Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan Grünig


Pro Mitglied, Krattigen

Gebetsfahnen am Tso Moriri

Darf ich vorstellen: den Tso Moriri, einen der schönsten mir bekannten Bergseen? Er liegt im südlichen Ladakh auf ca. 4'400 M.ü.M. und die ungefähre Grösse des Brienzersees in unserer Heimat. Im kargen Hochland wirkt er wie eine riesige Oase und wenn kein Windchen weht, dann wird er zum perfekten Spiegel (siehe folgende Beiträge).

Als wir im Camp ankommen, stellen wir hastig unser Zelt auf und wandern dann zusammen mit Anghuck zum Ufer los. Die Abendsonne streichelt bereits die weite Landschaft. Zuerst kommen wir am buddhistischen Meditationszentrum vorbei, wo auch schon seine Heiligkeit, der 14. Dalai Lama seine Lehren hielt. Im schwachen Wind flattern die farbenfrohen Gebetsfahnen fröhlich. Was für ein unglaublich imposanter, kraftspendender Platz für die Meditation!

Eine Weile lang bewundern wir die gegenüberliegenden, orangefarbenen Hügel durch die bunten Fähnchen, dann suchen wir den Kieselstrand auf. Wohltuende Ruhe kommt in uns auf.

Nikon D300, AF Nikkor 24-70mm, Blende 11, 1/320 Belichtung, 26mm Brennweite, 200 ISO, zirkular Polfilter, freihand, aus RAW. (07.09.11)

-----

Sandras und Stefs Natur-Welten-Webseite mit vielen Informationen über unser fotografisches Schaffen, unsere vielseitigen Projekte, interessanten Bildgalerien und mit An- und Abmeldemöglichkeit für die beliebten FOTOMAILS, welche regelmässig unsere aktuellen Erlebnisse schildern.

http://www.natur-welten.ch

Kommentare 2