Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Guido Karp


World Mitglied, Los Angeles

HIM

Schnelle Session in den Hollywood Hills vor ein paar Wochen. Die Session ging ca 30 Minuten - dieses Motiv wurde auf der Straße vor des Manager's Haus aufgenommen.



Canon EOS 1D Mark III
Canon 50mm 1.2 - I love it!
f 5,6 1/800 sec 100 ASA
manueller Weissabgleich, desatiniert bei der Aufnahme

Kommentare 43

  • ... Die Anne ... 11. August 2010, 12:38

    Das Foto ist klasse

    ich hätte das auch so gemacht
    die langweiligen Hochglanzfotos, wo alles haarklein drauf ist, kann jeder, solche wilden Kerle halten eben nicht ruhig ... :-)

    eine Frage;
    ich kann mit dem Wort "desatiniert" nichts anfangen.
    Was ist das bitte?

    lg
    anne
  • Grande Marco 22. Oktober 2009, 19:28

    Hach neue Bilder von Herrn Karp und ich krieg das nicht mit. Sowas aber auch.

    Verspätet aber dennoch muss ich mich hier mal in diese "Disskusio" (ist das überhaupt noch eine? oder gilt das schon unter "an den Pranger stellen"?) ein.

    Ich habe mir mal vom Daddy seine ganzen alten Platten aus den siebzigern zeigen lassen um überhaupt eine Ahnung von dem zu bekommen was sich der Kunde überhaupt vorgestellt hat und muss sagen das könnte fast orginal aus der Zeit sein.
    Wenn man jetzt noch die Musik der Band und nicht nur ihren Namen kennt, spätestens dann weis man, das dieses Bild einfach passt.
    Gut ein bisschen unscharf ist es, aber wer die FC kennt, kennt auch dieses Problem.

    Ich glaube die Band und das Managment waren zufrieden mit dem was geliefert wurde.

    Viele von den Kommentatoren weiter oben, sollten sich mal erst informieren und dann nörgeln. Wenn man ein Bild nicht mag, dann sollte man es einfach schreiben. Und nicht irgendwelche Fadenscheinigen Begründungen bringen, sondern die "Ei*r" in der Hose haben und zu seiner Meinung stehen.

    Das ist meine Meinung.

    LG nach LA ? Oder schon mit Rammstein unterwegs ?
  • Diary of my Dreams Frank und Katja Rimmler 13. Oktober 2009, 7:59

    ich beneide dich sehr
    bild ist klasse-
    aber deine geduld, die du aufbringst
    um irgendwelchen ahnungslosen
    etwas über bildschnitte ,abgeschnittene schuhe und hosenbeine
    zu erklären ist für mich alleine schon
    5 sterne wert...
    die geduld beim fotografieren habe ich
    bei den diskussionen muss ich diese wohl noch lernen
    :-)))
    lg
    Frank
  • Lemonfotografie 11. Oktober 2009, 8:36

    Ja, typisch FC. Hier wird wieder einmal ein Foto auseinandergenommen. Guido: Ich mache es meist so. Ob ein Bild ansprechend ist oder nicht, entscheide ich in den ersten Sekunden. Dauerd es länger, dann geht der erste Eindruck der Bildwirkung verloren und ich fange an zu suchen. Und da ein Bildeindruck ja subjektiv und individuell ist findet jeder was anderes.
    Mein erster Eindruck von Deinem Bild:
    Cool, dynamisch und ansprechend. So wie es gemacht ist , passt es zu den Menschen die dort zu sehen sind.
    Viele Grüße
    Klaus
  • Heiko Riepen 3. Oktober 2009, 20:42

    Ich denke wer die Musik von HIM kennt wird sicher einsehen das dieses Foto richtig gut passt!
    Hochglanz und Grunch/Rock geht einfach nicht!
    Das ist dann wohl der unterschied zwischen HIM und ...
    z.b. Tokio Hotel...
    Ich denke der Stil der Band ist auf dem Bild sehr gut wieder zu erkennen!

