Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Annette Arriëns


Pro Mitglied, dem Bauch heraus ;-)

Justistal

mal von oben betrachtet und zwar vom Niederhorn aus richtung "Sichle". Die Sichle ist der Pass der im Hintergrund zu sehen ist.

Kommentare 12

  • el len 7. September 2007, 7:08

    Ein Gletschertal ohne Gletscher .... mir wird fast ein wenig schwindelig hier oben an der Kante ....! Aber eine traumhafte Aussicht ist das!!
    lg ellen
  • Kurt Neeser 5. September 2007, 7:53

    Tolles Bild. Diesen Sommer war ich auch da oben, nur war bei das Wetter nicht so schön. Ein wundervolles Bild.
    VG Kurt
  • Franz Erni 4. September 2007, 18:35

    schöne Aufnahme
    war letzte Woche auch auf dem Niederhorn
    und war vom Blick ins Tal beeindruckt
    Herzliche Grüsse - Franz
  • DER BELGIER 4. September 2007, 8:12

    Ein Traumblick aus einer Traumwelt...
    Wieder einmal beneide ich Dich um Deinen Wohnsitz... :-))
    Groetjes,

    Martin
  • Fredi Gyger 4. September 2007, 0:30

    Ein wunderschönes Tal in einer traumhaften Gegend! Berühmt für die "Chästeilete".
    Du hats ein tolles Bild davon gemacht!
    Leider habe ich es noch nie auf's Niederhorn oder ins Justistal geschafft, dafür war ich schon 2 x auf dem Berg vis-à-vis. Dem Sigriswiler Rothorn.
    Herzliche Grüsse, Fredi
  • Bettina Schneider 3. September 2007, 23:58

    herrliche aufnahme! lg bettina
  • Roland Zumbühl 3. September 2007, 20:44

    Da ich jahrelang in Sigriswil gewohnt habe, kenne ich das Justistal gut. Hin und wieder sind wir als Jugendliche abends hinauf gestiegen Richtung Sigriswiler Rothorn.
    Bei einem Senn haben wir übernachtet, um noch vor Sonnenaufgang dann aufs Rothorn zu steigen.
    Ich mag diese Gegend sehr.
  • Gabi Marklein 3. September 2007, 19:49

    Beeindruckende Tiefe, ideal mit dem Farbtupfer vorne. Liebe Grüße Gabi
  • Peter Arnheiter 3. September 2007, 19:47

    Ein eindrückliches und sehr informatives Bild des herrlichen und offensichtlich noch weitgehend naturbelassenen Justistals. Hübsch die stengellosen Enziane im Vordergrund, welche den steilen Abbruch hinter dem Niederhorn etwas vergessen lassen. Und auf der andern Seite geht es ebenso steil zum Sigriswiler Grat mit dem markanten Rothorn. Sehr packend finde ich auch den gut erfassten Anblick der Sieben Hengste rechts der Sichle.
    Ein Bild, das zum Träumen einlädt, zum Träumen von sommerseligen Wandertagen im schönen Bernbiet!
    Liebe Grüsse
    Peter
  • Annette Arriëns 3. September 2007, 19:39

    @Petra: ich kenne nur ein solches Tal: habe schon schnell was geändert *shame*. Danke für Deinen Hinweis. P.S. es war keine Enzianzeit sondern Eisenhutzeit
    @Marc: oh manno bin ich froh, dass Du das hier auch kennst ;-)). Der Stachelzaun hielt mich direkt davon ab schwindlig zu werden.
  • Lehmann Marc 3. September 2007, 19:32

    Endlich zeigst Du mal was aus meiner Heimat was ich auch kenne ;-)
    Die Tageszeit war nicht schlecht , mit den Schatten in den Abhängen bekommt das Bild sehr viel Tiefe , könnte einem schwindlig werden ...
    mfg marc
  • Petra Goethe 3. September 2007, 19:32

    Wunderschön präsentiert mit den Enzian im Vor- und den Wolkenschleiern im Hintergrund. Klasse Tiefenwirkung und einfach eine schöne Gegend.
    Grüessli Petra
    PS: Heisst das nicht Justistal oder gibt es zwei (noch eine einheimische) Schreibweise?