Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Die Zentralperspektive ist eine der langweiligsten Perspektiven überhaupt ( 2 )

Die Zentralperspektive ist eine der langweiligsten Perspektiven überhaupt ( 2 )

Hans-Dieter Illing


World Mitglied, Darmstadt

Kommentare 7

  • Hans-Dieter Illing 12. September 2012, 10:34

    @ Udo
    Gute Frage. Ich vermute mal durch das Kunstlicht der Straßenlampen. Die Aufnahme entstands Nachts bei Straßenbeleuchtung.
  • Udo Ludo 11. September 2012, 17:41

    Wie kommt es zu der Rhythmik in der Bewegungsspur?
  • Hans-Dieter Illing 11. September 2012, 1:59

    @ ilsabeth
    Das war kurz bevor der Moped-Fahrer das Raum-Zeit Kontinium durchbrochen hatte und sich mehrere Jahrhunderte in die Zukunft katapultierte. :-) Auflösungserscheinungen sind schon auf dem Foto erkennbar. Der Mittelstreifen löst sich auch schon auf. :-)
  • Kirsten 10. September 2012, 22:42

    wer behauptet denn sowas? das ist jetzt sehr vielschichtig. aber gut!
    lg
    kirsten
  • Roni Kappel 10. September 2012, 22:19

    Hallo!

    Super! :-)

    lg,
    Roni
  • ilsabeth 10. September 2012, 20:37

    Du hast zu früh abgedrückt! Er hat sich so beeilt, ins Zentrum zu kommen, und jetzt war alles vergebens! :-)
    LG ilsabeth
  • Werner M. 10. September 2012, 19:50

    nein ....

    lg Werner

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 232
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-M5
Objektiv ---
Blende 1.7
Belichtungszeit 1/15
Brennweite 20.0 mm
ISO 3200