    LG HRie
  • Wiebke1978 30. September 2009, 19:37

    Leute, Leute... ich _mag_ die FC, auch wenn ich nicht mehr sonderlich aktiv bin. Am Anfang hab ich hier sehr viel gelernt, als es um Technik ging. Aber einer der Gründe, weshalb ich eben nicht mehr in der FC aktiv bin, ist der, dass die Leute hier abzüglich der Technik oft in zu beschränkten Bahnen denken... bitte seht doch das Bild in seiner _Wirkung_, und nicht in seiner technischen Perfektion. Es gibt zu viele technisch korrekt belichtete alles-ganz-drauf- StinkelangeweilerBilder hier in der FC. Es tut wirklich jedem Fotografen und Künstler gut, wenn er das Bild möglichst frei von vermeintlichen Rahmenbedingungen und Gestaltungsrichtlinien einfach mal auf sich wirken läßt, und sich fragt- was will der Fotograf damit aussagen, und _warum_ hat er es eben nicht "klassischer Schnitt, gestochen scharf, blabla..:" fotografiert.... denn dass Guido dazu wohl auch "mal gerade so" in der Lage ist, das sollte hier allen Diskussionsteilnehmern klar sein...
    Liebe Grüße an alle!
    Wiebke
  • Eckhard Pech 30. September 2009, 12:46

    Finde die Diskussion hier auch sehr interessant !
    Letztendlich .....und wirklich letztendlich enscheidet in diesem Fall der Kunde !!!!
    Also ? O.K. !
    Alles andere ist in diesem Fall reine Geschmacksache und Geschmack ist bekanntlich genau das,was "der Andere" nicht hat ! ;-))
    Grüße !
  • Dirk Kuniß 30. September 2009, 11:16

    hier genau wie im einzelportrait, so als foto alleine denkt man...oh gott... in allen belangen, aber die gesamtheit mit dem speziellen gewünschten zweck steht wohl im mittelpunkt!
    grüße,
    dirk
  • Guido Karp 30. September 2009, 6:47

    @Norman L: Vollkommen OK - jeder mag die Dinge so sehen, wie er will. Widersprechen muss ich Dir allerdings, dass die "fc schuld" ist - das habe ich nie behauptet, und werde es nie behaupten.

    Spannend finde ich immer, dass die Menschen hier den eigenen gesetzten Ansprüchen so selten gerecht werden, und dann selbst die "angeschnittenen Hosenbeine" oder - schlimmer noch - gar keine Fotos vorzuzeigen haben.

    Hier statt dessen platte Statements à la "ich habe hier noch kein bild gefunden, welches mich begeistert!
    aber das ist normal, dass der name alles ist!
    mit guter leistung ist noch keiner reich geworden." wie oben zu reissen ist albern - und führt nirgendwo hin.

    Die, die meine Arbeit und mich verstehen, werden es tun - die anderen eben nicht. So ist das bei uns allen hier in der fc - Name hin oder her. Ich kann Euch versichern: wenn den Künstlern die Fotos nicht gefallen, dann spielt der Name keine Rolle - dann ist der Konflikt da, wie bei allen anderen auch.

    Ich danke aber allen hier für die erhöhte Aufmerksamkeit und die anregende Diskussion - genau dafür sind wir doch hier, oder?

    Euch allen, dass Ihr nie den Spaß am Fotografieren verliert, Guido
  • Sabines-Sichtweisen 30. September 2009, 1:32

    Mir ist da gerade nochwas eingefallen... Ich hoffe, es ist okay, wenn ich zur Erklärung ein Bild eines anderen FC-Users hier verlinke:



    Hier kann man sich insbesondere die Aussage von Mario Voigt mal durchlesen. Passender hätte man es kaum formulieren können. ;o)
  • Sabines-Sichtweisen 30. September 2009, 1:26

