Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Zp9


Free Mitglied

Der erste Gleiswechsel -Betrieb Deutschlands

Der erste einseitige Gleiswechselbetrieb (GWB) in Deutschland wurde am 17. Oktober 1951 an der Rampe zwischen Bebra und Cornberg –(Göttingen) in Betrieb genommen.

Im letzen Jahr wurde das Spektakel im Rahmen vom Dampffests in Bebra nachgestellt. Oberhalb des Eisenbahndorfes waren die Züge wirklich mal gleichauf.

Beim GWB wechselte der langsame Güterzug auf das linke Gleis, während der schnelle Zug auf dem rechten Gleis verblieb und den Güterzug überholte.

Ob nach der Elektrifizierung bis Göttingen ab dem Jahr 1963 Altbauloks der Baureihe 118 auf diese Strecke gelangten, weiß ich nicht. Für die 194 war von Süden aus m.W. immer die Fahrt in Bebra zu Ende.

Kommentare 10