Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Herbert Talinski


Basic Mitglied, Recklinghausen

Die Kraftwerke in Datteln, das alte links und das neue

Aus meiner Mottenkiste. Aufgenommen im August 2011 von der Halde Hoheward zwischen Herten und Recklinghausen

Kommentare 4

  • Michael Jo. 19. Oktober 2014, 18:01

    @ Herbert:
    absulut Deiner Meinung !

    Sagte ich doch: ale FOSSILER
    Energieträger beenden;
    als Rohstoff-Depot dagegen auf jeden Fall
    sehr wertvoll !
  • Jörg Ossenbühl 19. Oktober 2014, 17:57

    sehr groß dimensioniert, wieviel Haushalte usw. werden von dem Kraftwerk versorgt?

    lg jörg
  • Herbert Talinski 18. Oktober 2014, 20:02

    @Michael Jo, von dem Unfall hab ich nicht gehört, aber es ist das neue Kraftwerk.

    Zu deiner Forderung, den Bergbau zu beenden, hab ich auch eine andere Meinung. Unabhängig davon ob alternative Energien das Versorgungsproblem lösen können, sollten wir die Kohle doch nicht ganz beerdigen. Denn Kohle ist viel zu wertvoll, um verbrannt zu werden. Als Rohstoff für die Chemie oder zur Forschung sollten wir uns einen Restbergbau leisten können. Zumal wir eine hochentwickelte Zulieferindustrie haben, deren Produkte weltweit begehrt sind. Aber der Industriezweig bekommt auch erhebliche Probleme, wenn wir keinen eigenen Bergbau haben, wo man die Maschinen testen und vor Ort besichtigen kann.
    LG Herbert
  • Michael Jo. 18. Oktober 2014, 10:29

    ist es das neue Steinkohle-KW,
    bei dessen Errichtung vor ein paar Jahren
    dieser folgenschwere Unfall passierte
    (ein abgestürzter Stahl-Gitterträger
    oder so etwas) ?

    Ein imposantes Bauwerk;
    aber: wir sollten uns von der Kohle
    als fossiler Energieträger verabschieden !
    ich weiss:
    diese Forderung hören die Granden
    der örtlichen Politik (die der SPD) nicht gern ...

    LG Michael