Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas Donath


Basic Mitglied, Teutschenthal

Lesen bildet!

Die Bibliothek des Trinity College, Dublin (engl. Trinity College Library, Dublin; irisch Leabharlann Choláiste na Tríonóide, Baile Átha Cliath) ist die Universitätsbibliothek des 1592 gegründeten renommierten Trinity College in Dublin. Sie ist Irlands größte und eindrucksvollste Bibliothek und beherbergt 4,5 Millionen Bände sowie eine große Sammlung historischer Handschriften, Manuskripte, Inkunabeln und anderer früher Drucke.

Das bedeutendste der fünf Bibliotheksgebäude ist die zwischen 1712 und 1732 von Thomas Burgh, dem Chefingenieur und Generalinspekteur für Festungsanlagen des britischen Königs, erbaute Alte Bibliothek. Die Bücher wurden im Obergeschoss des Gebäudes über einem offenen Säulengang platziert, um sie vor Feuchtigkeit bei Hochwasser zu schützen. Dort befindet sich noch heute der Hauptsaal, der Long Room, eine 64 Meter lange und 12 Meter breite holzgewölbte Halle. Er besteht aus einem Hauptgeschoss und einer Galerie. Bekrönt wird der Saal von einem imposanten Tonnengewölbe. Vor den Bücherregalen im Hauptgeschoss stehen „Büsten von Männern, die wegen ihrer Gelehrsamkeit hochangesehen sind, um die Bibliothek zu schmücken“, darunter diejenigen von Homer, Platon, Aristoteles, William Shakespeare, Isaac Newton oder Robert Boyle.

Das berühmteste Werk der Büchersammlung ist das Book of Kells, eines der schönsten Exemplare mit Buchmalereien versehener mittelalterlicher Handschriften, das um 800 n. Chr. verfasst wurde. Es wird in gesonderten Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Bibliotheksgebäudes, den „Colonnades“, ausgestellt. Ähnlich wertvoll sind die Books of Durrow, Armagh und Dimma.

Kommentare 7

  • LindeA. 29. Januar 2015, 19:14

    Bücher sind Freunde, die besten Freunde :-)
    Ein sehr schönes Bild, gefällt mir!



    LG
    Linde
  • tanu676 26. August 2014, 13:45

    altehrwürdig sieht das aus
    lieber gruss tanu
  • Trugbild 14. Juli 2014, 0:48

    "Lesen bildet", wie wahr. ich lese viel, eigentlich jeden Tag. Allerdings schafft es meine Literatur in kein Museum.
    Eine sehr wertvolle Bibliothek hast Du uns da gezeigt. Man sieht, dass es sehr alte Werke sind. Sicher beeindruckend, sowas mal zu besuchen.
    Liebe Grüße Adeltraut
  • Satira 23. Mai 2014, 10:27

    Neben den interessanten Inhalten solcher Bibiliotheken sind sie auch ein optischer Genuss!
    Ein schönes Foto!
    LG
    Satira
  • AugenBlick(e) 15. April 2014, 21:43

    Mein andächtiges Seufzen hättest du jetzt eigentlich bis Teutschenthal rüber hören müssen ... ;-))
    In dieser Bibliothek würde ich gern mal einen Tag (am liebsten ganz viele) verbringen! Es muss ein wunderbarer Ort für Bücherliebhaber sein. Auch wenn einem bewusst ist, dass man niemals alle lesen kann, macht es sicher schon die Atmosphäre, dass man sich wohlfühlt.
    Mit diesem Bildausschnitt vermittelst du einen eindrucksvollen kleinen Einblick in das riesige Angebot. Sehr interessant auch die Infos unter dem Bild - danke!
    LG - Judith
  • Andreas Donath 4. April 2014, 22:20

    Vielen Dank für den Tipp. :-)
    Man kann die größe dieser Halle und der enromen Regale nur erahnen.... Die leiter sollte etwas "noch größer nach oben" vermitteln....
    Alles eben eine wirkliche "Ansichtssache" ... .-)
    Dennoch nochmals vielen Dank und ganz herzliche Grüße!
  • Manuelle Blende 2013 4. April 2014, 22:09

    Ich find's ein beeindruckendes Motiv, gleichwohl irritiert mich die Leiter etwas. Wie wär's wenn Du eine Veriosn ohne Leiter probieren würdest?
    VG MB 2013

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Klicks 236
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D3100
Objektiv AF Nikkor 28mm f/2.8D
Blende 4.8
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 50.0 mm
ISO 400