Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Mag keine Pellets mehr

Mag keine Pellets mehr

211 3

hloklm


Basic Mitglied, Kleinmachnow

Mag keine Pellets mehr

2013, Namibia, Gästefarm Okapuka-Ranch

Auf der Okapuka-Ranch lebt eine Familie Breitmaulnashörner. Da das Gelände nicht eingezäunt ist, wandern sie auch schon mal mehrere Tage aus. Wir haben schon drei Mal das Glück gehabt, sie zu sehen. Aber die Rhinos wissen genau, wann die Game-Drives stattfinden und wann es Pellets gibt. Sie kommen ganz dicht an den offenen Geländewagen heran, so dass man sie anfassen könnte. Natürlich finden sie auch ohne diese Zugabe ausreichend zu fressen.
Wenn ein Nashorn sein Horn am Auto reibt, wird man ganz schön durchgeschüttelt - wie Fallobst. Da merkt man , was für Kraft in so einem Koloss steckt.
Bei diesem Portrait finde ich den "Flunsch", den das Nashorn zieht, ganz witzig. Das erinnert an ein kleines Kind, dass die Süßigkeiten nicht bekommen hat.

Kommentare 3

  • Eifelpixel 6. September 2017, 19:44

    Ein sehr schönes erhabenes Tier
    Immer gutes Licht wünscht Joachim
    • hloklm 11. September 2017, 15:18

      Es ist schon ein merkwürdiges Gefühl, wenn so eine Riese in greifbarer Nähe ist. Ich danke Dir! LG Heidrun
  • Jens-Wilhelm Janzen 29. April 2015, 21:28

    Hallo Heidrun,
    dieses Foto habe ich beim Stöbern in deiner Fotosammlung entdeckt. Es ist ein schönes Foto. Der Gesichtsausdruck dieses Dickhäuters erscheint auch mir von Enttäuschung geprägt. Man hat es offenbar als Nashorn nicht leicht dort, es ist furchtbar warm und selbst sich in den Schatten eines Baumes zu stellen erzeugt höchstens ein interessantes Muster auf dem eigenen Fell. Das macht dieses Foto jedoch besonders interessant und unterstreicht die Textur der Haut. Ich habe es nun eine ganze Weile angeschaut und würde dem Tier gerne einen Leckerbissen geben.
    Danke Dir auf diesem Wege auch für Deine vielen schönen Kommentare zu meinen Fotos, über die ich mich stets sehr freue. :)
    Lieben Gruß
    Jens