Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Foto-Graf ICH


Free Mitglied, Berlin, Prenzlauer Berg

löwenzahn und liebe

nähre mich schon viele jahre
von einer hoffnung ohne grund
lag schon auf der letzten bahre
war nie ganz gesund.

nun will der letzte glaube schwinden
trocken bleibt des flusses bett
wird wohl nie das wasser finden
von dem ich gern getrunken hätt.
(fgi. 2006)

Kommentare 19

  • Anna Voig 14. Januar 2007, 22:23

    ich hatte auch längst vergessen, dass du das warst. schön, dass es mir wieder einfiel und ich deine bilder nochmal ansah. besonders schön.
  • Foto-Graf ICH 18. September 2006, 22:38

    rasch: nichts schlägt ihn aus dem feld. das ist gut. ansonsten hoffe ich, die komposition schlägt den text. ;-))

    danke, dieses lied hatte ich vergessen.
  • R A S C H 18. September 2006, 22:21

    Na Löwenzahn. FGI. Der ist hartnäckig. Wie der Rainer.

    Die Komposition. Ist stärker als der Text:

    Der Löwenzahn/Reform/1981
    [Musik: Stefan Trepte/Text: Ingeborg Branoner]

    Abseits von der Autobahn
    und mitten durch ein Feld
    führt ein schmaler Weg dahin
    die Äcker sind bestellt

    Erntewagen haben
    ihre Spuren eingegraben
    und dazwischen leuchtet gelber Löwenzahn
    wie ein Teppich, um auf ihm ins Dorf zu fahr 'n

    Als ich später wiederkomme
    suche ich den Weg
    Doch ich finde ihn nicht mehr
    Asphalt ist aufgeklebt

    Eine lange graue Straße führt bis hin zum Ort
    das die Wagen schneller rollen fort und fort
    unterm Asphalt ist der Löwenzahn verdorrt

    Gestern aber kam ich wieder
    einmal da entlang
    Wie vergessen lag der Asphaltweg
    vom Regen blank

    Eine neue Straße hat das Dorf sich aufgetan
    denn die alte Straße fing zu bröckeln an
    durch die Fugen nagt sich gelb der Löwenzahn

    Seht der Löwenzahn
    seht er ist ein Held
    Seht der Löwenzahn
    nichts schlägt ihn aus dem Feld
    [2x]

  • Foto-Graf ICH 18. September 2006, 14:51

    jenny: danke. freut mich.
  • Foto-Graf ICH 17. September 2006, 19:59

    torsten: wenn man drauf achtet, findet man sie wirklich fast an jeder ecke. heute bin ich aus kreuzberg über die jannowitzbrücke richtung alex geradelt und es gab kein plakat ohne 6 oder smiley. und die waren alle neu...
  • Foto-Graf ICH 17. September 2006, 19:45

    gestern fuhr ich mit dem rad durch die stadt. eigentlich wollte ich zur philharmonie, um konzertkarten zu besorgen. aber bevor ich dort ankam, war die kasse längst geschlossen. schuld daran war rainer. der rainer mit der längsten web-adresse der welt. der rainer, der die stadt mit seinen sechsen versieht. der rainer, der smileys auf häuserwände und werbeplakate malt, der bemalte kühlschränke, fahrräder und kleidungsstücke in bäume hängt, der seine web-adressen auf pflastersteinen und baumaterial anbringt, teilweise mit teerfarbe, damit es in der erde überdauert. der rainer, der auch in der fc schon mal ein paar seiner fotos gezeigt und ein paar meiner fotos kommentiert hat. dieser rainer stand in der kastanienallee auf einmal vor mir. sein fahrrad lehnte an einem laternenmast. der einkaufskorb auf dem gepäckträger war voll mit werbepostkarten, die er mit seinen sechsen übermalt hatte, mit eddings, cuttern und anderen werkzeugen und mit paketaufklebern der deutschen post. vorn am lenker hing ein farbeimer, in dem mehrere pinsel staken...rainer übermalte gerade ein werbeplakat mit seinen web-symbolen. er erklärte mir, wie das mit seinen web-sites funktioniert. ich stellte viele fragen. ob es nicht problematisch wäre, am hellichten tage seine arbeit zu verrichten. er aber sagte, nachts wäre es gefährlicher. dann erzählte ich ihm, dass ich erst kürzlich mit einem menschen gesprochen hatte, der stadtführungen für junge menschen zum thema street-art macht, und der zu mir gesagt hatte: "der rainer malt überall seine smileys und sechsen hin. anfangs hatte das scheinbar ein konzept: er suchte sich lücken im verputz oder auf den fusswegen und andere leere stellen, die er so besetzt und einem nutzen zugeführt hat, aber neuerdings malt er überall alles voll. das ist schade"...rainer hörte belustigt zu und sagte:"ich male nicht auf intakte fassaden. nur auf stellen, wo es erlaubt ist. am liebsten dort, wo lücken im urbanen system entstanden sind, durch verfall oder bautätigkeiten, durch das tägliche chaos". ich sagte: "deine sechsen treten in mitte und prenzlauer berg inzwischen ziemlich flächendeckend auf." da sagte er: "ach, da gibt es schon noch ein paar lücken". wir unterhielten uns dann noch ein wenig über diesen und jenen, über dieses und jenes und zum schluss sagte er: "auf morgen abend freue ich mich schon. dann kann ich die ganzen wahlwerbeplakate überarbeiten. einige hängen ja schön hoch und schön fest. da wird sicher so schnell keiner rangehen." ich wünschte ihm frohes schaffen...
  • Foto-Graf ICH 17. September 2006, 19:14

