Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

markus.barth


Pro Mitglied, Kurpfalz

Der Tag begann so schön

Hoffnungsfroh ging ich ans Werk, die Morgensonne drückte sich durch den leichten Dunst und beleuchtete den spätherbstlichen Wald, es versprach, ein schöner Tag zu werden.
Eine halbe Stunde dauerte es, bis sich erste Hochnebelfetzen zwischen die Sonne und mir zu schieben begannen. Noch war ich frohgemut, die paar Wölkchen werden sich bestimmt wieder auflösen - dachte ich. Stattdessen wurde das Grau immer dichter, kam immer tiefer und kurz darauf ging das Licht ganz aus.

Dies ist eine von insgesamt drei Sonnenaufnahmen, die mir gestern, am 25.11.2011 vergönnt waren. Sie zeigt eine Regionalbahn von Osterburken nach Möckmühl. Die Garnitur fuhr den Tag über mehrmals an mir vorbei und hatte jedesmal den "falschen" Bügel oben.

Kommentare 10

  • Vesko 15. Januar 2012, 1:36

    Wie der Zug da rauskommt und gleich im Licht glänzt, das ist ein Vergnügen anzuschauen! Sehr gelungen! Hochnebel ist wirklich tückisch! Die einzigen, die das einigermaßen genau vorhersagen können, sind die beim Flugwetterbericht des DWD! Alle anderen Wetterdienste kündigen meistens Sonnenschein an, wenn in Wirklichkeit Hochnebel sein wird.
  • Roni Kappel 28. November 2011, 23:02

    Hallo!

    Tolles Morgenlicht! :-)

    lg,
    Roni
  • Christian Kammerer 27. November 2011, 10:25

    Wem von uns ging es denn nicht auch schon so, man sitzt die ganze Woche bei schönstem Wetter im Büro und hat tausende von Motiven und Ideen im Kopf, dann kommt das Wochenende, man zieht bei Sonnenschein los und kommt mit einer, höchstens drei brauchbaren Aufnahmen nach Hause.

    Manchmal muss man es eben nehmen, wie es kommt und sich an den drei lohnenswerten Bildern erfreuen.

    Gruß Christian
  • Gerd Breuer 26. November 2011, 22:11

    Wie auch immer, ein gelungenes Bild ist es allemal.

    VG,Gerd
  • markus.barth 26. November 2011, 22:05

    @Gerd: Stören tut mich da garnichts. Ich wollte nur drauf hinweisen, dass es kein Nachschuss ist.
  • Gerd Breuer 26. November 2011, 21:47

    Schönes Licht und leicht geschwungene Landschaft , was stört da der falsche Bügel am Draht ?

    VG,Gerd
  • Klaus-H. Zimmermann 26. November 2011, 21:43

    Dann ist es also tatsächlich so gekommen, wie du befürchtet hattest.
    Wochenlang Sonne und keine Zeit zum Fotografieren, dann kommt die geplante Fototour und schon ist der Nebel da.
    Das ist wirklich sehr ärgerlich.
    Du hast das Beste draus gemacht, wie man an diesem tollen Bild sehen kann.

    Viele Grüße
    Klaus
  • Jan-Henrik Sellin 26. November 2011, 13:35

    Bei dieser Aufnahme überzeugen die Lichtverhältnisse dafür um so mehr.
    VG, Jan
  • KBS 705 (2) 26. November 2011, 12:48

    Egal welcher Stromabnehmer oben ist, die 143 ist immer ein Bild wert. Als ich Mitte September an der Frankenbahn war, war bei diesen RB-Leistungen auch immer der falsche Stromabnehmer oben.

    Mir gefällt's gut, das Licht, das den Schatten durchbricht passt einfach. Der Schatten auf der 143 ist zwar für meinen Geschmack etwas ungewohnt, ist aber dennoch nicht störend.

    Schön!

    Viele Grüße,
    Kevin
  • MichaelStengel 26. November 2011, 12:48

    da wast du gestern in guter gesellschaft hatte gestern irgendwie nen arbeitstag den man so nicht häufig haben möchte!

    lg michel