Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

bri-cecile


World Mitglied, Schwäbisch Sibirien

Mein armer tapferer Krümel

Letzte Woche spielte sich hier ein Drama ab:
Am Sonntag (!!!) gegen 19Uhr wurde unterhalb meines Hauses die Wiese gemäht, der Fahrer des Traktors fuhr mit hoher Geschwindigkeit über die Wiese (mein Nachbar schätzte, dass er mindestens 40 bis 50 km drauf hatte) und ich dachte noch: Da kommt keine Katze rechtzeitig weg...vor allem ist das von mindestens vier Katzen die Lieblings-Mäuse-Fang-Wiese!!!
Abends waren dann mein Grisely und die Cassy zu Hause...nur mein Krümel fehlte noch!! Ich habe ihm immer wieder gepfiffen (Ja....meine Katzen kommen auf Pfiff............................................wenn sie wollen..;-)) ), und um halb Zwei Uhr nachts ging der Bewegungsmelder auf meinem Balkon an ..mein Krümel sprang mit allerletzter Kraft einen dreiviertel Meter hoch auf die Terrasse und blieb dort schwankend und keuchend sitzen..ich trug ihn schnell ins Haus und sah, dass seine Hinterpfote regelrecht zerfetzt war!! In der Reutlinger Tierklinik haben sie ihn dann gleich geröntgt..........ein Mittelfußknochen zweimal gebrochen und alle Zehen(außer dem äußersten) zertrümmert, die Pfote mehrfach zerschnitten mit heraushängenden Sehnen und der Hauptballen halb eingeschnitten.
Er wurde dann mit Antibiotika und Schmerzmittel versorgt und am Dienstag 2 Stunden lang operiert: Zwei Zehen wurden amputiert, der Hauptballen wieder angenäht, die Sehnen, wo möglich wieder zusammengenäht und der Mittelfußknochen, sowie ein Zeh mit Draht fixiert, und die sonstigen Schnittwunden genäht. Im Moment hat er natürlich eine starke Infektion ....er war schließlich 6 Stunden mit der veletzten Pfote unterwegs für höchstens 50 m.
Hier seht Ihr den "Tatort":


Gottseidank durfte ich ihn am Mittwoch wieder heimholen, er bekommt zweimal am Tag Antiobiotika und einmal ein Schmerzmittel, das 24 Stunden wirkt. Er frisst gut, ist furchtbar verschmust ....und hat Schlafzimmerarrest ( das ich zuvor total ausräumen musste, das Bettgestell abbbauen, weil er auf gaaaaaaaar keinen Fall irgendwo drauf- oder runterspringen darf ...........für die nächsten 6 Wochen!!!!;-)))))))))))))
.............und noch zwei "Opfer":
Mein Gismo, der nicht - unter - und mein Grisely, der nicht - in - meinem Bett schlafen darf!!!!! Wobei mein Gismo sich jeden Morgen freut, mich zu sehen, und mein Grisely BELEIDIGT ist!!! :-)))
Jetzt hoffe ich einfach, dass "wir" die Infektion überwinden und der Fuß nicht doch noch amputiert werden muss....... womit ich eigentlich nach Ansicht der Röntgenaufnahme gerechnet hatte!!
Aber toi-toi-toi........ wir strengen uns an!!!!!!! :-)))
Und übrigens:
Den "Raser" kann man nicht belangen,weil keine Absicht oder Fahrlässigkeit vorliegt und keine Haftpflicht für solche Fälle (über 1000 Euro "nur" die Op) besteht!!! :-((((

Kommentare 43

  • Rheinhexe 3. September 2011, 12:04

    Oh man.....Schlymm das.
    So ein Bauer muss doch wissen, dass sich auf einer Wiese auch Tiere aufhalten können.
    Rücksichtslos.

    Ich wünsche auf jeden Fall gute Besserung und wie ich gelesen habe, wird alles wieder gut.

    GLG Sylvia
  • Gunter Linke 1. September 2011, 23:27

    Das sind ganz schlimme Nachrichten. Auch wir hoffen, das alles wieder gut wird und Krümel der Alte. Nimm ihn auch ganz fest von meiner familie in den Arm und knuddel ihn tüchtig, Liebe hilft vieles überwinden.


