Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Eckhard Heynen


Basic Mitglied, Bruckmühl

Kommentare 3

  • Fotonitram 4. April 2012, 2:40

    ....schneebedeckt die grüne Flur.
    Als ein Wagen blitzeschnelle
    langsam um die runde Ecke fuhr.

    Drinnen saßen stehend Leute,
    schweigend ins Gespräch vertieft,
    als ein totgeschossener Hase
    auf der Sandbank Schlittschuh lief.

    Und auf einer roten Bank,
    die blau angestrichen war,
    saß ein blondgelockter Knabe
    mit kohlrabenschwarzem Haar.

    Neben ihm 'ne alte Schrulle,
    zählte kaum erst sechzehn Jahr,
    in der Hand 'ne Butterstulle,
    die mit Schmalz bestrichen war.

    Droben auf dem Apfelbaume,
    der sehr süße Birnen trug,
    hing des Frühlings letzte Pflaume,
    und an Nüssen noch genug.

    Von der regennassen Strasse
    wirbelte der Staub empor.
    Und ein Junge bei der Hitze
    mächtig an den Ohren fror.

    Beide Hände in den Taschen.
    hielt er sich die Augen zu.
    Denn er konnte nicht ertragen,
    wie nach Veilchen roch die Kuh.

    Holder Engel, süßer Bengel,
    furchtbar liebes Trampeltier.
    Du hast Augen wie Sardellen,
    alle Ochsen gleichen Dir.
    LG Nitam
  • Willi H 411 14. Januar 2009, 21:36

    Gespenstisch.

    Gefällt mir gut.
    VG Willi
  • Gabi Siebenhühner 12. Januar 2009, 11:28

    Hallo Eckhard,
    das sieht ja richtig gut aus! Man hat das Gefühl dort zu stehen, gute Tiefe hat das Bild.
    LG Gabi