Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Pit Positiv


Free Mitglied, Dortmund

Die rotbeinige Baumwanze etwas näher.

Ich frage mich, welches Augenpaar zum Sehen benutzt wird. Sind die großen Augen nur Attrappen? Oder funktionieren sogar alle vier Augen?

( Nikon D80, 105mm (157mm KB), f 22, 1/6, Stativ, ohne Blitz )

Die rotbeinige Baumwanze
Die rotbeinige Baumwanze
Pit Positiv

Kommentare 15

  • Alexander Scheubly 3. Dezember 2007, 21:05

    die knacken immer so gut.... wenn sie sich in meiner gardine verfangen ;-)
    Alex
  • Elke vom Hofe 25. Oktober 2007, 22:34

    gruselig schön kann man ja Alpträume von bekommen aber, gut getroffen.

    lg elke
  • Detlef vom Hofe 24. Oktober 2007, 9:55

    klasse Macro
    so sehen die also aus der Nähe aus :-)

    Gruß Detlef
  • Doris Thiemann 21. Oktober 2007, 7:55

    Unfassbar ... was man auf deinem Bild alles sieht, Peter ... aber es fängt schon überall an zu krabbeln :-)).
    Absolut klasse Makroaufnahme.
    LG Doris
  • Thomas Ch. Zimmermann 19. Oktober 2007, 19:30

    Die Details überzeugen ...den Schnitt finde ich nicht optimal.
    Gruss Thomas...tz
  • Axel Thürling 12. Oktober 2007, 12:51

    WOW .... !
    Dieser kleine Kerl ist ja noch mal ein ganzes Stück besser zu erkennen.
    Tolle Tiefenschärfe !!
    Ich hatte leider kein Stativ zu Hand und konnte nur auf eine kleine Blende zurück greifen ;-)
    VG Axel
    Wanzman
    Wanzman
    Axel Thürling

  • Michael Gramatte 25. September 2007, 18:57

    Einfach Perfekt
    Das nennt sich Makro
    Liebe Grüsse, Micha
  • Jürgen Löhner 11. September 2007, 9:49

    Ein klasse Makro ist das geworden.
    Liebe Grüße Jürgen
  • Pit Positiv 6. September 2007, 11:43

    Hallo Uwe,
    alles keine Kunst. Dafür gibt es doch Makro-Objektive.
    Diese Aufnahme entstand mit dem AF-S VR 105 f/2.8G, die Nikon D80 war auf einem Dreibein-Stativ montiert.
    Aufnahmeabstand ca. 15 cm, so dass die Wanze noch nicht flüchten wollte.
    Weiter habe ich keine Hilfsmittel benutzen müssen, nur etwas Zeit und Geduld. :)
  • Uwe Peuker 5. September 2007, 22:29

    Die ist ja wirklich riesig.
    Manchmal frage ich mich, ob die außerirdischen schon da sind.
    Wie kommt man überhaupt so nah an so ein Tierchen ran ? Was für eine Technik hast du dafür benutzt ?
    Mfg
    Uwe
  • Campoleoni Aldo 5. September 2007, 10:22

    Schöne Aufnahme,sieht beinahe zum Fürchten aus!
    Gruss A.Campoleoni
  • Joachim Häfner 29. August 2007, 18:51

    Sehr nah dran. Tolle Schärfe.
    LG, Joachim
  • Dietrich WERNER 29. August 2007, 13:43

    Sehr gelungenes Makro dieser relativ großen Art (bis 15 mm)! Die Bedeutung der Punktaugen ist nicht restlos geklärt, sie unterstützen aber infolge ihrer großen Lichtstärke die Komplexaugen.
    Gruß Dietich
  • Dieter N. 28. August 2007, 21:58

    nicht gerade schön! ich meine die wanze ;-). Die Details der Wanze sind exzellent.
    Gruß, Dieter
  • Raffaela Kock 28. August 2007, 21:52

    Solang die aus meinem Bett bleibt ist alles klar.

    Schönes Bild

    Grußraffy