Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
633 1

Dennis Okon


Free Mitglied, München

Einsamer Angler

Das Bild enstand im Cocovardo National Park in Costa Rica. Um zum Eingang des Parks zugelangen, "muss" man knapp 4 km zu Fuß über die traumhaften Strand zurücklegen. Wir hatten Glück: direkt in der ersten Baumreihe tummelten sich riesengroße bunte Aras.

Angler der dort zu sehen ist, hat diesen 4 km langen Weg auch auf sich genommen. Er sagte, er esse für sein leben gern frischen Fisch, und habe kein Geld sich welchen im Laden zu kaufen, der auch noch 35 km weit entfernt ist. Als wir ihn fragten, warum er denn dann erst den langen Weg bei knapp 40 Grad auf sich nimmmt sagte er: "Ich lebe hier nun seit 63 Jahren. Und jeden Morgen suche ich mir eine andere Stelle zum angeln, weil das Meer an jeder Stelle immer wieder neu aussieht. Jeder Tag ein neuer Punkt am Horizont gibt mir Hoffnung. Viel bleibt mir ja nicht mehr"

Kommentare 1

  • hans lachmann 3. November 2011, 13:22

    Die Weite der Küstenlandschaft , und der kleine Mensch im Vordergrund veranschaulichen dem Betrachter gut die Szenerie . Gruß aus Hamburg von Hans

Informationen

Sektion
Klicks 633
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz