Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Der kleine Dicke...

Der kleine Dicke...

982 17

Manfred Bartels


World Mitglied, Dörverden

Der kleine Dicke...

Gut sah er aus.
Ich hab ihn stehen lassen.
Vielleicht wäre er noch ein bißchen gewachsen.
Aber die Schnecken haben ihn geholt.
Und der Rest ist vertrocknet.
Pech gehabt.

Kommentare 17

  • Manfred Bartels 9. September 2005, 11:58

    @Gerdchen
    Auf Hainbuchen habe ich nicht geachtet.
    er stand am Seeufer.
    Vor einiger Zeit habe ich dort diesen gefunden.
    @Lene
    Ich fahre demnächst mal wieder hin.
    Jetzt ist es zu trocken.
    Diese Stelle besuche ich des öfteren.
    In der Nähe wachsen schöne Erdsterne.

    Ich danke für die vielen Anmerkungen.
    Ich werde mir die Stelle mal merken.
    Im vergangenen Jahr standen dort noch im Oktober so kleine Dicke.Gruß Manfred
  • Gerdchen Sch. 9. September 2005, 11:24

    Vielleicht handelt es sich ja doch um einen Hainbuchen-Röhrling. Wachsen am Standort Hainbuchen?
    LG Gerd
  • Dieter Craasmann 9. September 2005, 9:52

    Da könnt man glatt hineinbeißen, so schön sieht er aus.
    Gruß Dieter
  • Ewald Simon C. 9. September 2005, 9:22

    Zuerst ging es mir wie den anderen, ich dachte
    auch es ist ein Steinpilz, allein der Stiel zeigt das
    es ein Raufuß ist, wobei die Form wirklich sehr
    ungewöhnlich ist.
    Ein schönes Bild und ein gutes Mahl für die Schnecken.
    Viele Grüße
    Ewald Simon
  • Lene Busch 9. September 2005, 8:44

    hast Du ihn mehrfach besucht? :-))
    Foto wie immer... GUT
    Lene
  • Erich Teister 9. September 2005, 7:32

    der sieht ja aus wie gemalt
    sehr gut
    gruß
    et
  • Burkhard Wysekal 8. September 2005, 23:31

    Am Stiel erkennt man seine Familie....Gattung Raufußpilze.Eher ungewohnlich sind die Ausmaße des Stieles.Eine solch kompakte Form habe ich recht selten gesehen.Alles in allem gefällt mir Dein Birkenpilz sehr gut.
    Gruß Burkhard.
  • Caroline Piater 8. September 2005, 23:26

    Schöne Espenkappe/Birkenpilz ?...zarte Farbe, guter Schnitt-feine Schärfe..Licht ist klasse.

    LG, Caroline
  • Jürgen Wagner 8. September 2005, 23:08

    Für einen Birkenpilz häte ich den nicht gehalten, ich hätte bei dem dicken Stiel auch auf einen Steinpilz getippt.
    Mir gefallen Bilder, bei denen man den HG erkennt :-)
    Grüße, Jürgen
  • Harald Andres Schmid 8. September 2005, 22:38

    Schön ...
    Und der Kommentar fast ein existentialistisches Gedicht...
    Lieben Gruss, Harald Andres
  • Manfred Bartels 8. September 2005, 22:37

    Ist das schlimm wenn der Hintergrund körnig ist?
    Mich stört es nun wirklich nicht.
    Sowas hatte ich analog auch oft.
    Warum soll ich das hier wegbasteln, wenn die Camera das gemacht hat?
    Gruß Manfred
  • Conny Wermke 8. September 2005, 22:33

    Der sieht richtig knuffig aus..
    Auch bei mir ist der Hintergrund ein wenig körnig..

    LG Conny
  • Udo Arnscheidt 8. September 2005, 22:07

    Der Birkenpilz hat Läuse, oder wenigstens eine ;-))
    Sehr schöne Aufnahme dieses jungen Fruchtkörpers.
    Der grüne Hintergrund wirkt auf meinem Monitor ein wenig körnig. Aber der Pilz ist gut freigestellt.
    LG UDo
  • Trine Gutjahr 8. September 2005, 21:35

    Egal wie er heisst, davon versteh ich leider nicht viel, aber das Foto gefällt mir sehr gut, und sieh's mal so: Ist doch schön, sehr schön sogar, dass Du ihm diese Ehre erwiesen hast. Das jedenfalls finde ich schon bemerkenswert, denn die allermeisten Menschen hätten ihn entweder nicht beachtet oder schnöde "geerntet"...
    LG Peter
  • Stefan Traumflieger 8. September 2005, 21:28

    Hatte auf Anhieb auch an einen Steinpilz gedacht, aber der Stil passt da natürlich nicht.
    Den Pilz hast du sehr schön herausgearbeitet (LED ?) und vom Umfeld abgesetzt. Letzteres wirkt auf mich allerdings etwas unruhig.
    Find ich übrigens klasse, dass du nicht alles gleich abschnippelst was essbar erscheint...

    grüsse
    Stefan