    Auch ich bin der Meinung, man sollte ein Bild technisch möglichst gut hinbekommen. Dass Du das kannst, steht für mich außer Frage. Was ich aber noch viel wichtiger finde, ist die Bildaussage und die Emotion, die die Aufnahme weckt.
    Mein erster Gedanke bei Deinem Bild war: Cool!!! Die Vignettierung, der Stil, die Tonung... passt alles! Von daher gefällt es mir sehr sehr gut, wobei mich der angeschnittene Fuß doch ein wenig stören würde. Aber gut: Ich glaube, ich weiß was Du meinst: Bei den anderen Aufnahmen war zwar alles dran, aber vielleicht hat der Ausdruck nicht so gestimmt und da hätte ich mich vermutlich wie Du für diese Aufnahme (auch mit abgeschnittenem Fuß) entschieden.

    Liebe Grüße
    Sabine
  • Norman L. 30. September 2009, 1:06

    ach Guido....
    FC ist schuld, der Kunde wollte das so usw.
    Mag ja alles sein, aber das klingt für mich hier alles nach angeberei!
    Schaut mal, ich darf den und den knipsen.....
    Sorry! Ist nun mal so in meinen Augen!
  • 29. September 2009, 21:42

    1.000 Betrachter = 2.000 Meinungen

    Meine persönliche Meinung:
    Kunde ist zufrieden: Ziel erreicht.

    Was wir hier sehen, ist ein Bild im Rohzustand
    (weil die gestalterischen Dinge wie z.B. der
    besagte Text fehlen).

    Nicht jedem fällt es leicht, das Bild so abstrakt
    zu sehen, da diese Elemente eben noch fehlen.

    Mir fehlte aber auch erst diese Info, sodass
    ich das Bild jetzt auch anders sehe.

    Fotograf und Kunde werden sich schon etwas
    dabei gedacht haben, sich genau für dieses Bild
    zu entscheiden - schließlich sind beide Parteien
    über einen längeren Zeitraum erfolgreich im Geschäft.

    Hut ab vor Guido, der sich hier auch noch dem Gemetzel
    standhaft aussetzt.

    Penisverlängerung, Bein ab oder dran, Augenlicht rein oder raus
    Finger gekreuzt, als Peace-Zeichen, oder in den Po gesteckt...

    Es ist ein Bild, das für einen bestimmten Zweck in Auftrag
    gegeben wurde und nicht ein nach der Rorschach-Methode
    gekleckstes Bild, in dem jeder seine Interpretation hineinbügeln
    muss.

    @Guido:
    Bitte mehr Augenfutter.
    Dafür zahle ich hier jeden Monat meinen Obolus ;-)

  • Werner Hammerschmid 29. September 2009, 21:06

    hallo,
    ich mach es kurz,
    mir gefällt das bild auch nicht sonderlich, doch der erfolg gibt dir (guido) recht,
    und privat fotografierst du vielleicht auch wie die FC`ler :-)

    vg
    werner
  • Andrea A. Schneider 29. September 2009, 20:52

    Und noch nicht mal ein Lichtpunkt in den Augen tzztzz
    **ironiemodus aus**
  • Lichtbilder - Holger Sauer 29. September 2009, 19:53

    der köder soll bekanntlich dem fisch schmecken - nicht dem angler...
    dass du bilder in optischer perfektion aufnehmen kannst, weiss wohl hier jeder.
    daher war mir klar, dass dieses bild so aussehen soll, wie es auf uns wirkt.
    der zeitgeist kommt gut rüber...
    und ich finde es bezeichnend, dass warner und him genau DAS wollten.
    von dir kann man immer lernen... thanx!
    lg holger
  • Guido Karp 29. September 2009, 19:43

    Ich geb die Vorgabe mal dem Calvin Hollywood :-)
  • Guido Karp 29. September 2009, 19:41

    Ich habe gerade entdeckt dass die 800pix Datei unerwartet 480kb groß ist, und vermutlich von der fc nochmals zwangskomprimiert wurde, was sich auf die Schärfe auswirkt. Sorry for that.

