Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Die Kultur des Bäckers

Die Kultur des Bäckers

394 14

Insulaire


Pro Mitglied, Ile de Ré

Die Kultur des Bäckers

Den Panettiere Gabriele
hört man des Nachts aus vollster Kehle
aus seiner Backstub' in Treviso
nur Arien schmettern wie Caruso.

Zur Bühne wird ihm seine Stube.
Im Mehlstaub wächst der Bäckerbube
zum Opern-Stare, traumgefeiert
(auch wenn die Stimme manchmal eiert).

Die laute Sanges-Kunst - ich wette! -
haut Mensch und Tier schnell aus dem Bette.
Und jede Nacht - so ab drei Uhr -
genießt die Nachbarschaft KULTUR.

Kommentare 14

  • Frank Lange 6. Oktober 2013, 15:32

    Sehr schön....
    Seltenes Motiv, wenig gewürdigteter Beruf, sehr gut bildlich festgehalten.

    Gruß Frank
  • Horst Witte 6. Februar 2013, 15:46

    Dämpfe und Gerüche von frisch gebackenem Brot sind mir unvergesslich.
  • Horst Witte 6. Februar 2013, 15:45

    Ich bin in einer Bäckerei groß geworden. Mein Vater hat zwar nicht gesungen, aber wohl von Klassik Ahnung gehabt. Ich vergesse nie, wie er eines Abends zu einer Musik im Radio sagte: "Das sind die Brandenburgischen Konzerte." Das hat mich wohl entscheidend geprägt.
    UND weil meine Mutter, meine Tante und Großmutter im Chor sangen (Brahms, Beethoven....).
    Ob heute noch ein Bäcker oder Metzger oder wasauchimmer wüsste, was die Brand. Konz. sind???!! ;-)
  • Insulaire 6. Februar 2013, 14:28

    Und ich gehe um diese Zeit erst in die Federn. :-)
  • Gisela Gnath 6. Februar 2013, 14:18

    :-)))
    Ich mag die Kultur des Bäckers..sth nämlich selnbst gern so früh auf.....aber ob ich dann singe?????
    lg Gisela
  • Dorothee K. 6. Februar 2013, 10:41

    Scheint aber ein Kombi-Laden zu sein, also vorn ein Grill, hinten Brot? Auf jeden Fall schauts aus wie 4 Uhr in der Früh (da stehen sie auf, die echten Bäcker, nicht die Teigling-Lieferanten), aber ob du da auch schon unterwegs warst??
  • Klacky 5. Februar 2013, 21:25

    Zum Glück dämpft das Mehl des Bäckers Sang.
    Sonst wär' mir um sein Leben bang.
    Mol Yère, Spätwerk
  • Bruni13 5. Februar 2013, 21:17

    einfach klasse...du bist ein genie!
    ich stelle mir nur noch den duft von frischem brot vor!!!!
    lg bruni
  • Hellmut Hubmann 5. Februar 2013, 18:41

    Vielleicht besser ihn hören als die Privaten sehen?
  • Stefan Brechensbauer 5. Februar 2013, 18:20

    Caruso sich hinter Tür versteckt
    Ich frage mich mit was er bäckt?
    Gruss Stefan
  • Joachim Haak 5. Februar 2013, 17:49

    ich übe auch
    beim Autofahren
    da schaff' ich locker
    drei Oktaven
    LG Jo
  • Axel Hoffmann (ogaxx) 5. Februar 2013, 16:59

    Ich mag solche Leute auch! Aber nur wenn sie 3 Häuser weiter wohnen

    LG Axel
  • Baron von Feder 5. Februar 2013, 16:25

    Ich hatte erst an den Klang der Hefe-Kultur gedacht...grins
  • Treborn Sellen 5. Februar 2013, 16:20

    Wenn es die nicht gäbe.....wäre es nur noch still.....schöne Geschichte .
    Hört sich wahr an.
    LG Nelli