein Bild erinnert mcih ein wenig adaran ;)

    Gruß

    Ju On
  • Roland Epper 12. Juni 2005, 17:53

    Sieht ja fast wie zu Hause aus! Nur als LKW auf der Strasse... und wenn dann noch Gerolsteiner draufsteht... lg roland
  • fotoali 12. Juni 2005, 16:58

    tolle collage gefällt lg alexander
  • Cyberman 12. Juni 2005, 16:47

    DAs ist schon gut gemacht ...:-)
    dickes Lob
    gruß Albert
  • circlelight 12. Juni 2005, 16:30

    Jedes mal wenn ich bei Dir vorbeischaue, setzt Du noch "einen oben drauf" ... Eine tolle Tiefenwirkung!
    Liebe Grüße Carl