Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Foto-Graf ICH


Free Mitglied, Berlin, Prenzlauer Berg

große worte

sonntagslied

alle messen sind gesungen
es gibt keine absolution
gottes wort ist längst verklungen
es hallt nur noch der letzte ton
ich verdrück mich aus der bank
hart wie sie und kalt und blank
ich will ihr lied nicht länger hören
vogelsang soll mich betören.
(fgi. 2006)

Kommentare 30

  • Pepe alias boulette 19. Februar 2006, 1:06

    klick!
  • Foto-Graf ICH 15. Februar 2006, 23:21

    @Kristina: freut mich sehr! :-))
  • Foto-Graf ICH 13. Februar 2006, 21:09

    @INA: doch, aber mit dem anderen finger... ;-))
  • .ina. 13. Februar 2006, 21:07

    igitte, hoffentlich warste da vorher nich auch schon drin.
  • Foto-Graf ICH 13. Februar 2006, 19:51

    @INA: sorry, dann bohr ich mal wieder in meiner nase...sieht zwar bekloppt aus, tut aber nicht weh.
  • just moments 13. Februar 2006, 18:56

    vorher aber loslassen, oder?! ;o)
  • .ina. 13. Februar 2006, 17:16

    am besten ist wohl, man schmeißt ihn von ner Klippe. (o:
  • just moments 13. Februar 2006, 16:34

    @INA: Fein! An einen Brief schreiben an die Freiheit hab ich spontan bei diesem Bild auch gedacht. Hättest du mir die genaue Anschrift? Die find ich einfach nicht mehr ...
  • .ina. 13. Februar 2006, 15:52

    na danke, bohr noch in der Wunde.
  • Foto-Graf ICH 13. Februar 2006, 15:26

    @INA: Du bist Ja eine Poetin!
  • .ina. 13. Februar 2006, 15:03

    liebe Freiheit, ich hoffe da wo Du gerade bist geht es Dir gut. Deine ina
  • Foto-Graf ICH 13. Februar 2006, 14:24

    @RASCH:
    liebe tod
    freiheit tod

    halbwegs synonym, ICH.

    @Chris: ja...

    @Pünktchen: ...was genau meinst du?
  • Chris V... 13. Februar 2006, 10:32

    ja.....
  • R A S C H 13. Februar 2006, 9:11

    böse freiheit
    hasse freiheit

    Halbwegs antonym, Rasch.
  • Foto-Graf ICH 13. Februar 2006, 8:19

    @Chris: auf dem bild wirkt das so...und das soll auch so sein...an der hauswand werden die worte vielleicht gar nicht so oft wahrgenommen...und: nein, man kann nichts einfordern. nur geben, alles geben, und hoffen, dass es bemerkt wird.
  • Chris V... 13. Februar 2006, 0:17

    @ Ich....schon...aber da die schrift heller ist, als das restliche bild, so klar und deutlich, wird sie dadurch deutlich im vordergrund wahr genommen. zumindest empfinde ich das so....
    einfordern kann man sie eh nicht.....
  • Foto-Graf ICH 13. Februar 2006, 0:09

    @Fanfarius: ja, ich weiss um deine liebe für die schablonisten. mir geht's ja genauso. große worte, klein geschrieben...ganz knapp über dem boden an verfallenen fassaden. das sind sie, die schablonisten...

    @T Punkt S: ja...aber freiheit und liebe sind ein schwieriges paar. liebe zur freiheit, das geht. freiheit der liebe, hat man zumindest mal ausprobiert. freiheit und liebe, das muss etwas sehr seltenes sein.

    @Kate: es kommt darauf an, wie man freiheit definiert.

    @Martina: große ideale...als solche sind sie auch wichitg.

    @Chris: ja, natürlich sind liebe und freiheit etwas schönes...aber hier stehen sie wie zurückgenommene forderungen...an den rand gesetzt...weg von den werbeschautafeln.
  • Chris V... 12. Februar 2006, 22:45

    ein text, der schön und traurig zugleich ist...zusammen mit dem bild irgendwie intensiver, die farben leuchten nur wenig...
    der text auf der wand: liebe und freiheit bekommt dadurch etwas trauriges, denn liebe und freiheit sind beide etwas schönes....
    aber dir vögel...sollen sie stören, sie erzählen so viel....
  • just moments 12. Februar 2006, 21:13

    Vögel im Käfig sprechen vom Fliegen.
    Freie Vögel fliegen.
    sind sie dann wirklich frei?
  • Bon Sai 12. Februar 2006, 20:43

    alles was man sich wünscht, doch selten erreicht

    lg tOni
  • Fanfarius Savonius 12. Februar 2006, 20:33

    watt ich so schätze
    sind die schätze
    der schablonisten...
    die schablonisten
    sind nämlich echte
    individualisten, die
    schablonisten

    und die worte ob
    gross ob klein
    bleiben an sich
    schon ...

    smack
    weg
    f



  • Foto-Graf ICH 12. Februar 2006, 20:09

    @Friedrich: das ist er wohl auch...ich habe mich kaum getraut, ihn drunterzustellen. aber er gehört für mich zu diesem bild.
  • Friedrich Frohmut 12. Februar 2006, 20:03

    die eigene freiheit findet ihre relativität an der freiheit des anderen
    freiheit ohne achtung voreinander wird brutal
    freiheit hat immer mit verantwortung und reife zu tun
    wen interessiert das?
    dein bild finde ich sehr gut
    ein denkanstoß
    dein text wirkt auf mich traurig
    lg friedrich
  • Foto-Graf ICH 12. Februar 2006, 19:37

    @Charito: manchmal wünschte ich mir, die träume würden sich schneller erfüllen. und dauerhafter.
  • Charito Gil 12. Februar 2006, 19:36

    @ ICH
    und ich hoffe bei dir die realität ist nicht anderes ..
    als deine träumen
    :)

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Klicks 2.083
Veröffentlicht
Lizenz