Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Bernhard Kletzenbauer


Free Mitglied, Reichelsheim

In den Augen des Archäologen...

...werden diese Ruinen von Pompeji wohl schon vorab genau vermessen.
Vulkanasche vom Ausbruch des Vesuv im Jahr 79 n. Chr. hat die Stadt zwar unbewohnbar gemacht, aber gleichzeitig auch für die Nachwelt konserviert.

Kommentare 3

  • Bernhard Kletzenbauer 5. August 2006, 23:42

    @ Jürgen:
    Ja, die Rahmen sind nur Spielerei um in der eigentlich uninteressanten Ruine die Leere aufzufüllen und den Blick in die Tiefe zu lenken.
  • Jürgen A. Pötzsch 31. Juli 2006, 23:41

    Schön gemacht, aber so ganz erschließt sich mir der Sinn der Rähmchen nicht. Was machen die da? Ohne die Spielerei käme das Bild IMHO ausreichend räumlich... aber bitte, das ist wie immer nur eine unmaßgebliche Meinung.
    L.G., Jürgen
  • Hubert Becker 31. Juli 2006, 18:50

    Gefällt mir sehr gut, Bernhard. Ich mag solch graphische Elemente in antiker Umgebung.

    Gruß
    Hubert