Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Yara von Bern


Free Mitglied, Bern

duisburg - die vorhersehbare Katastrophe

*
Pentax *istDS - Zeitautomatik - 45mm - f 5.6 - 1/90sec - ISO 3200 - PS: Moduswechsel zu s/w - Rahmen & Schrift

Das Kreuz ist ei Teil meiner Stukatur-Decke in der WohnStube des uralten (und vor 12 Jahren nach Stadtbrand total sanierten Patrizier-Hauses (um 90° nach rechts drehen = Decke)

*
*
*
Trilogie zur Katastrophe bei der Loveparade






*

VERANTWORTUNG ?

DA WEISS ICH WO DIE LIEGT !

BEI DER STADT:
DIE NUR IHREN EUROPÄISCHEN RUF VERBESSERN WOLLTE, WEDER DEN VOLLSTÄNDIG ZU ENGEN ZU- & WOHL SPÄTER AUCH NOCH ABGANG DURCH DEN TUNNEL, DIE "GRÖSSE DES AREALS ("KÄFIG" OHNE OFFENE NOTAUSGÄNGE - WURDEN ERST SPÄTER GEÖFFNET)

DIE ANGENEHME WITTERUNG (NICHT ZU HEISS, KEIN REGEN IN SICHT) FÜR EIN OPEN AIR ZUR KENNTNIS NAHMEN - UND SICH BEI DEN ZUSCHAUER-ZAHLEN VÖLLIG VERRECHNETEN ...

*

DER ERFAHRENE (?) VERANSTALTER, DEM EINES GUTZUSCHREIBEN IST: ER HAT DAS "FEST" NICHT NICHT SOFORT ABGEBROCHEN - DAS WÄRE DIE KATASTROPHE IM QUADRAT GEWORDEN ...

*

ICH HOFFE, DASS DIE STAATS-ANWALT-SCHAFT NICHT IM POLITISCHEN FILZ STECKT, ALLE UNTERLAGEN, WELCHE VORLIEGEN ERHÄLT UND NACH DENEN FRAGT, WELCHE FEHLEN ...

HAT EINE KATASTROPHENÜBUNG VOR DE PARADE MIT ALLEN BETEILIGTEN (POLIZEI, RETTUNGS-DIENSTE, SAMARITER, SPITÄLER IN DER GANZEN UMGEBUNG, CARE-TEAM, SEELSORGER USW STATTGEFUNDEN ?

HATTEN VERANSTALTER, STADT & POLIZEI & RETTUNGSDIENSTE VORHER MAL KONTAKT MIT ANDERN VERANSTALTERN (BOCHUM, BERLIN, ZÜRICH ?

WAS ICH NICHT WEISS, OB DER SCHNÖDE MAMMON AUCH NOCH EINE ROLLE SPIELTE ...

*

Das Erfolgs-Rezept der Love-Parade in Berlin bestand darin, dass (ausser auf der Brücke) überall Fluchtwege (Seitenstrassen) zur Verfügung standen ...

Ebenso bei der langjährigen Street-Parade in Zürich (14.8.2010) - dort ist der einzige Engpass die kurze Brücke über die Sihl ...
dann beginnt wieder das Quartier mit all seinen Querstrassen ...

*
*
*
Ich fühle mich befähigt so Stellung zu beziehen, weil
ich 10 Jahre in den städtischen Rettungsdiensten von Bern & Chur mitgearbeitet habe (inklusive Katastrophen-Übungen) & Katastrophen kleineren Ausmasses ...

ich 7 Jahre auf Notfall-Station der Berner Uni-Klinik gearbeitet habe & dort an Kata-Übungen mitgemacht habe & anschliessend mit eine Kollegin den gesamten PapierKram im Katastrophenfall neu konzipiert habe

ich 4 Jahre als Kursleiterin/Faxhlehrern in einem einwöchigen Kurs interessiertes Pflegepersonal auf die" veränderte Pflege im Katastrophenfall " vorbereitet habe...

weil Ich vom Gemeinderat der Stadt Bern (130'000 EinwohnerInnen) beauftragt wurde, innert eines Jahres eine unterirdische Zivilschutz-Anlage so bereit zu stellen, dass sie nach 1 Stunde (tags & nachts) zur Aufnahme Leichtverletzter & psychisch Betroffener bereit steht: Mit Ärzten, Pflegepersonal & ausgewählten Zivilschützern ...
Das war 1992

1996 war ich Leiterin der gesamten Anlage während des 1wöchigen Turnfestes - im 3schichten Betrieb
Das war toll. wir konnten die Abläufe überprüfen - es klappte zu 98% und die war Anlass, die Fehler zu beheben ...


*

Yara . sehr betroffen von den Bildern & dem Fachwissen, das seit 20 Jahren, nach meinem Auto-Unfall ruhig in mir schlummerte und jetzt wieder ins Bewusstsein hochgewirbelt wurde ...

*

Kommentare 6

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Klicks 1770
Veröffentlicht
Lizenz ©