Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Klaus Degen


World Mitglied, Magdeburg

Ich möchte auch Flügel haben...

...aber Wassertürme bekommen keine....
Der in Ungarn produzierte Aquaglobus AK 100-18 (24 Meter hoch, davon 18 Meter Schaft, 6 Meter Kugel mit 100 m³ Inhalt) war einer der Exportschlager in den 70er Jahren und ist auch heute noch in zahlreichen Ländern zu finden. Mache nennen ihn auch Riesen-Lolli.
Zur Funktion: Die Gebäude des Ortes werden allein durch die Schwerkraft mit Wasser versorgt. Der Behälter hängt wie ein normaler Abnehmer am Netz. Bei geringem Trinkwasserverbrauch wird er aufgefüllt, bei Verbrauchsspitzen leert er sich. Auf diese Weise wird der Druck im Netz immer konstant gehalten. Es werden keine weiteren Pumpen benötigt als die, die den Turm befüllen.
Damit das System funktioniert, darf kein Abnehmer höher als der oberste Einspeisungspunkt des Turmes liegen. http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GC1NTHJ

EOS 40D
ISO 100
f 10,0
1/250 s
Sigma 18-250 mm 1:3,5-6,3 DC OS HSM
250 mm (400 mm KB)

Kommentare 7

  • A.I.P. 14. Juni 2012, 22:23

    Höchst interessante Info....die Flügel braucht er da nicht ;-)
    Erzähl ihm die Geschichte mit dem Tier, dass alle Teile von sich eintauscht, weil es meint, die anderen sind besser...und sich zum Schluß nicht retten kann, als der Fuchs kommt :-)
    LG Annett
  • Klaus Degen 6. Juni 2012, 20:12

    @Ralf: Es ist Etgersleben...

    lg Klaus
  • Knippserin 4. Juni 2012, 20:38

    Richtig Etgersleben, das Türmchen, das angeblich noch in Betrieb ist, zum Ausgleich des Wassers oder so...
  • Ralf Patela 4. Juni 2012, 20:19

    Etgersleben? Oder sollte ich mich irren?
    Gruß Ralf
  • Richard. H Fischer 4. Juni 2012, 14:05

    Was ist der Vorteil eines Wasserturms? Man brauch eine bestimmte Energie um das Wasser da hoch zu pumpen. Man brauchte die gleiche Energie, den Leuten die da angeschlossen sind, das Wasser in's Haus zu pumpen. Den einzigen Vorteil sehe ich bei Stromausfall.
    Lieben Gruß, Richard
    Interessantes Foto.
  • Mati S. 4. Juni 2012, 10:34

    ... und so steht er da und träumt....
    sehr schön anzusehen - deine Erklärungen sind immer vom Feinsten
    LG Mati
  • Willy Brüchle 4. Juni 2012, 8:36

    Sieht aus wie eine riesige Tesla- Anlage. MfG, w.b.

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Wassertürme
Klicks 551
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 40D
Objektiv Sigma 18-250mm f/3.5-6.3 DC OS HSM
Blende 10
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 250.0 mm
ISO 100