    PS.
    Noch ein extra Gruß und Wunsch von Schorsch
  • Steffen°Conrad 31. August 2011, 20:03

    Bauern..... wie die mit Tieren umgehen, es ist manchmal nur zum ausrasten..
    Werd schnell gesund, Kleiner, der kerbi singt das wir es bis Berlin hören,-)
    Vgsteffen und die Fellis
  • Mon Chichi 30. August 2011, 21:22

    oh mein Gott, das ist ja schrecklich!
    Wir drücken alle daumen und Pfoten die wir haben.
    Gute und schnelle Besserung kleiner Krümel!
    LG Mon, die Langohren und Samtpfotenbande
  • Anoli 30. August 2011, 20:28

    Um Gottes Willen!!!!! Der arme Krümel, was hat er da geleistet.....da kommen mir die Tränen.
    Gaaaanz viel Glück und gute Besserung!!!!
    LG Ilona
  • Lichtwicht 28. August 2011, 22:56

    Meine Lichtwichtpfoten sind alle gedrückt!!!!!!!!!!!!!
    Gewissenhafte Menschen laufen die Weiden erst ab, bevor sie sie mähen.
    Rehkitze erleiden ja oft selbiges Schicksal.
    :-(
    LG und gute Besserung für euch
    Lichtwicht
  • Hachmicha 11. August 2011, 18:16

    Ach Du Schreck! Was für eine Horrorgeschichte, nun
    hoffe ich ganz doll mit euch, das alles gut verheilt.
    Gute Besserung!
    Micha
  • Ute Er. 11. August 2011, 14:56

    Weiterhin gute Besserung für den armen Krümel
    LG Ute
  • Susann K. 10. August 2011, 22:28

    da drücke ich die daumen.........möge alles gut gehen.......
    lieben gruß
    susann
  • Karla2 10. August 2011, 16:54

    Meine Güte was für ein Alptraum, das tut mir so leid für deinen Kater, ein wirkliches Drama. Da kann ich euch nur die Daumen drücken und deinem tapferen Patienten schnelle gute Besserung und viel Glück wünschen! Ach mensch, da müsst ihr aber was durchmachen...lg Karla
  • gre. 9. August 2011, 22:03

    unsere hündin krümel grüsst ihren namenskater und wünscht GUTE GENESUNG

    das ist ja der horror was deinem süssen passiert ist.........
    hoffentlich gehts ihm bald wieder besser.
    lg gre.
  • Ursula. 9. August 2011, 18:55


    gute besserung
    nach seinem tragischen unfalll wird krümel von fachärzten und hochqualifizierten pflegepersonal betreut.

    oberpfleger felix hat gerade sehr liebevoll die antibiotikaspritze gegeben
    op schwester louisa schaut noch einmal besorgt kurz um die ecke
    der oberarzt (unten links) ist sehr zufrieden mit der op und seinem patienten
    pfleger camelito betreut krümel den ganzen tag und hat ein schmusetier zum trösten und eine wärmeflasche für die kalten pfötchen organisiert

    da der patient noch sehr viel ruhe benötigt, sind nicht alle pflegekräfte auf diesem bild zu sehen, aber wir wissen ja, das viele mietzekatzen im hintergrund die pfötchen drücken, damit krümel schnell wieder gesund wird !!

    auch wenn der anlass für eine collage zu traurig ist, vielleicht hilft es ja ein bischen.
    ganz liebe grüße
    ursula
  • Jü Bader 9. August 2011, 18:40

    Und immer wieder sind wir geschockt, wenn unseren Tieren was zustösst, in diesem Fall aber besonders ärgerlich wegen dem rücksichtslosen Fahrer..
    alles Gute lieber Krümel...
    lg jürgen
  • ELEIRBAG 9. August 2011, 0:34

    Miau mio - so stand es in meinem Katzenbuch von Laurence Meynell - Kater Kasimir - von 1954 - geerbt von meiner Cousine... Diese Buch hat meine Liebe zu Katzen geweckt. Gelernt habe ich daraus, daß sie besonders zäh sind !
    Da Dein Krümel daheim angekommen ist und Ihr Euch so liebevoll um ihn kümmert... wünsche ich und hoffe ganz fest ... daß es alles wieder gut wird.
    Viel Geduld und Kraft für alle !!! VLG Gabriele

    P.S. und natürlich auch eine Streicheleinheit für alle Samtpfoten!
  • Spinnenknipser 8. August 2011, 20:26

    Ja das haben wir auch schon mitgemacht, allerdings ist unser Kater damals in eine Tellerfalle gekommen, und der Fuß war total zertrümmert, wir haben ihn in die Tierklinik und er ist trotz allem durchgekommen.

