Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Elsbeth Feustel


Free Mitglied, Hamburg

Freude erleben, weil es helfende Hände gibt...

Hinweis:
Sektion Doku/Repotage (mit freundl. Genehmigung zur Veröffentichung)

Ich bin dafür!
Dass Ideen umgesetzt werden:

Tommy, Vulcanier Biker las einen Bericht über das Kinderhospiz Sternenbrücke in Hamburg Lurup und wollte den Kindern dort, den Angehörigen und den Mitarbeitern helfen.
Er nahm Kontakt mit Frau Schrum auf und trug seine Idee vor.
http://www.sternenbruecke.de/

Er mobilisierte den Vulkanier-Stammtisch für seine Idee.
Es wurden tolle Sachspenden in verschiedenen Firmen und Betrieben eingesammelt und ein Tag mit der Hospizleitung vereinbart an dem die Spenden übergeben werden sollten und die Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben würden auf den Motorrädern eine Geländerunde mitfahren zu können.
Letzten Sonntag war es soweit:
Mit weit über 20 Motorrädern fuhren wir vor und wurden schon an der Einfahrt aufs herzlichste von Frau Ute Nerge der Hospizleitung, vielen anderen unentbehrlichen Mitarbeitern und natürlich auch von den Kindern mit Eltern und Geschwistern begrüßt.
Die Sonne schien an diesem Tag nicht nur am Himmel sondern in unser aller Herzen.
Es war für alle eine Freude Kontakt aufzunehmen, Motorräder anzuschauen, mal eine kleine Runde auf dem Gelände drehen und liebe Menschen kennenzulernen.
In dem schönen Garten gab es noch für alle Kaffee und Kuchen und nach einer spontanen Sammlung konnten wir noch einen kleinen Betrag überreichen der, wie Frau Nerge freudig sagte, für zwei Matratzen reichen würde die so dringend benötigt werden...
Da die Rahmenbedingungen zur Finanzierung der Kinderhospize in Deutschland nicht Umfassend geregelt sind, ist auch dieses Haus auf jährliche Spenden von mind. 1,3 MIllionen Euro angewiesen...

Jeder kann etwas, was er geben kann und womit geholfen wird ein kleines Stück weiterzukommen um
"Freude erleben zu schenken"...

Ich bin dafür!
Ich kann fotografieren und schreiben.
Mein kleiner Beitrag ist dieser Bericht und viele Fotos die ich dem Hause, den Kindern und Angehörigen zukommen lasse.

Besonderen Dank an den ADAC der beachtliche Sachspenden zur Verfügung stellte und sich es auch nicht nehmen ließ mit zwei Bikes Vorort vertreten zu sein.
Herzlichen Dank an die Firma Motorrad Louis die die Kinderhelme zur Verfügung stellte.

Der Tester...
Der Tester...
Elsbeth Feustel


Gruppenfoto
Gruppenfoto
Elsbeth Feustel

Kommentare 12

  • Lob und Tadel 24. August 2010, 20:54

    schön das sowas gemacht wird- in welcher form auch immer geholfen werden kann.
  • Heinz Schikora 19. August 2010, 20:55

    Eine tolle Serie

    Und das die Idee auch umgesetzt wurde ist der Kick
    Die Kinder hatte sicher ein tolles Erlebnis und werden
    hoffendlich lange davon zehren
    Ich durfte vor vier Wochen ein längeres Video in einer
    Förderschule drehen. Auch dieses Event war für die
    Schülerinnen und Schüler ein lang gehegter Wunsch
    Aber auch das Schulpersonal war da voll integriert.
    Gruß, Heinz
  • B.K-K 17. August 2010, 11:53

    @Werner: Du bringst es auf den Punkt -
    wieder einmal ...

    ja, ich bin auch von der Idee und Umsetzung begeistert - schön, wenn so eine tiefe und nachhaltige Freude vermittelt werden kann, abgesehen von dem zu bewältigenden Spendenaufkommen ...

    vielleicht wäre eine authorisierte KontoNr. hilfreich, damit noch weitere Gelder fließen, um dem Haus auch andere Notwendigkeiten zu ermöglichen? - auch eine Vielzahl kleiner Beträge ergeben ja bekanntlich dann einen Großen - *smile

    LG Brigitte
  • Pezi aus Wien 14. August 2010, 8:20

    hier darf ich mich Doris und Berny voll inhaltlich anschliessen. Ganz tolle Idee. Die Biker machen auch bei uns solche Projekte die immer wieder ein Erlebnis sind und es kommt sooooviel Freude rüber. Alles Gute kommt zurück....

    lg.aus Wien...pezi
  • Doris und Berny Janning 13. August 2010, 0:47

    Wunderbar gezeigt, wie (relativ) einfach es ist, Freude zu verschenken - ein ganz hervorragendes Beispiel - mit wie wenig man sooooo viel erreichen kann.
    Und wir wollen die Verse aus unserem Poesie-Album nie vergessen. ..."denn die Freude, die wir geben , kehrt ins eigne Herz zurück"
    Ein großes Kompliment für alle, die eine solche Idee umgesetzt haben - egal wie groß oder klein ihr Einsatz war.
    Ganz liebe Grüsse
    von uns, Doris
  • Willi Thiel 12. August 2010, 18:01

    was soll ich noch sagen
    nervenkitzel pur für den kleinen biker
    foto ist sagenhaft
    lg willi
  • Elsbeth Feustel 11. August 2010, 21:20

    Ch. war recht aufgeregt und hat sich sosehr gefreut trotz der Schwierigkeiten auf einem Motorrad sitzen zu können.
    Ja, wir alle haben an dem Nachmittag vor Glück gestrahlt weil das Zusammentreffen wunderbar entspannt und heiter war.
  • werner weis 11. August 2010, 20:45



    im Bild hier lachen zahlenmäßig nur zwei
    doch man hat das Gefühl, als lache die gesamte Menschheit
  • Rainer Peeck 11. August 2010, 20:36

    *chen würdig

    Was wäre die Welt ohne Menschen mit Fantasie
    LG Rainer
  • -ansichtssache- 11. August 2010, 18:16

    Was für ein wundervolles, berührendes Fotos, das so viel Lebensfreude ausstrahlt. Ich habe Hochachtung vor allen, die sich dort einbringen, mitarbeiten oder helfen. Danke für deine Informationen und den link. Ich habe schon viel über die Sternenbrücke gehört, es hat mich beeindruckt, die vielen Bilder der Einrichtung zu sehen und darüber zu lesen.
    lg Danny
  • Christine Matouschek 11. August 2010, 15:53

    Elsbeth, das ist eine
    feine Idee und eine wichtige
    und große Hilfe für das Kinderhospiz.
    Gruß Matou
  • Thomas Heuer 11. August 2010, 13:43

    KLASSE!
    Tolle Idee!
    Tolles Foto!!!

    Ach ja: ich bin auch dafür!
    (-;

    LieGrü Thomas