Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Die Reise der MV FRAM - 13

Die Reise der MV FRAM - 13

719 1

Gunnar Dillmann


Complete Mitglied, Biebertal

Die Reise der MV FRAM - 13

Unsere erste Anlandung in der Antarktis steht bevor! Auf der 2 km kleinen Insel Half Moon Island, in der Nachbarschaft der mächtigeren und vergletscherten Livingston Insel. Anfang März ist der Schnee auf der Halbmond-Insel komplett geschmolzen, aber gerade deshalb haben sich hier viele Zügel-Pinguine zum Brüten und Aufziehen der Jungen niedergelassen. Man sieht sie schon aus weiter Ferne.
3-4 Monate früher war hier wohl noch sehr viel Schnee:

Antarktika [91] - Little Dancer
Antarktika [91] - Little Dancer
Annette He

Unsere Anlandung stand lange in Frage: viel Wind und dadurch hohe Wellen und Dünung am Strand schienen eine Anlandung mit den Polarcircel-Booten unmöglich zu machen. Aber im Schutz der Bucht, der Berge und der Gletscher war es dann doch möglich. Aber dies hat sich erst auf den letzten Kilometern entschieden.

Kommentare 1

  • Annette He 30. März 2011, 17:02

    Ja, es ist sicher ein Unterschied, ob man die Gegend im Frühling oder im Herbst besucht. Als wir dort waren, war alles weiß und es hat geregnet. Der Nachteil daran, wenn man so früh im Jahr da ist, ist, daß es noch keine Küken gibt. Aber auch so fand ich die Gegend atemberaubend und die Zügelpinguine fand ich am herzigsten von allen Pingis, die wir gesehen haben. Dein Bild finde ich atemberaubend und weckt den Wunsch, mich sofort wieder auf den Weg in den Süden zu machen.

    LG Annette