    VG Günter
  • bayerlein ute 8. August 2011, 18:56

    der arme kerl!
    hoffe,dass er alles gut übersteht.
    wir drücken hier alle pfötchen.
    glg ute
  • Astrid Wiezorek 8. August 2011, 17:25

    Oh je was ist das für eine böse Geschichte. Ich bin ganz geschockt. Unsere Tiger gehen auch immer auf die angrenzenden Wiesen und da wird auch gemäht. Aber Krümel hatte noch Glück im Unglück und konnte sich noch bis zu euch schleppen. Was muss er nur für Schmerzen ertragen haben. Mir wird ganz schlecht wenn ich mir das vorstelle. Wir drücken ganz dolle die Daumen und Pfötchen und schicken einen extra Knuddler.
    LG Astrid & Anhang
  • (M)Ein-Blick 8. August 2011, 11:32

    das ist ganz schlimm, wir haben vor Jahren selber mal unsere eigene Katze angemäht, obwohl wir immer sehr aufpassen, zum Glück ist dann aber bis auf ein leichtes Hinken nichts zurück geblieben.
    Das hoffe ich für deinen Krümel auch und dir und den anderen Katzen viel Kraft diese ungute Zeit einigermaßen gut zu überstehen!
    Gruß Gerda
  • Claudia.K. 8. August 2011, 11:29

    Oh nein ..... das ist ja ganz furchtbar .....
    Alles, alles Gute für den armen Krümel
    und Dir gute Nerven!

    lg Claudia
  • dreamer 07 8. August 2011, 10:46

    was für ein Drama.........viel Glück**
    LG dreamer
  • behm foto 8. August 2011, 9:29

    gute Besserung !
    lg bernd
  • En Ricos Katzenbande 8. August 2011, 8:21

    Gute Besserung! Dass die Menschen nicht besser aufpassen können ...
    lg enrico
  • mariagath 8. August 2011, 0:23

    Ich kann mich gut erinnern, dass es unserer Katze auch so ging. Damals war ich noch Kind. Wir sind umgezogen und auf einmal war Peterle nicht mehr da. Nach einiger Zeit machten wir einen Besuch in der alten Wohnung und wer lag da auf der Terrasse der unteren Wohnung: unser Peterle mit zerfetzten Pfoten.
    Leider weiß ich heute nicht, was meine Mutter mit dem Kater alles gemacht hat. Sicher ist, dass sie nicht zum Tierarzt ist, sondern ihn selber verarztet hat. Er konnte sich wieder ganz normal bewegen und war so unterwegs wie früher. Es dauerte allerdings einige Zeit. Dann wurde er von einer Nachbarin vergiftet, weil er es wohl liebte, in ihren Garten zu sch....
    Heute dürfte mir diese Frau nicht mehr unter die Augen kommen.

    Nun wünsche ich Eurem Krümel gute Besserung und Euch das nötige Durchhaltevermögen.

    Wenn ich das lese, weiß ich wieder warum meine Beiden seit ewigen Zeiten Hausarrest haben.
    Habe schon 6 Katzen von der Straße geholt um sie zu beerdigen und dazu hatte ich absolut keine Lust mehr.
  • Charly08 8. August 2011, 0:03

    Das ist schlimm, ich wünsche ihm
    gute Besserung. Er wird bestimmt wieder
    gesund. Ich musste vor Wochen miter-
    leben, wie unsere Cassy totgefahren
    wurde. Ich verstehe die Raser auch
    nicht und man kann nichts machen.
    Knuddel ihn mal von mir.
    LG Gudrun
  • Hapabe 7. August 2011, 23:35

    oh, Mann mir wird ganz komisch im Magen; das arme Kerlchen, mal gut, dass Du sofort mit ihm los konntest und super, dass er schon wieder richtig frisst. Dann wird er wieder, nur Mut.
    Was den Rasermäher betrifft: von mir kommt Klartext: dem Idioten gehört eine geknallt, dass ihm der Kopf dreimal um den Körper fliegt und anschliessend kopf voran in die Jauchegrube mit ihm!
    Möchte nicht wissen wie es in seinem Stall zugeht!
    alles Gute für Krümel!!, Helene

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Meine Tiere
Klicks 3.717
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot A480
Objektiv Unknown 6-21mm
Blende 3
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 6.6 mm
ISO 250

Öffentliche Favoriten 1