Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Mario Weigand


Free Mitglied, Offenbach

Der Rosettennebel

Hallo allerseits,

hier ein Bild des zentralen Bereichs des Rosettennebels. Ein Sternentstehungsgebiet im Sternbild Monoceros (Einhorn).

Es handelt sich wieder um einen Ausschnitt.
Das ganze Gesichtfeld in voller Auflösung gibt es hier:

http://www.skytrip.de/ngc2244-2a.htm


Die Aufnahme entstand am 2. März 2013 im Hintertaunus bei guten Bedingungen. Insgesamt wurde 4,25 Stunden lang Licht mit dem Pentax 105/670 SDP gesammelt, wobei 1,5 Stunden auf die Luminanz, 2 Stunden auf H-Alpha und 0,25 Stunden jeweils auf die Farben fallen. Die Datenreduktion erfolgte in Regim und die weitere Verarbeitung in Fitswork und Photoshop.


Viele Grüße,

Mario

Kommentare 7

  • Günter Härtwig 15. März 2013, 23:11

    Sehr beeindruckende Aufnahme....Respekt !!!

    VG
    Günter
  • Zyrusthc 13. März 2013, 2:48

    Gefällt mir alles Super. Auch die Farbgebung hat was für sich.

    LG Oli
  • Rainer Kuhl 12. März 2013, 17:41

    Mario,
    die Farbgebung ist immer Gesschmacksache, ich glaube es gibt da kein Richtig oder Falsch ;-)
    Hauptsache es gefällt !
    Gruß
    Rainer
  • Mario Weigand 12. März 2013, 15:48

    Hallo zusammen,

    Vielen Dank für euer Feedback!

    @ Rainer: richtig, der Rosettennebel hat einen beträchtlichen Reflexions- und auch [OIII]-Anteil.
    Das ist vergleichbar mit dem Orionnebel, der ja auch deutlich mehr Blauanteil aht, als z.B. der Pferdekopfnebel.
    Macht man ein H-Alpha-Komposit, geht das schnell verloren und der Nebel wir knallrot.
    Dem habe ich versucht entgegenzuwirken, da es nicht ganz der Natur des Objekts entspricht.
    Vielleicht war es etwas zu viel, keine Ahnung. Aber mir gefällt es... ;-)

    Viele Grüße,

    Mario
  • Rainer Kuhl 12. März 2013, 15:31

    Hallo Mario,
    wieder toll wie fein die Details herauskommen.
    Feine zarte Wölkchen zweichnen sich vom Hintergrund ab. Sehr schön gemacht!!!!
    ( Das ist keine Kritik: die Farben gehen etwas stark ins Lila? )
    Gruß
    Rainer
  • Rudolf Dobesberger 12. März 2013, 8:27

    Hallo Mario!
    Wunderschöne Details in den Globulen.
    Auch die Farbgestaltung spricht mich an.

    Mit Sternfreundegruß Rudi
  • Wolfgang WYY 12. März 2013, 8:07

    Hallo Mario,
    toll die Details, die du aufgelöst hast. Es geht nichts über gute H-Alpha Aufnahmen, das ist oft die halbe Miete!
    Alles in allem eine fantastische Astroaufnahme!
    Gruß, Wolfgang