    Danke aber für die vielen konstruktiven Postings.
  • Michi D. aus dem WW 29. September 2009, 19:09

    Habe das Bild gerade entdeckt und mir all das durchgelesen.
    Da ich von Rainer Klaus sehr viel halte habe ich mir seine Worte verinnerlicht und auch die vom Fotografen.
    Der erste Eindruck zu dem Bild war genau das was Rainer sagte. Wo ist die Schärfe, die Brillianz, der Schnitt oh weia. Ich habe in keinster Weise auf die Bildwirkung geachtet und auf das was die Gruppe vielleicht haben möchte laut Guidos Worten.

    Danke und wieder was dazu gelernt. Bildwirkung und das was ein Bild ausdrücken soll, wird in Zukunft auch bei uns Thema sein!!!
    Danke.

    Michi und Ulf
  • Jochen Streib 29. September 2009, 17:24

    Ich hätte im noch mehr vom Bein abgeschnitten, dann sieht es mehr gewollt aus als wie ein Unfall.
    Würde mal sagen so Mitte Schienbein wäre nicht schlecht.
    Das meine ich ernst und nicht als verarsche.
    Der Rest ist natürlich geschmacksache, aber dein Erfolg bei den Kunden kommt ja nicht von Irgendwo und wie Udo schon singt:
    Ich mach mein Ding, egal was die andern wollen.
    Ich halt es genauso.

  • Abstrakta Wahnsinn 29. September 2009, 16:53

    Sorry, aber das Bild ist abgefahren, es hat Klasse und spiegelt die 70er wieder. Es erinnert mich an Sweet, T. Rex und Co und finde das Bild könnte durchaus aus der Zeit entsprungen sein, nur das Sweet und Co noch Glitzermode getragen haben, hochhackige Schuhe etc. Randbands eher nicht, die waren normal gekleidet. Tatoos, Bierdosen und Jeanshosen, Yeah. Der abgeschnittene Fuss nervt mich zwar, allerdings schmälert es nicht die Bildaussage. Überlegt mal wie die meisten Fotos aus der Zeit waren, die waren alles andere als "so perfekt wie heute" :)
    LG Kirsten
  • Volker Kobus 29. September 2009, 16:44

    die qually ist nicht so berauschend..
    naja canon ebend..:-))

    LG
  • FRANK SCHAEFER inspired by light 29. September 2009, 15:59

    Versteht das nicht falsch, es geht auch nicht darum ob das Bild inhaltlich gehaltvoll ist oder nicht. Es geht vielmehr darum, das die technische Umsetzung in meinen persönlichen Augen nicht optimal ausgeschöpft ist. Ich traue hier dem Fotografen und seinem EBV Sachverstand einfach mehr zu, als dieses Bild in diesem Hinblick zu bieten hat.
  • Bernd Mai 29. September 2009, 15:56

    wenn dir dein kunde für diese qualität und dem abgeschnittenen fuss auch noch geld bezahlt dann ist es doch ok und du hast dein ziel erreicht.
    wenn es ihm auch nicht stört das sie wie zombies aussehen und "tote augen" haben - was vielleicht im kontext wieder zusammen passt dann ist auch das ok.

    weitere kleinigkeiten wie das ding am linken bildrand, die penisverlängerung des linken oder die durchkreuzten finger des 4. v.l. sind vermutlich dinge über die dein kunde auch hinwegsehen wird.
    was solls. mir gefällt das bild im übrigen nicht aber du hast es ja auch nicht für mich gemacht ;-)))

    lg bernd
  • Margit -die Bildermacherin 29. September 2009, 15:41

    Eine äußerst interessante Diskussion. Meist urteilt man in Sekunden, wie der Gesamteindruck wirkt.Ich gestehe, ich gehöre auch zu den Leuten, die dachten, oh Gott, mein Fall wäre das auch nicht..aber da du ja ausführlich erklärt hast, das es genauso erwünscht ist, ist es völlig in Ordnung... :)) lg M.