Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

FrauEspinosa


Free Mitglied, Leipzig

Flöckchen..

wie findet ihr die ba, schnitt und schärfeverlauf? hab mal etwas herumexperimentiert...

Kommentare 7

  • M.G.Wicket 4. März 2013, 13:18

    Ich hätte auch gern ein Nikkor Macro, hast du noch mal testen können mit der Tiefenschärfe?

    Lg Mario
  • Jens La. 23. Februar 2013, 6:36

    ....versuche das doch einfach mal mit Blende 16.
    Für so eine Festbrennweite eigentlich unsinn, aber wenn du mehr Schärfentiefe haben willst- :)
    Was aber auch möglich ist, dass du etwas mehr Abstand nimmst und dann einen engeren Bildausschnitt nimmst. Reserven hast du genug, ohne dass die Qualität einbricht. :)
  • FrauEspinosa 23. Februar 2013, 1:43

    ja,.. ;) aber wie du siehst habe ich mit blende 9 gearbeitet...
  • Jens La. 22. Februar 2013, 16:58

    Der Schärfeverlauf wird klar durch die Blende geregelt.
    Öffnest du die Blende auf 2,8, dann hast du eine sehr geringe Tiefenschärfe. Schließt du die Blende schrittweise (Größere Blendenzahl, wie 4/4,5/5,6 usw.)
    vergrößert sich auch kontinuierlich die Tiefenschärfe, gleichzeitig verlängert sich auch die Belichtungszeit.
  • FrauEspinosa 22. Februar 2013, 16:44

    @scubaluna: wachs? das geflecht beseht aus nylon nehme ich an. ist das material meiner fototasche. ;)

    zum schärfeverlauf muss ich zugeben eigentlich etwas anderes beabsichtigt zu haben, es aber irgendwie nicht klappen wollte. :( vielleicht kann mir jemand einen tipp geben? ich nutzte folgendes objektiv: Nikon AF-S Micro-Nikkor 105mm 1:2,8G VR - und hatte das problem, dass es nur ein dünner streifen tiefenschärfe wieder gab! quasi so, wie man es auf dem bild auch erkennt und dabei war es vor der BA auch noch etwas größer. hatte mich dann doch etwas geärgert, dass nichtmal die eine flocke innerhalb des streifens lag, es sei denn ich wäre vielleicht weiter weg gegangen aber das wollte ich nicht, da ich die flocken möglichst groß drauf haben wollte...habe auch frontal drauf fotografiert, dass eigentlich keine tiefe vorhanden war... weiss jemand rat? :)
  • Jens La. 22. Februar 2013, 15:30

    Ich finde hier Die Farbgestaltung und den Schärfeverlauf ganz prima, aber das ist halt reine Geschmacksache.
    Liebe Grüße,
    Jens
  • scubaluna 22. Februar 2013, 7:36

    Untergrund sehr gut, tolle Färbung und Struktur (Wachs?) Mir ist im Vordergrund zuwenig Schärfe. Das lenkt ab und die Eiskristalle wirken in diesem Bereich schon fast störend. Spiegle das Bild im Kopf immer wieder um die horizontale Achse. Weiss nicht ob es so besser wäre. Idee und Umsetzung jedoch sehr eigenständig und well done :o)

    Grüsse Reto

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner sonstiges
Klicks 205
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D3200
Objektiv ---
Blende 9
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 105.0 mm
ISO 100