Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Endlich habe ich sie bestimmen können: die "Große" Blattschneiderbiene MEGACHILE WILLUGHBIELLA !

Endlich habe ich sie bestimmen können: die "Große" Blattschneiderbiene MEGACHILE WILLUGHBIELLA !

332 5

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

Endlich habe ich sie bestimmen können: die "Große" Blattschneiderbiene MEGACHILE WILLUGHBIELLA !

Im Garten in Düsseldorf-Garath betreibt sie schon länger ihr Blattschneidegeschäft. Jetzt habe ich sie mit Hilfe von Erwin Scheuchl's Bestimmungstabellen benennen können.
Morgen will ich mal alle Blätter, die von ihr und von der kleineren Art angeschnitten sind, zählen und ein bißchen vermessen; das ist nicht viel Arbeit, und man kann dann wohl mit einer gewissen Fehlerquote ausrechnen, wieviele Tönnchen- und wieviele Deckelabschnitte sie durchschnittlich braucht. (Siehe auch das Bild mit den drei Blattschneider-Bienen-Blattausschnitten von vor einiger Zeit!) - Mal sehen, was dabei herauskommt! Man weiß ja, daß der Abschluß der Nestreihe mit mehreren runden Deckeln verschlossen wird, die Einzelzelle mit nur einem.
Die Zahl der gebauten Zellen pro Biene habe ich nicht gefunden; sie werden manchmal ja auch gemeinschaftlich gebaut - und zudem weiß ich nicht, ob es nur eine einzige Biene der Art war, die hier ihre Baustoffe gesammelt hat.
Jedenfalls ist die von mir zuerst gefundenen deutlich kleiner und damit sicher eine andere Megachile-Art.

Nachtrag (10.7.2013): Mörtel- und Blattschneiderbienen kommen mit über 2000 Arten auf der ganzen Welt vor. Nur den größten Teil Südamerikas und Neuseeland haben sie noch nicht erobert (1988). Allein in Zentralafrika gibt es über 600 Arten. Hoffentlich haben sie dort noch lange genug (Urwald-)Blätter zum Ausschneiden!

Garten in Düsseldorf-Garath, 18.6.2013

Siehe auch nächstes Bild!

Kommentare 5

  • Volkmar Nix 8. Juli 2013, 23:07

    Schön, sie mal aus dieser Nähe zu sehen.
    Ein tolles Bild mir herrlicher Schärfe.

    Liebe Grüße
    Volkmar
  • Daniela Boehm 5. Juli 2013, 22:23

    Ui sehr interessant ... LG Dani
  • Dr.Thomas Frankenhauser 5. Juli 2013, 22:13

    Macht nix, Othmar!
    Ich habe meine Geburtstagseinladung zum 60. auf Anraten meiner Nichte als "Workshop: Verwirrt mit 60 ?"
    verschickt. Mit Arbeitsblatt und vielen Fallbeispielen aus meinem Eigenerleben, getarnt als Fortbildung der Ärztekammer (-: . Beispiele: Zwanghaftes Insektenfotografieren, Schlafstörungen durch die fc, Wanderzwang trotz Übergewicht und langsam nachlassender Bewegungsfähigkeit u.s.w.
    Dann fällts nicht so auf.
    Die Marzipanbiene von K&K ist eine gute Idee (((-: .
    Freundschaftliche Grüße von Alzheimer zu Alzheimer!
    Solange das Schießen noch klappt - und wenn's mit Worten ist - ist noch nichts verloren.
    GLG nach Wien, auch an Deine Lieben!
    Thomas.

  • Othmar W. Mayer 5. Juli 2013, 21:21

    Wunderbar! Falls Du das Bienchen nach Wien zum K&K Demel bringst machen sie speziell für Dich eine Vergrößerung aus Marzipan. Lach!
    Freundschaftliche Grüße
    Othmar
    Bitte entschuldige meine zunehmende Verblödung
  • Marianne Schön 5. Juli 2013, 21:11

    Herrlich Thomas... das ist ja eine imposante Schönheit.
    NG Marianne

Informationen

Sektion
Ordner Bien/Wesp/Hum/Ameis.
Klicks 332
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv Sigma APO Macro 150mm f/2.8 EX DG HSM
Blende 13
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 150.0 mm
ISO 200