Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

ruderninvenedig


Free Mitglied, Marburg

Im alten squero (Bootswerft)

Während des Karnevals kann man in Venedig natürlich alles machen, was man auch außerhalb des Karnevals macht: ins Museum gehen, Rudern oder eine alte Bootswerft besichtigen. Wie hier den squero der Casal ai Servi.

Kommentare 5

  • ruderninvenedig 20. Februar 2013, 12:39

    @ Lucy: Dies ist der squero der Casal ai Servi. Bist du sicher, das du hier gewesen bist? Die meisten kennen ja nur den squero von San Trovaso. Dort wird übrigens konkret daran gearbeitet, im Obergeschoß ein Gondelmusem aufzubauen (Ente Gondola mit Comune).
    Aktive squeri sind dann noch Tramontin in Dorsoduro sowie Crea und Rossi auf der Giudecca.

    saluti, Andreas
  • ruderninvenedig 7. Februar 2013, 21:54

    Danke, bin gut angekommen und war schon auf der Piazza.
  • Hannes Gensfleisch 7. Februar 2013, 13:15


    Wenn man in Deinem Portefeuille blättert,
    lernt man immer was dazu.
    Und bekommt Tipps für die nächste
    Venezia-Tour.
    Dir dort viel Spass ab morgen.
  • ruderninvenedig 6. Februar 2013, 14:18

    Es soll zwar ein Museum sein, es hat aber keine festen Öffnungszeiten. Nach Anmeldung (am besten eine Gruppe) gibt es kleine Führungen.
    Es ist der Sitz eines Vereins zur Rettung der alten "Arbeits-" Boote in Venedig, also Boote für Transport und Fischfang etc. Irgendwann soll es ein "richtiges" Museum werden. Im Moment wird alles auf "Spendenbasis" gemacht, was nicht wirklich funktioniert. Die meisten "historischen" Boote, die man in Venedig in den Kanälen sieht, sind Boote dieses Vereins.
    www.arzana.org

    sciavo vostro, Andreas
  • Lucy Trachsel 6. Februar 2013, 7:58

    Von der andern Seite des Kanals haben wir diese Werkstatt zwar gesehen. Jetzt lese ich, dass dies inzwischen ein Museum ist.

    Hingegen hatten wir eine wundervolle Führung - weil wir auf der Suche danach zufälligerweise einem Mitarbeiter begegneten - durch die Seidenweberei von Luigi Bevilacqua. Das war nicht nur spannend, es war auch sehr bewegend.

Informationen

Sektion
Ordner Venedig
Klicks 628
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D70
Objektiv AF-S DX Zoom-Nikkor 18-70mm f/3.5-4.5G IF-ED
Blende 8
Belichtungszeit 5
Brennweite 18.0 mm
ISO 200