Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Günter Brauner


Free Mitglied, Wolfsburg

Geometrie am Kunstmuseum -zweite Ausgabe-

Detail der Dachkonstruktion des Kunstmuseums in Wolfsburg.
Ich hatte das ursprüngliche Farbfoto in Graustufen umgewandelt, den Kontrast erhöht und so gestern vorgestellt.
Aufgrund Saschas Anmerkung (s.u.)habe es ich nun mit dem Kanalmixer versucht und dabei dieses Ergebnis erreicht.

Kommentare 8

  • Dieter Schumann 10. September 2001, 11:38

    Hallo Günter,

    an diesem Foto scheiden sich wohl mal wieder die Geister - der Himmel kommt natürlich bei dieser Version sehr viel besser ... aber Hauptmotiv sind für mich bei diesem Foto die geometrischen Formen, und von diesen lenkt der Himmel ab ... also mein Gefallen bleibt bei der ersten Version.
    Gruß Dieter
  • Stefan Negelmann 9. September 2001, 21:26

    ein Bild, wie für mich gemacht...ein "Blick nach oben" und dazu einfache geometrische Formen.
    Der Himmel sieht nicht unsauber, sondern dramatisch aus:)...in der Computerfoto war da mal ein workshop zur Umwandlung in SW-Fotos...wenn du willst, suche ich nach, in welcher Nummer...die kann man nachbestellen.

    Viele grüße Stefan
  • Günter Brauner 9. September 2001, 16:15

    Gut, das Für und Wider, daraus bezieht man Informationen, die einem den eigenen Weg weisen. Ich fühle mich mit dem jetzigen Bild recht wohl, muß aber auch Ralph-Dieter recht geben, dass bei der gestrigen Version die kaum spürbare Zeichnung des Himmels nicts zum Leben und nichts zum Sterben war, also ganz oder gar nichts ist wohl die Lösung.
    Vielen Dank für alle anerkennenden und konstruktiven Anmerkungen.
    Gruß Günter
  • Wolfgang Moersch 9. September 2001, 10:14

    Ein Lehrbeispiel für das Spiel mit der Technik. Die erste Version hättest Du stehenlassen sollen. Wie Ralph-Dieter tendierte ich eher zum Gegenteil. Gut zu wissen, wie man das Problem EBV-mäßig löst. Ich bin nicht unbedingt ein Fan der Becher-Schule, aber hier wäre ein zartes unstrukturiertes grau meiner Meinung nach besser. Die Klarheit der Architektur tritt in den Hintergrund, die Komposition leidet.

    Gruß wm
  • Ralph-Dieter Klein 9. September 2001, 9:46

    Morgen Günter,
    ein sehr gelungenes Bild. Habe auch Deine Version von gestern gesehen, schade dass Du den Vergleich gelöscht hast. Gestern wollte ich Dir eigentlich vorschlagen die Zeichnung aus dem Himmel ganz zu entfernen, um das Bild auf die grafische Wirkung zu beschränken. Die Version die Du jetzt anbietest hat aber auch eine wunderbare Wirkung auf den Betrachter.
    Gruß Ralph
  • Ulla Kulcke 9. September 2001, 9:01

    Dieses Bild ist weitaus 'knackiger' in der SW-Umsetzung (soweit ich mich erinnere; die 1.Version ist leider gelöscht). Grafisch sehr interessant und für mich jetzt perfekt umgesetzt. Die Sache mit dem Rotkanal wußte ich auch nicht.
    Gruss, ulla
  • Thomas Wiemer 9. September 2001, 9:00

    Hallo Günter,
    wirklich Geometrie wie in der Schule.Kreis ,Winkel, Diagonale, Raum, Perspektive...
    alles da. Sehr gut gelungen.
    Gruss Thomas
  • Günter Brauner 9. September 2001, 8:47

    Dieses Bild hatte ich in anderer Darstellung gestern bereits einmal eingestellt und folgende Anmerkungen erhalten:


    Dieter Schumann, gestern um 14:02 Uhr
    wunderbare SW-Grafik ... der Kreis rechts unten bringt den Pfiff rein!
    Gruß Dieter


    Sascha P., gestern um 14:05 Uhr
    die grafik selbst erscheint mir ziemlich ungeordnet, vielleicht zu viele elemente die das auge verwirren, vielleicht auch nur mein persönlicher geschmack
    der himmel könnte evtl. mehr zeichnung vertragen, vielleicht probieren, das farbbild mittels kanalmixer in s/w
    gruß,sascha


    Michael Schomann, gestern um 18:27 Uhr
    Immer wieder schön deine Bilder aus der Region zu sehen, wie hier das Wolfsburger Kunstmuseum. Guter Einblick in ein Architekturdetail und in SW besonders treffend. Wie überhaupt die Reduzierung bei Architekturfotos (umzuwandeln, dabei nur den rotkanal verwenden. Könnte natürlich sein, daß das ergebnis dann nicht mehr deiner ursprünglichen bildidee entspricht... am besten im Winter fotografieren, da dann keine Blätter stören) den Pfiff gibt.


    Hubert Zehetbauer, gestern um 22:58 Uhr
    Graphik und Blickwinkel sind wirklich interessant - schöne Kontraste.
    Nur der zu weiche Schatten (unter dem Sims - ober dem Kreis) stört den Gesamteindruck etwas.
    Mir gefällts - Grüße, Hubert


    @Sascha und
    @Michael,
    danke für Euren Hinweis auf den Rotkanal im Kanalmixer, hatte den bisher nicht angerührt. So würde es bestimmt noch verfeinertere Ergebnisse geben, aber ich bin froh, dass ich im Gegensatz zu meiner vorherigen schlichten Umwandlungsmethode schon einmal die Wolkenzeichnung erreicht habe.
    Ich muß gestehen, dass ich S/W-Neuling bin und durch solche Hinweise gerne lerne, weil mich die nichtfarbigen Ergebnisse manchmal von ihrer völlig anderen Wirkung angenehm überraschen.
    Mir erscheint der Himmel nun aber nicht so sauber, wie ich ihn auf dem Farbbild habe, aber einen Versuch mit dem Gaußschen Weichzeichner habe ich schnell wieder aufgegeben, weil es zu matschig wurde. Vielleicht wisst Ihr, wie ich das hätte vermeiden oder ändern können, ohne die angestrebte Wirkung zu beeinträchtigen.
    Dann noch, Sascha, das etwas unruhige Aussehen wird durch die linke Bildseite ausgelöst. Das war mir auch vorher aufgefallen. Ich wollte aber den groben rechten Winkel des Hauptelements nicht kürzen, das hätte den von mir gewünschten Architektureindruck vermindert, also habe ich es gelassen.

    Herzlichen Dank für alle Anmerkungen und die guten Hilfestellungen.
    Gruß Günter

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 226
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz