Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hartmut Schulz


Pro Mitglied, Neunkirchen-Seelscheid

Lang ist es her (190)

Bild 7 v. 8 dieses Unfalls

Scan vom Dia.

Glück im Unglück hatte Dieter Glemser beim Großen Preis der Tourenwagen am 8. Juli 1973.
Glemser stieg nach Stillstand des Fahrzeuges noch selbst aus.

http://www.pro-steilstrecke.de/hartandergrenze19651974.htm

pro-steilstrecke berichtet wie folgt:

"In der 12. Runde überschlägt sich der Ford Capri RS 2600 mit Dieter Glemser am Steuer im Bergabstück vor Wehrseifen nach einem Lenkungsbruch mehrfach. Dieter Glemser wird mit schweren Prellungen und Rippenbrüchen in das Adenauer Krankenhaus eingeliefert."

Lang ist es her (184)
Lang ist es her (184)
Hartmut Schulz

Kommentare 5

  • Roland Sch. 12. September 2007, 21:46

    Schön alt, da war ich gerade den 3er und 1er am bauen. (Führerschein).
    Im Frühjahr 1974 war ich das erste mal am Ring und habe gleich eine Runde gedreht. ( eigener BMW 1600-2 und 18 Jahren alt ).
    Glaub so um die 6-7 DM hat damals die Runde gekostet und man hatte ca. 950,00 brutto im ersten Gesellenjahr.
  • Sorin VOICU 29. August 2007, 12:40

    !
  • Axel Wesche 29. August 2007, 12:39

    der ist hin, aber die Werbeaufkleber sind noch gut zu lesen
    lg Axel
  • Wolfgang Schick 29. August 2007, 8:38

    Aber man sieht auch das schon damals die Sicherheitsvorkehrungen recht gut waren. Die Fahrgastzelle blieb heil.
    LG
    Wolfgang
  • M.Hogreve 29. August 2007, 7:31

    Wenn man sich das Auto ansieht kann Glemser von Glück sagen da so heil heraus gekommen zu sein.
    gruß
    Manfred