Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

IC 1805 - H/Chi Widefield

Hallo,

ich habe wegen der starken Windböen letzte Woche auf kleine Brennweite umgebaut. Ich wollte mal wieder das 135mm Pentacon ausprobieren. Habe dann auf den Herznebel IC1805 zusammen mit H/Chi gehalten. Leider ist der Embryonebel ohne Kopf. Problem war der Taubefall in der Nacht, der bei der zweiten Bildserie eine Vignettierung hervorgerufen hat.

Ich habe schließlich 30 mal 480s bei ISO800 zusammengestrickt. 20 Bias- und Darkframes wurden noch verwendet. Doch seht selbst

Pentacon 2,8/135 bei 5,6 an EOS400Da auf NEQ3, Leitrohr 80/400 mit ALCCD5 und PHD.

Kommentare 4

  • zirl 14. Oktober 2013, 16:28

    Hi Karsten,

    auch heir schreib ich dir gerne dass mir den Widefield sehr gut gefällt... Den Embryo hab ich bei meinem Widefield ja auch geköpft, ist also kein Einzelschicksal ;-)

    LG

    Bernd
  • Rainer Kuhl 9. Oktober 2013, 17:43

    Hallo Karsten,
    ein schönes Widefield, diese kombination sieht man selten!
    Gruß
    Rainer
  • Gertraud Eifert 9. Oktober 2013, 17:15

    Hallo Karsten,
    Klasse deine Widefieldaufnahme!

    Und ganz wichtig - Gratulation zum Astrofoto der Woche bei Astronomie.de!!!

    LG Gertraud

  • Wolfgang WYY 6. Oktober 2013, 16:18

    Hallo Karsten,
    tolles Feld und eine feine Bearbeitung, gefällt mir sehr gut!
    Gruß, Wolfgang