Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
I dreamed of flying fish last night

I dreamed of flying fish last night

11.760 17

Laura Su Lilie


Free Mitglied, Berlin

I dreamed of flying fish last night

Zwei Emulsion Lifts kombiniert und transferiert auf Aquarellpapier

Dieses Bild wurde auf der Facebook-Seite und in einem Newsletter zu experimentellen Polaroid-Techniken von The Impossible Project gefeatured.

Mehr analoge Bilder unter: http://www.flickr.com/photos/laurasulilly/

Kommentare 17

  • nos.amis 28. Februar 2014, 8:43

    sehr schöne bildidee...wunderschöne bewegung...farben...stofflichkeit...
  • Francesco Fusco 31. August 2013, 23:26

    +++
  • Laura Su Lilie 27. Dezember 2012, 15:24

    Hallo lichtknoten,
    danke fuer dein nettes Kommentar! Ja, so ist es, das ist analog und nicht digital nachbearbeitet, so wie alle meine Bilder :)
  • lichtknoten 27. Dezember 2012, 15:12

    Wunderbares Bild...so wie ich das verstehe ist dies wirklich durch einen Entwicklungsprozess so gestaltet worden und nicht durch digitale Bearbeitung. So gefällt Fotografieren! Bestens.
  • Laura Su Lilie 4. Dezember 2012, 20:50

    Hey Robby, vielen vielen Dank! Ich habe deine Nachricht zuerst gelesen, bevor ich den Newsletter angeschaut habe (den ich natürlich auch immer bekomme) und habe mich sehr gefreut! :)
  • Robby Fischer 4. Dezember 2012, 20:38

    Das Bild ist im aktuellen IMPOSSIBLE-Newsletter!
    Herzlichen Glückwunsch! :)
  • Adriana Leoni 25. November 2012, 19:39

    ***!!!
  • Robby Fischer 2. Oktober 2012, 17:37

    Ich habe auch noch ein Beispiel mit Nassklebeband:
    Platt sollst du werden
    Platt sollst du werden
    Robby Fischer
  • Robby Fischer 2. Oktober 2012, 16:02

    Ich habe jetzt auch vor einem Lift das Papier für meinen kleinen Trockenrahmen passend geschnitten (15x24,5cm) und ihn dann eingespannt. Wenn es mit dem Aquarellpapier auch so gut klappt, wie bei meinen Barytabzügen, dann baue ich mir für die eine oder andere übliche Größe noch entsprechende Rahmen.
    So schaut eine etwas größere Variante von meinem Trockenrahmen aus:
    Spannrahmen v2.0 (24x30)
    Spannrahmen v2.0 (24x30)
    Robby Fischer


    Etwas aufwendig, aber äußerst effektiv. Nach zwei Tagen im Rahmen sind die Blätter absolut glatt und ohne Spannung.
  • Laura Su Lilie 2. Oktober 2012, 13:42

    Ah ja, das Problem kenne ich natürlich auch, aber ich mache es viel stümperhafter und improvisierter, ich lege da immer irgendwas auf die Ränder- nicht auf das Motiv natürlich- zum Beschweren (kleine Bücher, mein Handy, DVDs, was mir so in die Hände fällt) und wenn es trocken ist schneide ich die große Ränder kleiner und presse es noch ein bisschen zwischen Büchern. Deine Methode klingt aber effektiver. Ich bin gespannt auf dein Ergebnis!
  • Robby Fischer 2. Oktober 2012, 13:34

    Ich trockne meine Lifts, indem ich das Blatt mit Nassklebeband auf eine Regalplatte klebe. Nach 2 Tagen sind sie dann schön platt. Sonst wellt mir das Aquarellpapier zu stark. Vielleicht heute oder morgen lade ich ihn hoch.
  • Laura Su Lilie 2. Oktober 2012, 12:33

    Ach dankeschön! @Robby Fischer, ich habe auch gerade mal nachgeguckt, du hast den Doppellift noch nicht hochgeladen, oder (bitte entschuldige, dass ich das unter mein eigenes Bild schreibe, mir sind die richtigen/besten Kommunikationsformen hier noch nicht so ganz klar)?
  • Robby Fischer 2. Oktober 2012, 11:30

    Ich habe mich gestern auch mal mit einem doppelten Lift beschäftigt, aber ich bewundere noch deine Ideen. Der Schmetterlingsfisch ist dir einfach super gelungen!
  • fucaz 2. Oktober 2012, 11:28

    wunderschòne arbeit, brava
  • Laura Su Lilie 1. Oktober 2012, 11:39

    Ihr Lieben, ich danke euch sehr für euer tolles Feedback!

Informationen

Sektion
Klicks 11.760
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten