Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
853 10

Florian Schott


Free Mitglied, Bad Tölz

Mars mal anders

Canon EOS 300 auf Kodak Farbwelt 400; 28mm; Blende 6,7; 45 Minuten Belichtungszeit

Da mir leider ein Teleskop fehlt, um mit den teilweise recht eindrucksvollen Mars-Aufnahmen hier mitzuhalten, möchte ich den roten Planeten hier etwas anders präsentieren. Den kräftigen orangen Strich hat er auf diesem Negativ hinterlassen.

Kommentare 10

  • The Weather Man 10. August 2003, 13:41

    absolut starke aufnahme!
    mike
  • Frank Stefani 10. August 2003, 9:41

    @Florian: Der Himmelsäquator, die sog. "Ekliptik" ist nur der Erdäquator, der auf den Himmel projiziert wird. Da sich die Bahnen der Sterne praktisch nicht ändern beschreiben sie alle einen gleichartigen Bogen am Himmel, konzentrisch um den "Himmelspol".

    Bei den Planeten ist es im wesentlichen auch nicht anders, bloß verfolgen sie eine völlig andere Bahn. Ralf hat es gesehen und uns darauf aufmerksam gemacht. Es müsste also sehr reizvoll sein eine sehr lange Langzeitbelichtung zu machen, um diesen Effekt besser zu sehen. Da bräuchte man allerdings einige Stunden und deshalb eine stockdunkle Gegend.

    Aber so oder so: Deine Aufnahme gefällt mir ausgesprochen gut, gerade auch durch das aufgehellte Gras im Vordergrund (Autoscheinwerfer?). Sehr stimmungsvoll!

    Viele Grüße aus dem Loisachtal,
    Frank
  • Florian Schott 9. August 2003, 20:36

    @Ralf

    das mit den verschieden gebogenen Spuren ist mir gar nicht aufgefallen.
    Der Mars ist ziemlich genau im Osten. Ich denke mal da gibt's sowas wie einen "Himmels-Äquator", die Sterne im Norden machen Kreise um den Polarstern, die im Süden um einen entsprechenden Gegenpol.

    mfG Flori
  • Ralf Fackiner 9. August 2003, 12:08

    Die Astronomie bietet viele, auch scheinbar einfache Rätsel.
    Die Strichspuren sind ja auffällig einmal nach oben und -zumindest ab der Marsspur- nach unten gebogen.
    Darauf wollte ich nur hinweisen.
    Es ist in jeder Hinsicht ein tolles Foto, mit viel Inhalt und Ausstrahlung.

    Viele Grüße von Ralf

  • Florian Schott 8. August 2003, 15:05

    Als Rätsel war das Bild auch nicht gedacht.
    Der dicke orange Strich ist durch den Mars entstanden, der im Moment der hellste "Stern" am Himmel ist.
    Das Bild ist vor wenigen Tagen zwischen 22:30 und 23:15 aufgenommen worden. Etwa zur Hälfte der Belichtungszeit ist der Mars hinter dem Berg aufgegangen.
    Die Striche zeigen recht schön, wie weit sich die Sterne in 45 Minuten aufgrund der Erddrehung bewegen.

    mfG Flori
  • Ralf Fackiner 7. August 2003, 17:36

    Bisher ist noch niemand auf das Rätsel eingegangen!?
    Betrachtet euch mal die Strichspuren genauer!
  • Mario Jochum 6. August 2003, 12:39

    roter planet?
  • Ralf Fackiner 6. August 2003, 6:38

    Ein sehr schönes Dokument in gelungener Technik und mit großer Harmonie!
    ... und gleichzeitig noch ein Rätsel inklusive!
    Grüße von Ralf
  • Christian Pahl 5. August 2003, 22:32

    Ausgezeichnete Idee vor einem interessanten Hintergrund. vg Christian
  • Sylvia M. 5. August 2003, 22:03

    Wow, super. Finde ich sehr interessant. LG Sylvia