    hannes: ja, alles richtig...bis auf die kippe...da würde ich schon eine ganze zigarette vorziehen. ;-))

    herr bellerophontes: sex ist nichts schlechtes. auch ohne liebe. aber liebe ist besser als sex. hoffnungen koppelt man wohl eher an liebe als an sex...obwohl: es gibt sicher auch hoffnung auf sex.
  • Kerl Marx 17. September 2006, 17:48

    Das grosse Übel ist, dass viele hier Liebe mit Sexualität verwecheln, genau wie viele Löwenzahn als Unkraut verdammen.
    Sexualität ist ein hochkomplexer, auf ein Ziel gerichtetes primitives Verhalten, mit Liebe hat das rein nichts zu tun und so lange das so ist gibt es keinen Frieden und keine Hoffnung auf dieser Ebene.
  • I arkadas I 17. September 2006, 14:16

    oder..
    liebe kann so stark sein wie diese pflanze, wie sie die steine durchbricht..
    oder..
    liebe kann schnell verblühen.. wie dieser löwenzahn..
    oder...
    die kippe ..für danach, nach der liebe ;-)))
    schönen sonntag noch..
    lg hannes

  • Foto-Graf ICH 17. September 2006, 12:04

    torsten: das wort "liebe", ja. für manchen ist es wohl auch nur ein wort. ich habe seine bedeutung selbst erst gelernt, als ich längst aus der schule war...
  • Foto-Graf ICH 17. September 2006, 11:54

    amelie: danke.

    keine andere: die umstände mögen mitunter widrig sein, aber die liebe kennt keine grenzen.

    frau n.: aufgeraucht. das kann vieles bedeuten.
  • Keine Andere 17. September 2006, 11:10

    eben, genauso wie die liebe, du verliebst dich an den unmöglichsten orten in die unmöglichsten menschen zum allerschlechtesten zeitpunkt, du kannst sogar auf ihr herumtrampeln.. du darfst sie nur nie aus deinem herzen reissen..
  • Anke M. 17. September 2006, 11:07

    einfach gut!!!
    LG Amelie
  • Foto-Graf ICH 17. September 2006, 11:01

    christian: guten morgen.

    t.richter: ja.

    keine andere: wer pflegt schon löwenzahn. und dass der dort wächst, ist schon auch ein zeichen für robustheit.

    rasch: welches lied meinst du?

    angelika: liegt doch immer in der luft...irgendwo.
  • Angelika Stück 17. September 2006, 10:29

    ...liegt wohl in der luft heute:-). lg geli
  • R A S C H 17. September 2006, 10:00

    *L*
    Ich such mal die REFORM-Scheibe.
  • Keine Andere 17. September 2006, 8:32

    zarte pflanzen sollte man gut pflegen, die robusteren kommen sowiso von ganz alleine :-) karin
  • t. richter 17. September 2006, 8:24

    ein schlückchen wasser für den löwenzahn wäre nett.
    *
  • Christian Pichler 17. September 2006, 7:37

    Guten Morgen!
    :-)

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Klicks 722
Veröffentlicht
Lizenz ©